1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sat Finder killt 22kHz H/L Umschaltung??

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von CharlyII, 5. November 2007.

  1. CharlyII

    CharlyII Neuling

    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    14
    Anzeige
    Nürnberg, 04.11.07
    Ausrichtung auf Astra 19,2 mit single dig. LNB an 1m Schüssel (wird schielend auf Astra 2D verwendet, deshalb so groß)[/SIZE]
    Ich hatte den Satellitenfinder dazwischen und selbst mit einem nassen Tuch vor dem LNB noch vollen Pegel, also sicher Astra 19,2.
    Beim Scan kamen dann allerdings nur jede Menge Low Band Sender (Bibel TV etc.) allerdings gar keine deutschsprachigen.

    Von den Sendern, die i. W. im High Band liegen (ARD etc.) kam gar nix an. Habe ich also die entsprechenden Einstellungen (22kHz) am Receiver geprüft - hat alles gepasst.

    Dann kam ich auf die Idee den SatFinder rauszunehmen und siehe da, alles bestens, ohne SatFinder wurden alle Sender auf 19,2 gefunden, mit SatFinder nicht.

    Frage:
    Kann mir jemand sagen ob der SatFinder irgendwie die 22kHz für die L/H Umschaltung "killt" und wenn ja was das sein könnte? Ich dachte immer das kleine Gerät sei transparent und meine mich zu erinnern, daß ich noch nie über dieses Problem gestolpert wäre.

    Tja und selbst wenn die fehlende High Band Umschaltung der Grund war, wieso hat der Receiver dann z.B. ZDF auf 10964 nicht gefunden - High Band geht doch erst bei 11750 los, oder???

    Könnte es noch einen anderen Grund geben, warum der Satfinder diesen Effekt auslöst?


    BTW, falls jemand in Nürnberg Erfahrung mit schielendem Empfang auf Astra 2D 28,5 hat, würde ich mich über einen Erfahrungsbericht freuen, bis jetzt komme ich nur auf 70% Qualität und das reicht irgendwie nicht.

    Grüße
    Charly
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Sat Finder killt 22kHz H/L Umschaltung??

    Ist das nicht vollkommen egal?
    Der Sat Finder ist nur da um den Sat erstmal zu finden. Hast du ihn dann gefunden, dann machst du mit dem Receiver weiter. Zum richtigen einstellen der Schüssel sind Sat Finder ungeeignet.
    Vorzugsweise ein digitaler Receiver mit Signalstärke und Signalquallität Anzeige.
    Dann damit auf optimale Signalquallität optimieren.

    BTW: 10964 ist die analoge Variante des ZDF. Damit kann ein Digitalreceive rnichts anfangen. Zu 28,5, das LNB muß einwneig höher (oder doch tiefer?). Probiere hier nicht nur das links/rechts schieben.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. November 2007
  3. CharlyII

    CharlyII Neuling

    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    14
    AW: Sat Finder killt 22kHz H/L Umschaltung??

    Danke Usul, klar ist der Satfinder nicht für die optimale Abstimmung geeignet.

    Ich finde die Beobachtung dennoch wichtig, auch für andere Forumsteilnehmer, weil es durchaus verwirrend ist, wenn das Signal vom Satelliten da ist und aus scheinbar unerfindlichem Grund viele Sender nicht empfangen werden.

    Deshalb nochmal die Frage, kann es sein, daß der Satfinder die 22kHz für die Umschaltung beeinflusst?


    Grüssle

    Charly
     
  4. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.275
    Ort:
    Dortmund
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    AW: Sat Finder killt 22kHz H/L Umschaltung??

    So,
    ich hatte das Problem noch nicht, ich denke aber, daß der Satfinder - insbesondere wenn er vielleicht noch aus der Vor-Highband-Zeit stammt - das 22 kHz-Signal dämpfen könnte.
    Ob er einen Einfluss hat, hängt aber wohl von allen Komponenten ab:

    1) Sat-Finder: Der, den ich mir einmal von einen Kumpel geliehen habe, hat ein Zeigerinstrument mit Hinterleuchtung. Die Helligkeit variiert zwischen Horizontal und Vertikal, damit ist Klar, daß die Versorgung über die LNB-Speisung aus dem Receiver erfolgt. Diese Leuchte muss natürlich über einen Filter vom Satellitensignal getrennt werden, sodaß die Glechspannung an die Leuchte kommt, aber nicht die Hochfrequenz vom LNB. Je nach Qualität dieses Filters könnte aber einiges vom 22 kHz Signal zur Lampe durchgelassen werden.

    2) Receiver: Der 22 kHz Generator kann von unterschiedlicher Qualität sein, so daß die evtl. wg. (1) vorliegende höhere Last ihn etwas in die Knie zwingt.

    3) LNB: Der 22 kHz Sensor braucht evtl einen gewissen Mindestpegel. Dieser Mindestpegel kann zwischen verschiedenen Herstellern möglicherweise etwas variieren.

    Irgendeine Kombination der obigen Probleme könnte zum Ausfall der 22 kHz Umschaltung führen.
     
  5. CharlyII

    CharlyII Neuling

    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    14
    AW: Sat Finder killt 22kHz H/L Umschaltung??


    Hi Martin, genau darum geht es, welches Element in der Kette genau sorgt (ggf.) für den Einbruch der 22kHz?

    Daß die Hintergrundbeleuchtung von den jeweilig eingestellten Sendern, also H/V etc. abhängt kann ich bestätigen.

    Ich würde gerne verstehen, wie ein passives Teil (wie der Sat Finder) selektiv 22kHz beeinflusst (sollte er m. E. eigentlich nicht tun).

    Kennt irgendwer das Schaltbild von diesem kleinen Kistchen (Satfinder mit Zeigerinstrument und Hintergrundbeleuchtung für neunneunzich)?

    Danke und Gruß

    Charly
     
  6. Pyton

    Pyton Silber Member

    Registriert seit:
    28. November 2006
    Beiträge:
    687
    Ort:
    Wasserburg Inn
    Technisches Equipment:
    Vantage X201SCI, Astra 19,2° Astra 23,5°, Astra 28,2°,Hotbird 13°,Sirius 5°,
    Hellassat 39°, Wave Frontier T55,CAS90, Technisat DigiPal2 DVB-T, Skystar HD, Skystar DVB-T, DAB Radio
    AW: Sat Finder killt 22kHz H/L Umschaltung??

    Das kommt davon das der SAT Finder seine Versorgungsspannung aus dem Receiver bekommt, die HF Leitung ist durchgängig zwischen den beiden F Buchsen, vom Innen Leiter führt dann eine HF Drossel zu einem Abblock C das meist so groß ist das die 22 KHz bedämpft werden.
    Die 22KHz sollten eine Amplitude von ca. 600mVss haben. Wenn Du ein Oszi hast kannst ja mal nachmessen.
    Wenn es richtig gemacht wäre dann würde nach der HF Drossel erst ein kleines C kommen das die HF Anteile blockt, dann eine Drossel die die 22 KHz sperrt und dahinter ein C zur Abblockung der 22KHz.
    Es ist nicht möglich eine Drossel für 950 - 2150 MHz und 22KHz zu verwenden und aus Preisgründen wird eben nur eine Drossel verwendet.
    Meiner Meinung nach sind solche SAT Finder Material Verschwendung, die kann man sich sparen, jeder Digitale Receiver hat eine Signal und Qualitäts Anzeige die viel besser geeignet ist um eine SAT Antenne auszurichten.
     

Diese Seite empfehlen