1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

SAT-Empfangsprobleme (Bildruckler)

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von MRB_, 16. August 2016.

  1. MRB_

    MRB_ Neuling

    Registriert seit:
    16. August 2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    ich bin mit meiner Familie am Wochenende in unser neues Haus umgezogen. Als ich vorab bereits die SAT-Anschlüsse im Haus auf Funktion getestet hatten, dachte ich es sei alles in Ordnung, ich habe ja jeweils auch nur kurz geprüft, ob überhaupt ein Bild kommt.

    Nachdem nun die letzten Abende immer Olympia-Übertragungen gelaufen sind, musste ich leider feststellen, dass immer wieder Empfangsstörungen ("Störquadrate" im Bild + Tonaussetzer) auftreten. Manchmal wird es sogar so schlimm, dass die Störung immer heftiger wird, bis das Bild fast komplett stehen bleibt und die Störung von alleine gar nicht mehr verschwindet. Komischerweise wird diese Fehlersituation durch umschalten behoben, d.h. ich schalte z.B. vom hängenden ZDF HD auf ARD HD und zurück, womit ZDF HD dann auch wieder (vorerst) störungsfrei läuft.

    In Verwendung ist ein LNB mit nachgeschaltetem Multischalter. Die Marke des LNBs lässt sich für mich leider nicht so leicht rausfinden, denn das LNB hängt an einer sehr ungünstigen Stelle hoch an der Hauswand, wo man auch mit einer Leiter nicht so einfach hin kommt.
    Der Receiver ist ein Topfield 7700HDPVR mit Enigma2 Software. Der integrierte SAT-Finder zeigt mir als SNR immer zwischen 70 und 80% an, während BER auf 0% bleibt. Reicht das so aus?

    Bisher hatte ich die Störungen nur bei den beiden HD-Kanälen von ARD und ZDF, aber ich hatte auch noch nix anderes für längere Zeit am Laufen seit dem Einzug.

    Ich weiß jetzt ehrlich gesagt gar nicht, wo ich ansetzen soll, um die Ursache des Problems zu finden. Vor allem die Tatsache, dass ein Umschalten oft die Aussetzer behebt, ist für mich völlig verwirrend. Sind die Werte aus dem SAT-Finder irgendwie hilfreich? Müsste die Fehlerrate BER nicht irgendwie ansteigen, wenn es solche Empfangsprobleme gibt?
     
  2. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.440
    Zustimmungen:
    214
    Punkte für Erfolge:
    73
    Das ist in der Tat seltsam. Wurde der Receiver schon zuvor genutzt, ohne dass es solche Problem gab?

    Vielleicht ist es gar kein Empfangsproblem im engeren Sinn. Hat man die Störungen auch, wenn sich das Programm aufzeichnet, sich die Aufnahme später ansieht und dabei zu einer Stelle springt, an der man beim Live-TV Klötzchen hatte?
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. August 2016
  3. MRB_

    MRB_ Neuling

    Registriert seit:
    16. August 2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ja, der Receiver lief jetzt jahrelang problemlos in unserer vorherigen Wohnung.

    Wie mir jetzt noch eingefallen ist, hatte ich zuvor im neuen Haus auch mal (nur kurz) einen anderen Receiver probiert, der ab und zu Bildstörungen hatte, schob das aber auf die minderwertige Qualität (Silvercrest/Lidl) des Receivers.


    In der Tat hatte ich vorletzte Nacht 3 Stunden Olympia aufgenommen, um die 100m-(Halb-)Finals zu sehen, da waren auch Störungen zu sehen.
     
  4. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.440
    Zustimmungen:
    214
    Punkte für Erfolge:
    73
    - Typ Multischalter?
    - Hängt da bisher nur der Topfield dran?
     
  5. MRB_

    MRB_ Neuling

    Registriert seit:
    16. August 2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Muss ich dann mal nachsehen, reiche ich nach.

    Im Moment ja, vorher war wie gesagt nur mal der Lidl-Receiver dran, aber der war nur geliehen, den hab ich nicht mehr.
     
  6. MRB_

    MRB_ Neuling

    Registriert seit:
    16. August 2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Kompakt-Line
    SAT-Multischalter 5 in 8
    Quaxx 8
     
  7. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.440
    Zustimmungen:
    214
    Punkte für Erfolge:
    73
    Dieses Modell ist mir unbekannt.

    Ich nehme mal an, der Schalter hat ein Netzteil und keinen Standby (> Standby ist eigentlich nur bei Geräten von einigen bekannteren Herstellern anzutreffen.). Unter diesen Annahmen bekommt das LNB selbst dann nichts vom zwischenzeitlichen Kanalwechsel mit, wenn der Receiver während des Umschaltens seine LNB-Spannung ändern sollte. Wenn sich am LNB aber nichts tut, muss dessen Signal soweit o.K. sein und im Umkehrschluss der Multischalter die Störungen verursachen. Was im Multischalter schiefläuft und warum ein Kanalwechsel temporär hilft, weiß ich aber nicht.

    Man könnte jetzt noch weiter forschen, indem man den Receiver nacheinander mit allen vier LNB-Zuführungen verbindet und checkt, ob man etwa gleiche Empfangswerte (Signalqualität und Pegel) für die vier Ebenen bekommt (> Wenn man an jedem Kabel alle Ebenen empfangen sollte, wäre es ein Quad-LNB und bis zu vier Tuner ein Multischalter verzichtbar – ist aber wenig wahrscheinlich, da nur manche MS Quad-tauglich sind.). Mir reichten hier aber die Indizien, um den Schalter zu tauschen. Zuvor sollte man, falls noch nicht geschehen, den Empfang an einem anderen Multischalterausgang testen. Btw.: Ist der Receiver über ein oder zwei Kabel mit dem Multischalter verbunden?
     
  8. MRB_

    MRB_ Neuling

    Registriert seit:
    16. August 2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hier noch ein Bild vom Multischalter:
    [​IMG]

    Der Twin-Receiver ist über 2 Kabel verbunden.

    Dass das Problem sich teilweise durch umschalten beheben lässt, ist ja nur der Fall, wenn die Störungen so extrem sind, dass sich das Bild nahezu aufhängt. Es könnte auch sein, dass die Software des Receivers durch den fehlerhaften Empfang einfach überfordert ist. Der Receiver scheint mir sowieso ab und zu in manchen Situationen etwas überfordert zu sein. Vielleicht hängt sich ja deshalb das Bild auf und ein Umschalten behebt das, weil das Bild dann irgendwie "zurückgesetzt" wird.

    Ist denn eine SNR Signalqualität von 70% ausreichend? Habe jetzt festgestellt, dass die bei ZDF auf diesem Niveau liegt, bei ARD aber zum Beispiel sogar auf 90%, während einige Private gerade mal 60% vorweisen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. August 2016
  9. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.474
    Zustimmungen:
    3.638
    Punkte für Erfolge:
    213
    Hast du schon mit Feinjustierung versucht?
    Die Schüssel zuerst gar nicht lösen sondern nur mal drücken links/rechts und nach oben/unten. Dabei Signalqualität beobachten. Wenn sich da was verbessert,die Schrauben lösen und entsprechend verstellen.
     
  10. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.102
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    Die Antenne dabei NICHT los schrauben !
    Du hast hinten an der Antenne normal 2 Haltebügel und entsprechend 4 Schrauben/Bügelteile ... einfach mal eine Schraube nach der anderen eine halbe Umdrehung fester anziehen und schauen wie sich die Werte dann ändern. Dort wo die Werte an den 4 Schrauben besser werden immer fester anziehen bis du das Maximum hast ......
    LNB in der Feed-Halterung rein/haus (näher ran an die Antenne/weiter weg von der Antenne) und auch das Drehen des LNB (Tilt/Skew) in dieser Feed-Halterung dann noch machen um das super Max raus zu holen (Skew ist eigentlich genau "senkrecht" normal).

    Grund: wenn man die Antenne los schraubt wird sie beim Anziehen der Schrauben gleich wieder verstellt.
     

Diese Seite empfehlen