1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sat-IP-Lösung für ein kleines Hotel

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Stone Cold 3:16, 13. Januar 2016.

  1. Stone Cold 3:16

    Stone Cold 3:16 Senior Member

    Registriert seit:
    13. August 2002
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Hallo!

    Momentan sind wir in der Planungsphase für den Umbau unseres kleinen Hotels.

    Ich möchte auf eine Verlegung von Sat/Antennen-Coax-Kabeln komplett verzichten und die ca. 30 Zimmer-TVs nur noch per Netzwerk anschließen. Es sollten ca. 60 FTA-Sender von einem Satelliten (Astra) und ca. 10-15 DVB-Sender (auch FTA) von den Hotel-TVs empfangbar sein.

    Auf der Astra Seite bin ich auf folgende Sat-IP-Server-Lösung gestoßen: http://www.satip.info/sites/satip/files/files/SATtoIP_Johansson5400.pdf. Die unterstützte Multicast-Betriebsart scheint so weit sehr geeignet für mein Vorhaben zu sein.
    Leider fehlt dem jedoch die Möglichkeit DVB-T (und DVB-T2) zu empfangen.

    Was haltet Ihr davon den Empfang in den Hotelzimmern komplett auf SAT-IP umzustellen und welche Probleme habe ich hier zu erwarten? Könnt Ihr vielleicht Geräte/Lösungen emfpehlen welche hier besser geeignet sind?

    Danke im Voraus und Grüße.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Januar 2016
  2. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.672
    Zustimmungen:
    215
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    Ich bin wirklich nicht fit in diesem Thema - aber mal ein paar Gedanken über die Datenraten.
    Ich denke, die maximal 32 Sender beziehen sich auf vier Transponder, die jede dieser Johannsson Boxen gleichzeitig verarbeiten kann. Wenn dann auf jedem Transponder je 8 Fernsehprogramme ausgestrahlt werden, kommt das hin.
    Mit zwei Boxen könnte man sich im Multicast-Betrieb dann 8 Transponder ausgucken, die man sichtbar machen will.
    Wenn da wirklich permanent die Daten aller Sender übertragen werden, ist das Netzwerk sehr schnell "dicht". Über WLAN würde ich da wenig Hoffnung haben, das durchzubekommen. Sogar kabelgebundenes 100 MBit Ethernet wäre bei 60 Sendern überfordert, ARD in SD hat soweit ich weiß ca 7 MBit/sec Datenrate, in HD noch etwas mehr....
     
  3. Stone Cold 3:16

    Stone Cold 3:16 Senior Member

    Registriert seit:
    13. August 2002
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Danke für Deine Antwort.

    Der besprochene Johansson SmatTV 5400 Server bietet neben Multicast noch folgenden Betriebsmodus: "In dynamic mode 32 clients can simultaneously watch every channel which is available on the 4 satellite bands." Mit diesem Modus würde maximial eine eine Datenrate von 640 Mbit/s entstehen, falls alle 32 Clients gleichzeitig HD-Sender schauen. Für unsere 1 GBit/s Netzwerk-Infrasturktur wäre das machbar. Da der Server über 4 LNB - Eingänge verfügt, hätten die Clients somit Zugriff auf alle FTA-Sender eines Satelliten?
     
  4. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.102
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
  5. Stone Cold 3:16

    Stone Cold 3:16 Senior Member

    Registriert seit:
    13. August 2002
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Als Clients werden voraussichtlich ausschließlich Panasonic TVs zum Einsatz kommen, also keine Set-Top-Boxen. Auch ist ein Empfang per WLAN momentan nicht vorgesehen, sondern ausschließlich über Ethernet.
     
  6. Stone Cold 3:16

    Stone Cold 3:16 Senior Member

    Registriert seit:
    13. August 2002
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Für die Einspeisung DVB-T/T2 wäre der UNIVERSE Ref. 8600 (Johansson 8600 Universe) eine Option.
    Entschuldigt meine Unwissenheit: Laut der Beschreibung kann das Gerät einen Transponder aus jeder DVB-Quelle (DVB-S/S2, DVB-T/T2, DVB-C) empfangen. Bedeutet das konkret auf DVB-T bezogen, dass ich mit dem Gerät nur einen Kanal bzw. Mux empfangen kann oder beinhaltet bei DVB-T ein Transponder mehrere Kanäle. Ich benötige eigentlich nur die die Kanäle 27 (SRF1 HD und SRF2 HD)und 59 (ORF1 HD und ORF2 HD) und 7 (Rai 1-3 und Rai News). Bedeutet dies, dass ich 3 solche Geräte benötige um die erwähnten 8 Sender einzuspeisen oder genügt 1 Gerät?
     
  7. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.319
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    73
    Drei terrestrische Kanäle = jeweils mehrere Programme = jeweils ein Modulator/Streamer erforderlich.

    Bei dem DVB-T-Angebot in Südtirol käme für mich nur eine Koaxverteilung mit Sat. und DVB-T in Betracht. Auch nur Flats mit Hotelmode und Copy-Funktion. Das haben die geplanten Typen hoffentlich.
     
  8. SanBernhardiner

    SanBernhardiner Silber Member

    Registriert seit:
    20. Juni 2015
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    1.387
    Punkte für Erfolge:
    143
    HD wird mit ca. 15 Mbps gesendet.
     
  9. wrath

    wrath Neuling

    Registriert seit:
    20. Januar 2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ich bin ebenfalls auf der Suche nach einer IPTV Lösung für unser 20 Zimmer Hotel. Meiner Meinung nach ist es derzeit ziemlich verwirrend durch die verschiedenen Produkte und Spezifikationen durchzublicken.

    Das oben genannte Produkt (Johannson Ref. 5400) habe ich mir auch schon angeschaut. Das ist also ein Sat-IP Server mit 4 Sat Eingängen.
    Bedeutet das auch direkt, dass in dem Gerät 4 Tuner verbaut sind und so auch "nur" gleichzeitig 4 Transponder gleichzeitig abgerufen werden können?
    Weiter ist der Server doch Multicastfähig, laut PDF. Unter Multicast verstehe ich, dass der Server das Signal ins Netzwerk gibt und alle Clients die den Content empfangen möchten nehmen es sich. Wobei es dann egal ist, wie viele Clients sich den Content nehmen. Warum gibt es dann eine Begrenzung von 32 Clients?

    Der Johannson Ref. 5400 ist also ein so genannter Sat-IP Server. Weiter Frage ich mich wo z.B. der Unterschied zu einem TVCaster von Motama liegt? Außer, dass die IPTV Server über CI Slots verfügen und somit PayTV direkt am Server entschlüsseln können. Dies ist nämlich im Sat-IP Protokoll wohl nicht vorgesehen.

    Weiter habe ich noch Produkte von der Firma Digital-Devices gefunden. Diese beschreiben sich als "Netzwerktuner" und haben bis zu 8 verbaute Tuner. Weiter besitzen die Netzwerktuner ebenfalls CI Slots. Ist das eventuell der einzige Grund warum sich diese Netzwerktuner nicht Sat-IP Server heißen?

    Eventuell weiß jemand wie und wo da genau die Grenzen sind und wie sich das ganze mit der Multicast Begrenzung ergibt und kann diese Fragen beantworten. Ich wäre dankbar!
     
  10. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.102
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN

Diese Seite empfehlen