1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sat multiswitch

Dieses Thema im Forum "HILFE!!!! Alles kaputt???" wurde erstellt von michimann, 24. Juni 2011.

  1. michimann

    michimann Neuling

    Registriert seit:
    24. Juni 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo, ich habe eine Frage:
    Wir haben einen SAT Multiswitch 4/8 installiert, an dem zur Zeit 2 separate Sat-Receiver plus TV Geräte hängen. Das Problem ist: Wenn ich meinen Receiver in der ersten Etage abklemme oder auch nur das HD Anschlusskabel vom TV Gerät nehme hat der zweite Receiver im Parterre kein Signal mehr. Ich dachte, die Receiver sind absolut unabhängig voneinander oder können wir da falsch verkabelt haben? Wir sind Laien was das betrifft, die Eingänge haben wir alerdings richtig belegt.
    Danke schon mal für eure Hilfe!
     
  2. DO4NC

    DO4NC Silber Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    809
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Sat multiswitch

    Ist jeder Receiver mit einem Ausgang des Multischalters verbunden?
    Oder hängen beide an einem Ausgang?
     
  3. Eheimz

    Eheimz Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    11.765
    Zustimmungen:
    94
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    TS HD8-S
    Dreambox 500 HD
    Dreambox 7020HD V2;
    180cm Mabo 57°O-45°W
    Inverto Red Twin Flansch
    AW: Sat multiswitch

    Also Aufbau der Anlage ?

    -Marke/Bezeichnung MS ?
    -LNB ?
    -Nur zwei Teilnehmer oder mehrere?

    Probiere mal einen "unbenutzen" Anschluss des MS, wie ich das verstanden habe.
     
  4. michimann

    michimann Neuling

    Registriert seit:
    24. Juni 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Sat multiswitch

    Werd ich erst am Abend ermitteln, hab die Bezeichnungen der Geräte leider nicht dabei. Der MS könnte ein SPAUN SMS 5808 sein, hab mal nach Bilder recherchiert, genauer kann ich das aber erst am Abend sagen.
    Auf jeden Fall sind nur 2 Geräte angeschlossen und je Gerät hängt an einem separaten Ausgang.
    Trotzdem schon mal vielen Dank für eure Hilfe und Mühen, ich werd später genauer informieren.
    LG
     
  5. Thomas H

    Thomas H Platin Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    2.315
    Zustimmungen:
    48
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiCorder HD S2
    AW: Sat multiswitch

    Ich würde da mal Blind auf die Spannungsversorgung und nen Switch ohne eigenes Netzteil tippen.
    Ansonsten, es muß jeder Receiver vom Switch her ein eigenes Kabel haben und es muß die LNB-Versorgung im Receiver eingeschaltet sein.
    Und bei längeren Kabeln sollten es gute Dämpfungsarme 90 od.100dB Kabel sein, die nicht aus dem Baumarkt stammen.

    Und die F-Stecker sollten absolut sauber montiert sein!
    Ein Fädchen der Abschirmung in Kontakt zum Mittelleiter genügt schon um das Signal zu dämpfen.
     
  6. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Sat multiswitch

    Eher weniger. Das weitaus Fatalere ist, dass dadurch ein Kurzschluss entsteht und die Schaltspannung von 13/18V nicht mehr zuverlässig ankommt.

    Wenn der Multischalter dann eine Standby-Schaltung hat, geht er schlafen, wenn der andere, korrekt ansteuernde Receiver aus ist.

    Das wird auch das Problem des Threaterstellers sein.

    Die beiden Kabel der Ableitung am Switch und Receiver abklemmen und auf Druchgang Innen-/Aussenleiter prüfen.

    Gruß,

    Wolfgang
     

Diese Seite empfehlen