1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sat-IP Converter umgekehrt nutzen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Jomiko, 17. November 2013.

  1. Jomiko

    Jomiko Junior Member

    Registriert seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    Hallo,
    ich renoviere derzeit unseren Partykeller und habe bisher, da der 4er LNB des Hauses, in dem sich der Partykeller befindet voll belegt ist, eine "Master-Slave Weiche" eingesetzt, um die beiden Fernsehanschlüsse dort anschließen zu können, da nur eine Koax-Leitung vorhanden ist.
    Ich wohne im Nachbarhaus und habe von dort vor zwei Jahren ein Ethernetkabel in den Partyraum verlegt und dort einen Access-Point angeschlossen. Jetzt kam mir die Idee, mit der Sat-IP Technik eventuell das TV-Signal von meiner Sat-Anlage im Nachbarhaus rüberzuholen und so mit dem Ethernetkabel alle Anschlüsse im Keller zu versorgen.
    Streame bei Beamervorführungen heute schon mit meiner DM7020HD auf den Laptop.
    Jetzt habe ich aber keine Lust, drei Sat-IP Receiver für je 100€ zu kaufen und würde gerne die alten DVB-S Boxen weiternutzen.
    Weiß jemand, ob man dazu das IP-Signal wieder zurückandeln kann? Das wäre ja die umgekehrte Nutzung des Konverters auf der anderen Seite. Oder können die Geräte nur in die eine Richtung umwandeln?

    LG
     
  2. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.485
    Zustimmungen:
    231
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Sat-IP Converter umgekehrt nutzen

    Das wäre sie nicht.

    Um einen "normalen" Satreceiver nutzen zu können, müsste das komplette Signal des Satelliten auf IP umgesetzt, übertragen von der von Dir gesuchten Wunderkiste wieder rückgewandelt werden. Nur bräuchte man, um das komplette Satsignal auf ein LAN zu packen, in einer groben Abschätzung eines mit der Geschwindigkeit von VDSL 5000.

    Per Sat-IP wird nur das übertragen, was ein Sat-IP-Client tatsächlich braucht und anfordert.
     
  3. Jomiko

    Jomiko Junior Member

    Registriert seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Sat-IP Converter umgekehrt nutzen

    Ups...
    Da hab ich gar nicht dran gedacht dass der Receiver über Koax ja keine Anfrage schicken kann was er gerade braucht und daher alles umgesetzt werden müsste :rolleyes:

    Aber dann müsste ja z.B. NetCologne an den mit deren TV versorgten Immobilien ein riesen Trafficaufkommen haben, da sie ja, wie sie selbst sagen, Glasfaser bis in den Keller legen und dann über HFC die vorhandene Verkabelung nutzen, da läuft ja dann parallel noch Internet drüber :eek:
    Muss ja dann eine Monstermaschine sein die das umsetzt
     
  4. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    20.354
    Zustimmungen:
    4.710
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: Sat-IP Converter umgekehrt nutzen

    Das Fernsehen läuft da aber nicht über IP sondern normal über Glasfaser. Und so eine Glasfaser schafft "etwas" mehr Datenrate als VDSL 5000. Aber selbst über IP wäre das kein Problem, weil dieselben Daten an alle Benutzer parallel gesendet werden, da muß ja nichts doppelt übertragen oder selektiert werden.
     
  5. Jomiko

    Jomiko Junior Member

    Registriert seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Sat-IP Converter umgekehrt nutzen

    Also stimmt es dass man da einfach DVB-C und DOCSIS drüber schickt und das ganze 1:1 auf die Koax setzt? (Jetzt mal von den verschiedenen Frequenzbereichen abgesehen)
     
  6. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    20.354
    Zustimmungen:
    4.710
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: Sat-IP Converter umgekehrt nutzen

    Bei Kabel Deutschland ja, und bei den meisten anderen dürfte es ähnlich sein.
     
  7. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.123
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Sat-IP Converter umgekehrt nutzen

    [​IMG]


    Unicable-Quad LNB mit 3x Legacy verwenden = 3 Receiveranschlüsse mehr zur Verfügung (und 4 Receiver sogar über eine Leitung möglich)
    D.h. an 3 Leitungen ändert sich zu "zuvor" gar nichts da über Legacy versorgt und der 4. Strang wird zum Unicable-versorgten Strang der dann 4 Receiver zulässt.
     
  8. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.744
    Zustimmungen:
    247
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    AW: Sat-IP Converter umgekehrt nutzen

    Das ist auch eine gebäudeübergreifende Verkabelung, und eigentlich genau wie für Antennenkabel nicht statthaft!

    Unter einigen Randbedingungen sollte das aber zumindest keine Gefahr heraufbeschwören:

    - Access-Point wird über ein Netzkabel ohne Schutzleiter oder ein Steckernetzteil versorgt.
    - Es sind keine Geräte mit Netzwerkkabeln an das Kabel aus dem Nachbarhaus angeschlossen, sondern es wird ausschließlich WLAN genutzt.

    Gibt es ein leitende Verbindung über den Schirm des Kabels zwischen den Erdungen der beiden Gebäude, so kann es bei schlechter Erdung schon im Normalbetrieb ohne Blitzeinwirkung zu Ausgleichsströmen von einigen Ampere über den Schirm des Kabels kommen.

    http://www.gebäude-vernetzen.de/

    Daraus außerdem:
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. November 2013
  9. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.123
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Sat-IP Converter umgekehrt nutzen

    ... nicht wenn sie einen Banderdungserder haben (z.B. Doppelhaus-Hälfte)
    ... aber ansonsten ist das natürlich alles richtig
     
  10. Jomiko

    Jomiko Junior Member

    Registriert seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Sat-IP Converter umgekehrt nutzen

    AP hat ein Netzteil ohne Schutzleiter, ist ein D-LINK.

    So ist das größtenteils, Ein Mal im Monat hängt der Laptop mit Beamer am Kabel dran.

    Kann man das irgendwie messen ob das bei mir der Fall ist?
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. November 2013

Diese Seite empfehlen