1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

SAT-Installation erneuern

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Michael92, 5. Januar 2014.

  1. Michael92

    Michael92 Neuling

    Registriert seit:
    5. Januar 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,
    ich bin neu hier und gleich mal paar Fragen. Wir wollen demnächst die komplette SAT-Installation erneuern. Was bleibt und nicht erneuert werden soll ist eine Schweiger Satschüssel mit 1m Durchmesser.
    Wir haben insgesamt 5 Twin-Receiver in Betrieb wo einer bisher mit beiden Leitungen und die anderen 4 nur mit einer Leitung versorgt werden. Die anderen 4 Twin-Receiver werden dann auch gleich mit zwei Leitungen angeschlossen. Die Längste Kabelstrecke beträgt ca. 40m und das gleich viermal runter zu meinen Eltern. Die Kürzeste Länge beträgt ca 7m. Das ist die jetzige Konfig mit Octo-LNB.
    Ich hab mich schon ein wenig eingelesen und hab schon hoffentlich gute Geräte rausgesucht.
    Als LNB werf ich mal ein ALPS Quattro LNB oder was auch oft empfohlen wird ein Inverto Black Premium Quattro in den Raum.
    An Multischalter hab ich eine bisl größere Auswahl:
    Axing SPU 510-09 premium line
    Kathrein EXR 1512
    Spaun SMS 51203 NF
    und mein Favorit Jultec JRM 0512A schon allein wegen der receivergespeisten Stromversorgung und der LNB Versorgung von 9V was wohl die Bauteile schont.
    Die Leitungen die außen an der Wand verlaufen nimm ich mit einer schwarzen UV-Beständigen Mantel und die was innen dann verlaufen nimm ich normale mit weißen Mantel.
    Mit UV-beständigen Mantel hab ich mal die rausgesucht:
    Kathrein LCD 115(Dämpfung bei 2150MHz auf 100m:28,4db)
    Hirschmann KOKA 110HD(Dämpfung bei 2150MHz auf 100m:29db)
    Bieffe CO 12 B90 AF schwarz(Dämpfung bei 2150MHz auf 100m:27,5db)
    Für innen:
    Kathrein LCD 111
    und die zwei von Hirschmann und Bieffe nur mit weißem Mantel Dämpfungswerte sind indentisch. Rein von den Werten ist das Bieffe wohl das beste von den dreien aber auch das teuerste. Was bewirkt eigentlich die Carbon Beschichtung vom Dieelektrikum und des Innenleiter von dem Bieffe. Stecker werden die von Cabelconn zum Einsatz kommen entweder Self-Install oder Komppressionsstecker.
    Was haltet ihr von Fensterdurchführungen? Taugen die was oder gleich neue Löcher bohren?
    Fals Links zu den obengennanten Produkte erwünscht sind einfach hier melden und ich werd sie nachreichen. Das selbe gilt für irgendwelchen Daten was hier fehlen.
    Worum es hier jetzt geht. Welche Produkte soll ich nehmen der Preis ist erstmal zweitrangig weil es sollte ja auch längere Zeit halten. Für den Multischalter allein gib ich allerdings nur sehr ungern mehr als 200€ aus.
    Es sind auch noch weitere Produktvorschläge erwünscht.
    Wofür ist der Potentialausgleich nötig und wo nimmt man den ab? Erdung hab ich im Keller wo die Hausinstallation reinkommt von außen bisher noch nicht gefunden naja Baujahr 1959. Genau genommen bräuchte ich eine Erdung weil die Sat Schüssel ist außerhalb dem nicht erdungspflichtigen Erdungsbereich an der Fassade. Ich hab schon gelesen das man das mit langen erdspießen nachrüsten kann. Weiß hier vielleicht irgedwer einen ungefähren Kostenpunkt? Mal angenommen ich lass Potentialausgleich und die Erdung komplett weg was passiert dann im schlimmsten Fall? Zahlt die Versicherung dann nicht wenn ein Blitz in die Installation einfährt und im schlimmsten Fall brennt das Haus ab? Ist das überhaupt möglich das dabei das Haus abbrennt?
    Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag.

    P.S. wofür braucht man eigentlich so ein Kabel? Bin ich bei der Suche drauf gestoßen:Sat Kabel HIGH Class A++ TESTSIEGER: Transmedia KHQ-120 Klasse A++ aber der Preis ist heftig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Januar 2014
  2. voller75

    voller75 Gold Member

    Registriert seit:
    30. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: SAT-Installation erneuern

    Also Erdung und Blitzschutz werden völlig überbewertet.
    Wenn deine Bude neben einem Kirchturm oder im Wald steht,
    schlägt der Blitz eh dort ein und die Versicherung zahlt eh alles-
    somit kommst du auch immer easy an Neuware drann.
    Im Idealfall bekommt deine Nachbarschaft auch ihr Fett weg
    und ist dir auf ewig dankbar.
    Finde die Ironie...und beginne zu beten, wenn Dipol & Satmanger
    hier in erscheinung treten sollten.
    http://forum.digitalfernsehen.de/fo...lit-dvb-s/207741-satanlage-richtig-erden.html

    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/digital-tv-ueber-satellit-dvb-s/168691-erdung-satanlage.html
     
  3. Michael92

    Michael92 Neuling

    Registriert seit:
    5. Januar 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: SAT-Installation erneuern

    Den ersten von dir verlinkten Thread hab ich teilweise schon durchgelesen naja besser gesagt die ersten 4 und die letzten 3 Seiten. Hab den Blitzplaner von Dehn auch schon angeschaut. Reicht dann so ein Profilstaberder mit 2,5 m aus? Profilstaberder | DEHN Deutschland Material:Stahl feuerverzinkt
    Kann man das nehmen oder sollte man gleich zu Edelstahl greifen? So Profilstaberder hab ich bisher noch nicht in Edelstahl gefunden.
    Was ich von Dehn noch gefunden hab waren Rohrerder Rohrerder | DEHN Deutschland und Tiefenerder Tiefenerder | DEHN Deutschland.
    Welche sollte man bevorzugen? Das beste wären wahrscheinlich die Tiefenerder oder? Wenn man Stahl feuerverzinktes Material nimmt sind die Kosten rein fürs Material nicht mal so schlimm. Das teuerste wird dann wahrscheinlich die Arbeitszeit sein. Überall les ich das dass alles von Fachmännern installiert werden soll. Gibt es dennoch einen Part was man selbst machen kann?z.B. Erdungskabel verlegen. Da ich schon beim Erdungskabel bin: Wenn das erdungskabel an einer Regenrinne entlang läuft soll das irgendwie gebrückt werden? Wie funktioniert den das.
    Muss man bei Erdungskabel noch auf etwas anderes achten außer 16mm² und einadrig?
    Noch eine Frage zum PA: wird der PA dann auch an den Erder mitangeschlossen oder wo anders?
    In diesem Thread geht es auch weniger um Erdung weil es einfach Pflicht ist sondern eher um die obengenannten Produkte. Das wird wenn eh alles auf einmal gemacht.
    Notfalls werd ich einen Thread über Erdung aufmachen oder mich hier mit einklinken http://forum.digitalfernsehen.de/fo...lit-dvb-s/207741-satanlage-richtig-erden.html.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Januar 2014
  4. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.102
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: SAT-Installation erneuern

    @voller
    Dein Beitrag hat die Morgenbelustigung enorm gesteigert, wacht man gleich viel schöner auf.... den anderen Beitrag habe ich noch nicht einmal gelesen, da hatte ich bei der 3. Zeile schon Augenkrebs weil ganz einfach etwas die Formativierung fehlt und alles zusammengeklatscht wurde.

    Auf jeden Fall habe ich beim überfliegen oft gelesen das er was gelesen hat, da wäre ggf. sehr sinnvoll die Quellen dieser vielen falschen Angaben mal zu nennen.... mal ganz davon abgesehen das es mal sinnvoll wäre gezielt nach Beiträgen zu suchen die einem z.B. etwas sinnvolles und wahrheitsgetreues über den Blitzschutz erzählen.

    Suchbegriffe für die Boardsuche:
    -was für ein Koaxkabel
    -was für ein LNB
    -was für ein Multischalter
    -Staberder Blitzschutz
    -Zahlt die Versicherung bei vorsätzlich nicht normgerechter Installation
     
  5. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.319
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: SAT-Installation erneuern

    Sofern

    • 1 m Wandabstand eingehalten
    • der Erdleiter blitzstromtragfähig und korrossionsverträglich angeschlossen
    • das Gebäude einen normkonformer Schutz-PA hat
    • dieser auch mit dem Erder blitzstromtragfähig verbunden ist
    Die Erdung gehört zur Elektroanlage, NAV §13 ist zu beachten. Nach Blitzschutznorm DIN EN 62305 (VDE 0185-305) ist ein 2,5 m langer Einzelerder bis 0,5 m unter Grund zu versenken, nach der künftigen Normausgabe der für Antennensicherheit zuständigen DIN EN 60728-11 (VDE 0855-1) ebenfalls.

    Feuerverzinkter Stahl ist nicht dauerhaft korrosionsbeständig, NIRO (V4A) aber schon.
    Das kannst du mit deiner Elektro- oder Blitzschutzfachkraft ausmachen.

    Das sind Basisfragen, die im Erdungsthread schon mehrfach beantwortet wurden. Leider sind der Absicht den aufzuräumen und übersichtlicher zu gestalten keine Taten gefolgt.

    Wer aber jetzt noch nicht weißt, wo der PA bei einer direkt geerdeten Antenne angeschlossen werden muss, hat den Thread und diverse Grafiken nur überflogen. Auch wenn sich im neuen DEHN Blitzplaner einige Flüchtigkeitsfehler eingeschlichen haben, ist das Kapitel 9.05 lesenswert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Januar 2014
  6. Michael92

    Michael92 Neuling

    Registriert seit:
    5. Januar 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: SAT-Installation erneuern

    Ich Danke euch allen.
    Aber mal angenommen das Gebäude hat keine Schutz-PA. Sollte dann im Keller eine PA-Schiene angebracht werden wo dan der PEN und alle metallische Rohre angeschlossen werden und dann über einen 16mm² Kupferkabel raus zum Staberder geführt werden?
    PA von den Erdungsblöcke und des Multischalters müssen mit am Antennenhalter befestigt werden so ist das jetzt richtig oder?
     
  7. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.194
    Zustimmungen:
    396
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: SAT-Installation erneuern

    Externe Erder im Gebäudebereich und interne Erder müssen mit der HES blitzstromtragfähig verbunden werden.
    Hier dann Infos zur Nachrüstung einer Haupterdungsschiene in alten Gebäuden > http://forum.digitalfernsehen.de/fo...-dvb-s/207741-satanlage-richtig-erden-61.html
    Beitrag vom Blitzschutz-Experten Kleiske > http://www.kleiske.de/vde%200855/vde0855_270506.pdf

    Verdrahtungs-Schema für direkt geerdete Dachantennen:

    [​IMG]

    VdS-Empfehlungen zum Blitz- u. Überspannungsschutz in elektrischen Anlagen:
    > http://vds.de/fileadmin/VdS_Publikationen/VdS_2031_web.pdf
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Januar 2014

Diese Seite empfehlen