1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sat-Dose - Kein Signal - WiSi DO 33

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von FORg1vr, 7. Februar 2016.

Schlagworte:
  1. FORg1vr

    FORg1vr Junior Member

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Anzeige
    Servus zusammen,

    bin letzte Woche in eine neue Wohnung gezogen, und versuche jetzt mein Vodafone TV Center 2000 mit der Satellitenanlage auf dem Dach zu verbinden.
    Der Vermieter meinte auch, dass Sat Empfang geht, die Schüssel auf dem Dach hat einen 3er oder sogar 4er LNB, das sollte also passen.
    Zur Hardware: Auf dem Dachboden ist ein Hirschmann CKR 5081 Multiswitch verbaut, der die 3 Wohnungen versorgt.
    http://imageshack.com/a/img923/9606/nE3FfA.jpg

    In meiner Wohnung gibt es nur eine Sat Buchse, eine 2-Loch Dose - die oben genannte Wisi DO 33. Leider habe ich online keine Produktdaten finden können. Es ist allerdings eine 2 Loch-Dose mit keinem F-Ausgang.
    http://imageshack.com/a/img923/9094/Qim5HI.jpg
    Kennte einer außerdem die Bedeutung des Post-Symbols?


    Habe ein Kabel was F/Koax-Männlich ist (Cablecon 3.9 heißt das, ist ein Überbleibsel aus meiner vorherigen Wohnung mit Kabelanschluss (Unitymedia). Dachte das passt vom Anschluss her, hat aber kein Signal. 7,5 m Anschlusskabel u. a. passend für: Amazon.de: Elektronik)

    Dann habe ich mir gestern ein F Kabel mit Adapter auf Koax weiblich geholt, um das andere Loch auszuprobieren, leider wieder ohne Erfolg.

    Der Sendersuchlauf ist negativ, einzige Astra4 zeigt 40% Signalstärke an - und das aber bei beiden Löchern. Ansonsten gibt es aber keinen Pegel-Ausschlag.

    D.h. die Frage ist: was kann ich von meiner Seite tun, bzw was habe ich falsch gemacht, bevor ich den Vermieter anhaue? Ist ja heute Sonntag...

    Vielen Dank für eure Ideen!
     
  2. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.319
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    73
    Einmal mehr schlampig montierte F-Aufdrehstecker. Folien gehören auch dann abgesetzt, wenn sie beidseitig beschichtet sind.

    Wo die Stecker so schlampig montiert sind, wird auch häufig die Antennenerdung und der Potenzialausgleich "vergessen".
    Das ist eine der früher üblichen Zweiloch-Traditionsdosen aus Zeiten als die Deutsche Bundespost bzw. DBP/Telekom noch Zulassungsbehörde war.
    Bei Zweilochdosen gab es alle nur denkbaren Kombinationen in denen Radio-, TV- und Sat.-Signale aus der Buchse oder dem Stecker ausgekoppelt wurden. Zumeist ist Sat.-Betrieb über den "TV"-Anschluss konzipiert. So oder so sollte man Zweilochdosen + Abdeckung gegen zeitgemäße Dreiloch-Sat.-Stichdosen mit eindeutigen Anschlüssen auswechseln lassen. An dieser Dose fehlt ohnehin der Abschirmdeckel über der Mittelleiterschraube, so ist die Dose nicht mehr störstrahlsicher.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Februar 2016
  3. FORg1vr

    FORg1vr Junior Member

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hallo,

    Erstmal danke für die fixe Antwort.

    D.h. Wenn ich aus beiden Koax Ausgängen kein Signal bekomme, ist irgendwas externes was nicht geht? An den Kabeln bzw den Adaptern kann es nicht liegen?

    Deine Empfehlung ist, dem Vermieter zu sagen, er soll die 2 Loch Dose mit einer 3 Loch Dose austauschen? Oder könnte ich das auch alleine machen? (Bin Laie und habe keine Ahnung - würde einfach das Kabel in die neue Dose reinschrauben)

    Es klang so, als ob der Vormieter keine Probleme hatte - deswegen denke ich erstmal ich bin zu blöd, dass auf die Reihe zu kriegen...

    Grüße
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Februar 2016
  4. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.489
    Zustimmungen:
    3.707
    Punkte für Erfolge:
    213
    Ich wurde zuerst die Leitung prüfen.;)
    Also, Antennenkabel direkt mit dem Receiver verbinden.(ohne Antennendose)
     
    FORg1vr gefällt das.
  5. FORg1vr

    FORg1vr Junior Member

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Aha! Success!!! Direkt anschließen hat geklappt!!

    Die Frage ist nun: wieso klappt das mit der Dose nicht? Ideen? Das Kabel mal in die andere Seite von der Dose reinschrauben?
     
    KeraM gefällt das.
  6. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.489
    Zustimmungen:
    3.707
    Punkte für Erfolge:
    213
    Gluckwunsch!(y)
    Lass die alte Antennendose weg, kauft eine 3 Loch Dose (zB.Astro GUT 300 Stichdose 3-Loch 40-2400MHz 540301 kaufen | Elektro Wandelt) und gut ist.
     
    FORg1vr gefällt das.
  7. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.319
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    73
    [​IMG]

    Vorsicht bei Dosen mit krampenartigen Masseschellen. Ein Class A-Schirmungsmaß ist in der Regel nur mit einer Masseplatte wie in der unteren Abbildung einer typengleich bezeichneten ASTRO-Dose erreichbar.

    [​IMG]
    Auch in Netzen in denen nur einfach geschirmte 60 Ohm-Koaxkabel weiterverwendet werden, rate ich von dieser für asiatische Billigdosen typischen Bauart ab, da man die Klemmen unabsichtlich leicht schrotten kann. In einem anderen Forum hat ein DIY-Monteur angeblich 2 x 10 Dosen für defekt erklärt. Ob das an Montagefehlern mit fehlendem Massekontakt oder geschrotteter Klemmen lag ist offen.

    Mein TIPP: Insbesondere bei Selbstmontagen nicht wegen wenigen Euro geizen und entweder die besseren Asiendosen von AXING/JULTEC oder solche aus europäischer Produktion verwenden.
     
    FORg1vr gefällt das.
  8. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.774
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    58
  9. FORg1vr

    FORg1vr Junior Member

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    So, neue Dose ist bestellt, bin gespannt.

    Aber schonmal an dieser Stelle vielen herzlichen Dank für eure Ideen und Tipps - ihr seid der Knaller!
     

Diese Seite empfehlen