1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sat-Empfang

Dieses Thema im Forum "HDTV, 3D & Digital Video" wurde erstellt von sts, 29. Dezember 2002.

  1. sts

    sts Neuling

    Registriert seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Brandenburg
    Anzeige
    Hallo!

    Ich bin bisher Kabelnutzer, und eigentlich unzufrieden, weil wie bekannt einfach zu teuer, und vor allem miserable Qualität (Störungen und kaum was Digitales) Nun beziehe ich demnächst eine neue Wohnung. Dort kann ich wieder einen Kabelanschluß bekommen, oder mir aber eine Schüssel auf den Balkon stellen.

    Leider gibts da aber ein Problem. Vor dem Balkon steht etwa 10m entfernt ein Baum. So habe ich keine freie Sicht in Richtung Satellit. Kann mir jemand sagen ob ein Empfang trotzdem möglich sein könnte? Zur Zeit sind ja am Baum keine Blätter, ich denke mal so könnts klappen, aber was ist wenn dat Grünzeugs wieder in voller Pracht steht??

    Vielen Dank schonmal läc
     
  2. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.048
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    Eine Sat-Antenne empfängt in einem Winkel von ca. 30°.
    Wenn der Baum also nicht sehr hoch ist, sollte es kein Problem sein.

    Blockmaster
     
  3. AndyO

    AndyO Senior Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2002
    Beiträge:
    412
    Hallo,
    und hier noch etwas genauer:
    In Richtung SSO darf sich oberhalb eines Winkels von 30 Grad keine organische Masse befinden. Stromkabel der Energieversorger sind unkritisch.
    Organische Masse beeinträchtigt den Empfang erheblich! Das liegt an dem Wassergehalt von Pflanzen, welche die Mikrowellen des Satelliten bedämpft und in ihrer Polarisation ablenkt.
     
  4. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Organische Masse? Also ist das 20-stöckige Hochhaus nur dann kritisch, wenn sich darin Leute aufhalten? winken breites_

    *scr*

    Gag
     
  5. AndyO

    AndyO Senior Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2002
    Beiträge:
    412
    @halfrunt

    Sie sind ja ein ganz pfiffiger. Wenigsten können Sie deutsch. Meinereiner hat da so seine Probleme.
    Für wie blöd halten Sie ihre Leser?
    Ich hatte schon zig Nachfragen ob den der Strom- oder Telefonmast den Empfang beeinträchtigt.
    Aber das mal jemand vermutet hat, man könne durch ein Hochhaus Satellit empfangen, dass war noch nicht da!
     
  6. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.048
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    sch&uuml breites_
     
  7. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Cool bleiben, Andy. Mit dem winken -Smiley dachte ich eigentlich, dass die Ironie zu erkennen sei.

    Aber mal Spaß beiseite: Es gibt die interessantesten Konstruktionen. Es gibt ja auch Menschen, die sich diese Zimmerantennen, die so eine Plastikschüssel zur Zierde haben, als "Satellitenschüssel" kaufen... sch&uuml

    Und ob das letztlich organisch ist oder nicht -- es kommt meiner Meinung nach auf die Fläche an, die zwischen dem Satelliten und der Antenne steht. Wenn es sich um ein "netzartiges" Hindernis handelt, dann noch auf die Größe der "Maschen". Deshalb sind Freileitungen und große Gittermasten weitestgehend unkritisch. Ein Baum, der im Sommer voll Blätter steht, ist dagegen wie eine Wand -- wegen des von Dir erwähnten Wassers in den Zweigen und insbesondere den Blättern. Aber auch wasserfreie Materialien können aufgrund ihrer Dichte sehr gut dämpfen.

    Aber egal, was Du geschrieben hast, war ja völlig korrekt. Ich fand das die Bezeichnung "organische Materialien" nur etwas lustig, weil ich es in dem Zusammenhang noch nicht gelesen hatte.

    Gag
     
  8. AndyO

    AndyO Senior Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2002
    Beiträge:
    412
    @halfrunt
    Und ich hatte den Begriff bewusst so gewählt, da der Strom- und Telefonmast die Polarisation nicht dreht.
    Manchmal kann man auch als Moderator noch was lernen...
     

Diese Seite empfehlen