1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

SAT IP in der Wohnung (Erstinstallation)

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von opa38, 16. Januar 2016.

  1. opa38

    opa38 Talk-König

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    6.999
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Mittellos
    Anzeige
    Hi
    Ich habe seit kurzen ein neuen SAT Anschluß im Kinderzimmer erhalten. (Neumontage einer SAT Schüssel auf dem Dach)
    Derzeit nutze ich noch eine Multytenne auf dem Balkon, welche direkt an mein TV im Wohnzimmer angeschlossen ist.

    Frage nun.....
    Ich würde gerne das SAT Signal aus dem Kinderzimmer zusätzlich im Schlaf und Wohnzimmer nutzen.
    Allerdings ohne Kabel zu verlegen.
    Die Balkon Multytenne sollte verschwinden.

    Wie läßt es sich nun bewerkstelligen, das ich...
    1. Im Wohnzimmer SAT und auch Sky empfangen kann (2TB Sky+ Receiver orhanden)
    2. im Schlafzimmer SAT empfangen kann.

    Ein leistungsstrarkes WLAN Netz ist vorhanden. Zudem hänge ich am 50Mbit Kabel.
    Und, wenn welche Geräte werden notwendig sein??
    Habt Ihr da Empfehlungen???
     
  2. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.104
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    1. 2 Beiträge darunter geht es um Sat>IP, wette nichtmal das gelesen
    2. Boarsuche ist voll mit solchen Fragen => site:forum.digitalfernsehen.de sat ip in der wohnung - Google-Suche
    3. Dachmontage der notwendige Hinweis auf die ErdungsPFLICHT (siehe hier in der Rubrik oben angepinnter Beitrag zur Erdung
    4. weiß keiner was eine 50Mbit Kabel Anbindung mit dem Vorhaben zu tun haben soll .....Weniger Infos allgemein, dafür aber die unnötigen !
    5. weiß keiner etwas über die Neu-Installation der Dachantenne, jegliche Infos darüber nur per Glaskugel-Variante ersichtlich (hat akt. keiner, gingen zu Weihnachten alle aus als die vielen Fragen zu den neuen TV-Geräten kamen)
     
  3. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.446
    Zustimmungen:
    216
    Punkte für Erfolge:
    73
    Mit nur einem Anschluss von der Gemeinschaftsanlage nur dann, wenn der Anschluss Unicable/JESS (= teilnehmergesteuerte Einkabelsysteme) unterstützt und eine ausreichende Anzahl von Userbändern zur Verfügung steht. An einem Anschluss einer konventionell gesteuerten Satanlage kann man ohne Einschränkungen der Programmwahl zeitgleich lediglich einen Tuner betreiben. Du musst also erst herausfinden resp. schreiben, um welche Art Gemeinschaftsanlage es sich handelt.
     
  4. opa38

    opa38 Talk-König

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    6.999
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Mittellos
    Hi raceroad

    Es wurde eine SAT Anlage für 8 Teilnemer auf dem Dach (80cm Schüssel) installiert. Der Multischalter befindet sich im keller.
    Jeder Teilnehmer hat 2 Anschlüsse am Multischalter, welche an einer Aufputzdose vorhanden/angeschlossen sind.
    Es lassen sich somit 2 verschiedene Programme ansehen und aufnehmen.
    Ich würde nun dieses stärker ankommende Signal bei mir im Kinderzimmer nutzen und ins Schlafzimmer und Wohnzimmer verteilen.
    WLAN ist mittels ASUS Router vorhanden.
     
  5. klooseklaus

    klooseklaus Junior Member

    Registriert seit:
    22. November 2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Ich versuche das mal zusammenzufassen, ob ich das richtig verstanden habe:

    Der aktuelle Zustand ist:

    Multytenne auf dem Balkon, Kabel direkt ins Wohnzimmer, Sky-Receiver an der Balkon-Antenne
    null Sat-Empfang im Schlafzimmer
    neu:
    eine Sat-Doppeldose (von der Gemeinschaftsantenne) im Kinderzimmer

    Der Wunschausbau:
    Sat-Empfang von der Gemeinschaftsanlage an drei Empfangspunkten:
    -Wohnzimmer (Sky-Receiver)
    -Schlafzimmer
    -Kinderzimmer

    und das realisiert über ein System, das die SAT-Signale der Doppeldose Kinderzimmer per IP und WLAN in die übrigen Räume verteilt?
     
  6. opa38

    opa38 Talk-König

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    6.999
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Mittellos
    Ja genau....wobei Kinderzimmer keine Preorität hätte.
    So wie ich es verstehe, würde evtl. eine WLAN Installation oder per Strom realisierbar sein.
    Problematisch ist wohl auch der Sky Receiver....der sich nicht einbinden läßt.....
     
  7. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.104
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    Jetzt mal eine ggf. komische Frage (für dich, für mich ist das sehr komisch).....
    Warum wurde da eine neue Sat-Versorgung gebaut und nur das Kinderzimmer damit versorgt ???
     
  8. opa38

    opa38 Talk-König

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    6.999
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Mittellos
    Wir haben als ETG die jählichen anfallenden 1000€ Kabelgebühren gespart und uns für eine SAT Anlage entschieden.
    Dank ungenutzen Kamin, konnte jeder kostengünstig ein SAT Anschluß vom Dach im Kinderzimmer erhalten.
    Die Weiterleitung des SAT Signal innerhalb der eigenen Wohnung ist ja Eigentümersache.
     
  9. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.446
    Zustimmungen:
    216
    Punkte für Erfolge:
    73
    Dann hätte man das aber anders als mit einem konventionell gesteuerten Multischalter aufziehen sollen. Denn für das, was Du eigentlich möchtest
    , reicht die Twindose nicht. Du spielst jetzt mit dem Gedanken, auf die Versgung des KiZis zu verzichten. Die Frage ist aber: Ist das eine Dauerlösung? Warum hat man nicht (wenigstens) vier Unicable-Umsetzungen vorgesehen? Das wäre (für eine Satellitenposition) nicht wesentlich teurer geworden.

    Die zweite Baustelle ist die Signalverteilung innerhalb der Wohnung. Auf WLAN alleine würde ich nicht setzen müssen. Ein HD-Stream braucht bis etwa 15 MBit/s.

    Und was soll ohne Kabel an die Stelle des Sky-Receivers treten? Sat > (W)LAN > Sat geht nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Januar 2016
  10. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.104
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    Ich höre immer nur "günstig", da möche ich mal wieder das mit der Erdung gar nicht ansprechen (da macht man sich güstigsterweise sein eigenes Bild vom Horror der Installation) ....

    WENN man übrigens etwas plant dann sollte das doch wirklich auch richtig sein, und 2 Versorgungen für eine Wohnung ist einfach 2 zu wenig wenn man noch zum Twin-Anschluss im Wohnzimmer ein Kinder- und ein Schlafzimmer hat (was ggf. später auch mal versorgt werden soll).
    Ohne das zu berücksichtigen plant man übrigens so Sachen wie die hausinterne Weiterversorgung vor der Umstellung der Anlage, da hätte man noch einfachst etwas ggf. direkt ändern können (i.d.R. Sat>IP Versorgung am Multischalter + Router-Installation dort + Netzwerk-Kabel mit ziehen.... etc.)
     

Diese Seite empfehlen