1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sat-Empfang auf Ostbalkon in Magdeburg

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von blowfish, 21. August 2009.

  1. blowfish

    blowfish Neuling

    Registriert seit:
    28. Juni 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo Zusammen,

    auf Grund der hinlänglich bekannten Probleme mit Kabel Deutschland überlege ich derzeit ernsthaft, mir eine kleine Schüssel auf meinem Ostbalkon zu installieren und damit dem Kabelirrsinn lebewohl zu sagen. Meiner Vermieterin ist es wohl egal, ob ich eine Schüssel installiere, so lange ich die Bausubstanz nicht beschädige. Auch optisch sollte die Installation bei mir auf dem Balkon recht unauffällig möglich sein.

    Laut DishPointer.com sollte der Empfang von Astra auf 19,2°, sowie der weiter östlich gelegenen Orbitalpositionen (23,5° und 28,2°) möglich sein, ohne einen weit ausladenen Haltearm anbringen zu müssen. Ich habe auch keine Hindernisse im Blick auf den südlichen Himmel bis auf Hauswand, die das Anpeilen von Hotbird auf 13° Ost unmöglich macht. Da die Dishpointer Anzeige relativ ungenau ist, kommt es wahrscheinlich auf eine Empfangsmessung vor Ort an, um zu ermitteln, ob der Empfang nun wirklich Möglich ist und wenn ja, wo auf meinem Balkon die ideale Position dafür wäre.

    Mir schwebt die Installation einer Technisat DigiDish 45 oder SkyRider oder Multytenne vor, die ich mit einer Rohrschelle an der Brüstung befestigen könnte. Als Empfangsgerät schwebt mir erstmal ein Billigreceiver vor, bis die großen Sky HD Boxen mit Aufnahmefunktion bei uns erhältlich sind. Ein LNB für mind. zwei Tuner wird also benötigt.

    Die Verkabelung sollte kein Problem sein, weil sich meine TV Wand direkt neben dem Balkon befindet und nur eine Balkontür bzw. ein Fenster zu überwinden sind.

    Leider bin ich absolut unbeleckt, was die Installation einer Sat-Anlage betrifft und ich möchte mich nicht auf die Aussagen von irgendeinem Antennenbauer verlassen müssen, der vielleicht schon für die Empfangsmessung ein stattliches Sümmchen in Rechnung stellt bzw. mir irgendwelchen Schund andrehen will.

    Meine Fragen:
    1. Wie kann ich messen, ob ich auf meinem Balkon wirklich Astra 19,2° (gerne auch weitere Orbitalpositionen!) empfangen kann?
    2. Welche Teile benötige ich in Summe und welche Teile werden empfohlen?
    3. Wie und in welcher Reihenfolge gehe ich am besten vor, um die Anlage zu installieren?
    4. Wie richtet man eine Satellitenschüssel für optimalen Empfang aus?

    Vielleicht gibt es ja auch jemanden, der mir bei der Umsetzung vor Ort helfen könnte oder vielleicht eine Empfehlung für einen guten, fairen Antennenbauer in Magdeburg aussprechen kann.
     
  2. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.863
    Zustimmungen:
    449
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Sat-Empfang auf Ostbalkon in Magdeburg

    1.)> Der Dishpointer ist nicht relativ ungenau. Das Gegenteil ist der Fall. Damit sollte die Prüfung des AZ Winkel für Astra1 zu einem fast genauen Ergebnis führen. Auch bei weiteren Positionen.

    Ein Vergleichstest mit einer digitalen amtlichen Katasterkarte und Kartierung der Koordinaten (AZ Winkel) für Astra1 ergab die fast völlige Übereinstimmung mit der Durchgangslinie des Pointers in Bezug auf die topographische Nachbarschaft.

    2.)> Der Empfang weiterer Positionen ist beim Zwang zu kleinen Schüsseln nur mit der Multytenne empfehlenswert.

    3.)> Ist völlig egal. Tenne montieren, verlustarme Kabel (beispielsweise Kathrein LCD95) führen, F-Stecker montieren, Receiver anschließen. Geht auch ohne Sat-Dose.

    4.)> http://forum.digitalfernsehen.de/forum/987934-post29.html
    Beachte besonders das letzte Drittel des Beitrags.
     

Diese Seite empfehlen