1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sat-Haushalt mit DVB-T und UKW aufrüsten

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Steve-o1987, 4. Mai 2008.

  1. Steve-o1987

    Steve-o1987 Junior Member

    Registriert seit:
    20. Dezember 2005
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Waren (Müritz)
    Technisches Equipment:
    Humax PDR-9700C, Digitales Free-TV der KDG
    Anzeige
    Hallo,

    meine Eltern haben ein Haus. Der TV-Empfang ist über Astra 19,2° Oast sichergestellt mit einer Technisat SATMAN 850 Plus mit UNYSAT-Universal Quatro-LNB, Kathrein ESD 84 Antennendosen und 4 Receivern.

    Nun soll der Empfang mit DVB-T und UKW aufgerüstet werden. Bevor ich die ganze Technik rausschmeißen muss, weil man da nicht so einfach terrestrische Antenne mit anklemmen kann, wollte ich mal fragen wie ihr das machen würdet.


    MfG Steve-o
     
  2. györgy2

    györgy2 Silber Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2007
    Beiträge:
    748
    Technisches Equipment:
    45er Digidish + Rotor: 5°-53° Ost

    + DVB-T Leipzig, Halle, Gera; outdoor auch Brocken
  3. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.051
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Sat-Haushalt mit DVB-T und UKW aufrüsten

    Quattro oder Quad LNB? Irgendwie fehlt da sonst der Multischalter.
     
  4. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Sat-Haushalt mit DVB-T und UKW aufrüsten

    @Blockmaster,
    Technisat bezeichnet seine lnb's immer als Quatro, und da @Steve-o1987 von einem Universal Quatro-lnb schrieb, fehlt tatsächlich, die Angabe, welcher Multischalter in der Anlage verbaut ist.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Mai 2008
  5. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.101
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Sat-Haushalt mit DVB-T und UKW aufrüsten

    Stimmt, die Unterscheidung erfolgt bei TS nach Quatro und Quatro-Switch.
     
  6. ccitrus69

    ccitrus69 Junior Member

    Registriert seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    112
    Ort:
    NB
    AW: Sat-Haushalt mit DVB-T und UKW aufrüsten

    Hallo!

    Das hier ist genau auch mein anzugehendes Projekt.
    Ausgangslage: 90iger sat-schüssel wisi orbit mit quad-lnb.
    Ziel: Einschleifen von DVB-T und UKW-Signal zur Abnahme an den 3er-Dosen
    in den Zimmern.

    Mein Problem: Nach langem Einlesen in die Problematik, bin ich zu dem Schluss gekommen, dass das mit einem Multischalter zu bewerkstelligen sein müsste. Nun ist dieser aber doch schon in meinem LNB drin!?

    Frage: Was ist zu tun? Ich brauche ein "Bauteil" welches auf der einen Seite
    das Signal von vier LNB-Leitungen + einer UKW/DVB-T-Leitung(Unter-Dachantenne) reinlässt und auf der anderen Seite diese Signale über die vorhandenen Satkabel zu den Dosen bringt.
    Hätte ich kein Quad wäre das ein Multischalter, aber wie heißt das Teil welches ich benötige?

    Danke schon mal für Verständnis und Hilfe.

    grüsse ccitrus69
     
  7. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Ort:
    Köln Riehl - Loft zwischen Zoo und Rheinufer
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Sat-Haushalt mit DVB-T und UKW aufrüsten

    Du brauchst eine sogenannte Quad-Einschleusweiche.

    Beispiel PREISNER ESW41WD (siehe www.preisner.de, andere Hersteller und Bezug siehe Google...)

    Diese schleift ein terrestrisches Signal in die vier Quad-Leitungen ein.

    Vorher musst du DVB-T und UKW-Signal mit einem entsprechenden Mehrbereichsverstärker verstärken und zusammenführen. Dafür möglichst keine Uralt-Antennenverstärkker nehmen, da diese gerne so starke Störungen im SAT-Band oberhalb 900MHz produzieren, dass diese auch über die Weiche drüberkommen.

    Ich kann aber nur dazu raten, bei dieser Gelegenheit die Umrüstung auf Quattro-LNB+Multischalter ernsthaft zu erwägen.
     
  8. ccitrus69

    ccitrus69 Junior Member

    Registriert seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    112
    Ort:
    NB
    AW: Sat-Haushalt mit DVB-T und UKW aufrüsten

    Hört sich beides so an, als ob es meinen theoretischen Kenntnisstand überschreitet.
    Da muss ich erst drüber brüten.
    Aber vielen Dank für deine Hiilfe.
    grüsse ccitrus69
     
  9. Steve-o1987

    Steve-o1987 Junior Member

    Registriert seit:
    20. Dezember 2005
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Waren (Müritz)
    Technisches Equipment:
    Humax PDR-9700C, Digitales Free-TV der KDG
    AW: Sat-Haushalt mit DVB-T und UKW aufrüsten

    Sorry es sollte heißen TechniSat UNYSAT-Universal Quatro-Switch-LNB.

    DVB-T kann ich hier mit ner TechniSat DIGITENNE-TT1 Zimmerantenne und nem einfachen Skymaster DVB-T Receiver vom Helpterberg (ca. 65 km) ohne Empfangsprobleme (Signal ca. 60% und Qualität 100%) empfangen. Jetzt müsste man mal versuchen mit ner Dachantenne die Privaten aus Berlin (Alexanderplatz) (ca. 120 km) zu empfangen.

    UKW soll von den Sendestandorten Röbel/Wolzdegarten (ca. 20 km), Pritzwalk (ca. 60 km), Dequede (ca. 100 km) und Berlin (ca. 120 km) empfangen werden.

    MfG Steve-o
     
  10. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Sat-Haushalt mit DVB-T und UKW aufrüsten

    Es war früher gang und gäbe, in dieser Ecke mit entsprechend großen Antennen Programme aus Berlin zu empfangen. Das dürfte noch heute funktionieren. Erforderlichenfalls Pegelanpassung und Du kannst dvb-t neben UKW mittels geeigneter Combiner einkoppeln.
     

Diese Seite empfehlen