1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sat Neuinstallation

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von schnab, 2. Februar 2010.

  1. schnab

    schnab Neuling

    Registriert seit:
    2. Februar 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Im Rahmen einer Renovierung des Hauses soll auch eine Dauchgaube gebaut werden. Bisher war die Schüssel immer auf dem Dach und somit für mich nicht erreichbar. Daher soll sie nun, wenn möglich, seitlich vom Fenster der Dachgaube befestigt werden.
    Welche Halterung benötige ich dazu oder ist die Stabilität bei einer 80er/90er (reicht die 80er) Schüssel nicht mehr gegeben.
    Welche ist zu empfehlen.
    Mit der Anlage möchte ich insgesamt vier Etagen versorgen.
    In jeder Etage sollte (irgendwann in Zukunft) die Installation eines TwinReceivers möglich sein.
    Dazu soll ein Kabelkanal gelegt werden, in dem auch CAT-Kabel installiert werden sollen. Ist es irgendwie günstig und ohne qualitative Nachteile möglich für jede Etage nur ein Kabel in den Kanal einzubringen?
    Die wirklichen Multiswitches sind dafür ja recht teuer.

    Welchen vierer/achter LNB ist empfehlenswert.

    Vielen Dank schon mal
     
  2. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.783
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Sat Neuinstallation

    - Dachsparrenhalter

    - Ja, 80cm reichen aus

    - Twinreceiver benötigen 2 Teilnehmerableitungen(!)

    In der Kombination keins

    Quattro Universal LNB + Multischalter sind vorzuziehen, gegebenenfalls mit Kaskadematrixen etagenweise arbeiten...

    EDIT
    Anlagenbeispiele:
    Sternverteilung ohne Kaskadeerweiterung
    http://www.spaun.de/files/a5401_de_pass_terr_4_6_8_12_or_16_receiver.pdf
    Sternverteilung mit Kaskadeerweiterung
    http://www.spaun.de/files/b9f8f_de_ske11s137.pdf
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Februar 2010
  3. schnab

    schnab Neuling

    Registriert seit:
    2. Februar 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Sat Neuinstallation

    Was heißt in dieser Kombination keins?
     
  4. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Sat Neuinstallation

    Auch wenn es oberlehrerhaft klingt: Denke schon jetzt beim Renovieren an die benötigte Erdung des Dachsparrenhalters und lege mit den Antennenkabeln gleich die 4mm² für den Potentialsausgleich rein.

    Nacher ist das ungleich schwieriger zu erledigen.

    Ich würde über die Schüssel noch ein kleines UKW-Dipol setzen, das packt der Dachsparrenhalter, wenn der Mast lange genug ist.


    Gruß,

    Wolfgang
     
  5. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Sat Neuinstallation

    Wir raten generell von Quad und erst recht von Octo-LNBs ab.

    Bitte lieber ein Quattro-LNB und dann ein Multischalter mit entsprechend vielen Ausgängen verwenden - der bietet auch die Möglichkeit, die von mir weiter oben angesprochene UKW-Antenne bei Bedarf mit einzuschleußen.

    Die Ausfallrate bei Octo-LNBs ist schon ziemlich hoch und der Freund von Quads bin ich auch nicht.

    Gruß,

    Wolfgang
     
  6. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.783
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Sat Neuinstallation

    Weil Octo LNB´s Mist sind und mit einem Quad kommst du nicht recht weit...
     
  7. schnab

    schnab Neuling

    Registriert seit:
    2. Februar 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Sat Neuinstallation

    Mit Quads hatte ich bisher keine schlechten Erfahrungen bei meinen Eltern gemacht, aber dennoch ist der Einwand sicherlich überlegenswert.

    Welches günstigen(nicht billigen) Quattros und Multischalter sind denn empfehlenswert?
    Was für Vorteile bringt mir ein UKW-Dipol? Radioempfang?
    Wann ist ein Potentialausgleichung sinnvoll? Bei etwaigen Blitzeinschlägen?

    Mfg

    Stefan
     
  8. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.783
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Sat Neuinstallation

    Poti Ausgleich ist Pflicht für das Verteilnetz um unzulässige Spannungen abzuleiten (Bei Gerätedefekten z.B.) -> Personenschutz/Geräteschutz

    Masterdung (Blitzstromfähig!) ist Pflicht, wenn die Antenne auf dem Dach (im blitzeinschlaggefährdeten Bereich) bzw gleich unter dem Dach/Traufkante montiert wird (im 2m Bereich) -> Gebäudeschutz

    Näheres dazu und quasi alle Infos/aktuelle Normen/Beispielbilder etc zur Erdung/Potentialausgleich hier im Forum:
    http://forum.digitalfernsehen.de/fo...-dvb-s/207741-satanlage-richtig-erden-26.html

    Quad LNB stellt 4 direkte Anschlüsse parat -> 4 Etagen a 1 Twinreceiver = gebraucht werden dann mindestens 8 Anschlüsse. Daher meine Aussage, dass du mit dem Quad nicht weit kommen wirst...

    Daher lieber gleich richtig machen... Kein Octo sondern -> Quattro Uni LNB + Multischalter für x/Teilnehmer/Tuner (Ein Twinreceiver hat 2 Tuner)

    LNB: ALPS Quattro Universal, ob das jetzt auf deine vorhandene Schüssel passt, oder ob du einen Adapterring bzw Umbauadapter benötigst, siehst du selbst, wenn du dein vorhandenes LNB begutachtest
    (Manch Hersteller haben "eigene" Befestigungssysteme z.B. Kathrein, Technisat etc)

    Exakt. Das wäre für die Einspeisung "ortsüblicher" UKW Radio Sender ins Verteilnetz, so dass jeder seine vorhandene Stereoanlage/Tuner daran anschliessen könnte
     
  9. i.team

    i.team Gold Member

    Registriert seit:
    18. Juli 2006
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Sat Neuinstallation

    Eine sehr gute Sat-Antenne ist wichtig, die stabil genug jeden Sturm aushält ( ohne zu verdrehen oder schlimmer ... ) !
    Meine Empfehlung wäre die neue FaVal SE 85 Premium Aluminuim - das ist absolute Spitzenklasse.
    80-99 cm - Pixelos Deutschland - Hier kaufe ich gerne ein, weil Service einfach Service ist.
    Ein gutes Quattro-LNB bekommst Du heute von sehr vielen Herstellern z.B. von ALPS, HUMAX, FaVal .
    Dann müssen 4 Kabel vom LNB zum 8-fach Multischalter. Sehr gute Schalter bekommst Du von Spaun, JULTEC, Grundig.
    Aber auch kleinere Marken sind sehr gut und etwas preiswerter z.B. die weißen FaVal Multischalter ( wenn Du alles von einer Marke / Händler haben willst ).
    Vom Multischalter ziehst Du dann die Kabel in die einzelnen Zimmer.
    Octo LNB sind ok, aber ich empfehle sie nur als Notlösung. Quattro LNB + Multischalter ist der bessere Weg !
     
  10. sat 01

    sat 01 Gold Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2010
    Beiträge:
    1.459
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Sat Neuinstallation

    Meine Empfehlung wäre die neue FaVal SE 85 Premium Aluminuim - das ist absolute Spitzenklasse. @ i.team

    Woher nimmst du diese Sicherheit ,das diese Antenne so gut ist? Sie ist doch erst wenige Tage erhältlich! Oder hast du sie schon vorher testen können? Vom optischen her sieht sie ja ganz wertig aus nur ob sie das hält ,zeigt sich erst in ein paar Jahren !
    Wenn sie ein paar Stürme überlebt hat.(oder auch nicht)
     

Diese Seite empfehlen