1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

SAT-MOTOR (ROTOR)

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von marod, 5. Dezember 2003.

  1. marod

    marod Neuling

    Registriert seit:
    26. November 2003
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Mölln
    Anzeige
    Hat jemand von euch erfahrung mit SAT-motoren (rotor)????

    Habe bemerkt, wenn der Motor zwischen Receiver und Multischalter angeschlossen ist, dass der Empfang von Transponder 89 viel weniger ist, alle andere sind nur etwas weniger.

    Alle Kabel und Anschlüsse erneuert und geprüft, also daran kann es nicht liegen.

    Der Palcom 2100 CI Empfangsskala gibt ohne Motor bei Transponder 89 ungefähr 11 an, und mit Motor 4,3
    Bei den anderen Transponder sind es ungefähr 1,5 weniger.

    Würde mich auf die Antwort freuen.

    Marod
     
  2. Angel

    Angel Talk-König

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    5.207
    Spiele mal bei dem besagten Transponder 89 mit der Frequenz... winken

    Gruß
    Angel
     
  3. 01-KUKUK-01

    01-KUKUK-01 Guest

    Die Palcoms können bei manchen Satelliten eine Abweichung der Frequenz und SR um 1-3 Punkte nach oben oder unten vertragen.Dann loggen sie sich schneller ein.

    Ich würde den Motor mit einem Receiver steuern und die Signale des LNB auf einen zweiten Receiver leiten, das ergibt ein feineres Tuning und der Signalverlust ist auch weg.
     
  4. marod

    marod Neuling

    Registriert seit:
    26. November 2003
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Mölln
    Spiele mal bei dem besagten Transponder 89 mit der Frequenz...

    Danke Angel, hab ich schon oft gemacht.


    Ich würde den Motor mit einem Receiver steuern und die Signale des LNB auf einen zweiten Receiver leiten, das ergibt ein feineres Tuning und der Signalverlust ist auch weg.

    Habe anscheinend nicht so viel Geld wie du.
    trotsdem vielen Dank Kuckuck.
     
  5. Angel

    Angel Talk-König

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    5.207
    Auf Transponder 89 liegen die Programme von RTL und seltsamerweise haben hier die Receiver von Digenius und Palcom wohl ein Problem.
    Und mit welchem Ergebnis ???

    Nur mit der Profi-Firmware lassen sich die Transponderdaten dauerhaft ändern.

    Gruß
    Angel
     
  6. marod

    marod Neuling

    Registriert seit:
    26. November 2003
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Mölln
    hi, Angel

    Du hast geschrieben:
    Auf Transponder 89 liegen die Programme von RTL und seltsamerweise haben hier die Receiver von Digenius und Palcom wohl ein Problem.

    WELCHES PROBLEM (mit Motor oder immer)


    Und mit welchem Ergebnis ???
    Nur mit der Profi-Firmware lassen sich die Transponderdaten dauerhaft ändern.

    Wieso dauerhaft, wenn ich in dem Moment wo ich den Frequenz ändere, sich nichts verbessert????
    Die Profi-Firmware hatte ich schon raufgespielt.

    Gruß, Marod
     
  7. Angel

    Angel Talk-König

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    5.207
    Nicht immer und auch ohne Motor. winken
    Ich konnte schon feststellen, dass wenn man auf dem besagten Transponder die Frequenz um 3-4 MHz gesenkt hatte, wieder die normale Signalstärke vorhanden war.

    Darf man erfahren um welchen Motor es sich handelt ?

    Gruß
    Angel
     
  8. marod

    marod Neuling

    Registriert seit:
    26. November 2003
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Mölln
    Hi, Angel

    SAT-ANTENNEN ROTOR SATELLITEN MOTOR : SM3D12 DiseqC 1.2 Positionierer mit "Go To X" Funktion für automatische Antennenausrichtung Eigenschaften : Rotor der neuen Generation mit DiseqC 1.2 und "GO TO X" kompatiblem Positionierer für die automatische Ausrichtung von SAT Antennen "GO TO X" Funktion für Motoreinstellung ohne Programmierung Motorsteuerung erfolgt über Koax-Kabel Motorsteuerung und Programmierung mittels zwei Tasten am Motorgehäuse möglich Starke "Polarmount" Konstruktion für idealen TV Satelliten Empfang Für Antennen bis 1,4 m Durchmesser 12kg Gewicht Schnelles Drehen Geräuscharm Schwenkbereich 95° Funktionsfähig in allen Klimazonen Einfache Montage Made in Europa

    Klingt Gut nichtwahr.

    Gruß, MAROD
     
  9. Angel

    Angel Talk-König

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    5.207
    Auweia, ich hatte es schon befürchtet. sch&uuml

    Zu den Angaben des Hersteller verkneife ich mir mal jeden Kommentar. breites_ Wenn du die Möglichkeit besitzt, dann gebe ihn zurück und besorge dir einen Moteck SG-2100. winken

    Gruß
    Angel
     

Diese Seite empfehlen