1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sat-Antenne vor dem Haus weiterhin geeignet?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Demolition-Man, 26. April 2012.

  1. Demolition-Man

    Demolition-Man Silber Member

    Registriert seit:
    8. März 2008
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    Hi,
    unsere Sat-Antenne steht von immer vor dem Haus, bwz. ist an einem Mast befestigt, der direkt an der Hauswand im Boden einbotoniert ist.

    Unser ehemaliger Vermieter erlaubte uns einfach keine Antenne am Haus.
    Mittlerweile wäre es eh keien gute Idee, eine große Antenne an die Hauswand zu packen...

    Jetzt empfangen wir seit knapp 20 Jahren so unser Sat-Programm, jetzt hätte ich aber mal Lust auf ein bisschen Erweiterung.

    Stört der sehr tiefe Standort eventuellen Multifeedempfang?

    Ergeben sich sonst irgendwelche Nachteil beim Empfang durch diesen Standort.

    mfg
    Kai
     
  2. SgtPepper

    SgtPepper Platin Member

    Registriert seit:
    19. September 2009
    Beiträge:
    2.319
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Sat-Antenne vor dem Haus weiterhin geeignet?

    Wenn keine Hindernisse im Weg sind wie z.B. Bäume, andere Häuser, geparkte Autos/LKW, dann nicht.

    Im Gegensatz zu anderen Antennen, wie z.B. früher die analoge Hausantenne für den TV Empfang, hat das beim Satemfang nichts mit der Höhe zu tun.

    Solange freie Sicht auf die Satelliten besteht die man empfangen möchte, kein Problem.

    Wenn die Antenne aber frei zugänglich ist, würde ich evtl. aus Schutz vor Vandalismus einen anderen Standort wählen.
     
  3. Fitzgerald

    Fitzgerald Board Ikone

    Registriert seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    3.047
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Sat-Antenne vor dem Haus weiterhin geeignet?

    Für jemanden, der sich Demolition Man nennt, würde es sich ja empfehlen, Hindernisse, die im Weg sind, einfach abzureißen :D :D
     
  4. Demolition-Man

    Demolition-Man Silber Member

    Registriert seit:
    8. März 2008
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Sat-Antenne vor dem Haus weiterhin geeignet?

    Wohne eher ländlich!

    Vor dem Haus ist sone Art umzäunter Vorgarten, keiner kommt an die Antenne.

    Selbst viele Busse die es jetzt leider genau vor dem Grundstück gibt, beeinflussen den Sat-Empfang nicht.

    Ich muss so amatuerhaft fragen: Aber die Sat`s haben alle ien Höhe oder was? Also Alt ist gleich nur Az. ist anders?
     
  5. SgtPepper

    SgtPepper Platin Member

    Registriert seit:
    19. September 2009
    Beiträge:
    2.319
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Sat-Antenne vor dem Haus weiterhin geeignet?

    Hier mal eine ganz gute Infoseite:

    Satellitenempfang für Einsteiger - sat.beitinger.de

    Jetzt halt vorallem schauen, das die Anlage digital tauglich ist/wird, sonst ist zum 30.04.2012 ende mit dem Satempfang.
     
  6. Fitzgerald

    Fitzgerald Board Ikone

    Registriert seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    3.047
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Sat-Antenne vor dem Haus weiterhin geeignet?

    Nein, die Alt ändert sich, je exotischer der Sat wird. MiB hat in Leverkusen die beste Elevation bei 7 Grad Ost, da ist ein türkisches Paket auf Eutelsat.

    Die 12 Grad nach beiden Seiten merkst du kaum. MiB könnte mit einer Astraschüssel auch France 2 auf 5 West anpeilen, da stimmt die Elevation haargenau.

    Es gab mal vor vielen Jahren freie Mexikaner auf dem Panam Sat 45 West. Da war die Elevation dann nur noch 13 Grad statt 30 Grad

    Eine gute Datenquelle ist LyngSat

    Da gibts ein Menu wo du das ausrechnen kannst.

    Bei 28 Ost ist die Elevation spürbar niedriger als Astra, bei Hotbird ist sie hingegen geringfügig besser, ebenso beim Eurobird 9. Das ist in München natürlich wieder anders.

    Leverkusen hab ich genommen weil der 7. Längengrad da mitten durch läuft.
     
  7. Demolition-Man

    Demolition-Man Silber Member

    Registriert seit:
    8. März 2008
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Sat-Antenne vor dem Haus weiterhin geeignet?

    Ich hab noch eine Zwischenfrage: Unser Sat-Antenne, hat im Vergleich zu ein paar LNB`s fast alles an Wetter mitgemacht.

    Doch jetzt beginnt sie leichten "Flugrost" anzusetzen, ab wann geht da Empfangleistung flöten?

    Gut zurück zu eigentlichen Thema: Ich frag so doof, weils ich nicht so wirklich verstehe:

    Warum hat den sonst keiner die Antenne vor dem Haus stehen? Ich dachte immer das wäre ein Riesennachteil! Hier im Hunsrück also auch hier im Ort gibts genug Häuser und bzw. Grundstücke wo dies problemlos möglich wäre.

    Blitzschutz ist nicht erforderlich, man kann absolut alles ohne Leiter und Dachspaziergang machen, und schön die Anlage warten oder umbauen usw.

    Unsere Antenne ist, obwohl sie etwas größer ist (85cm), weit weniger auffällig als die 60er der Nachbarn an der Hauswand oder auf dem Dach.

    Naja, offenbar weiß ich garnichts über den mechanischen Teil des Sat-Empfangs!

    Hier gibts kein Kabel im Ort in dem immerhin 4400 Leute wohnen, absolut jedes Haus hat 1-4 Sat-Antennen an der Wand und auf dem Dach, wirklich keiner außer uns, hat die vor dem Haus.

    Ihr denkt bestimmt: "Hat der nichts besseres zu tun, als so einen Quatsch zu fragen?" Nö im Augenblick nicht, nach 20 Jahren will ich das jetzt mal wissen! :D
     
  8. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.319
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Sat-Antenne vor dem Haus weiterhin geeignet?

    Wenn die Antenne wie geschildert "direkt an der Hauswand in einen Mast einbetoniert ist", dabei nicht mehr als max. 1,5 m von der Wand absteht und die Distanz zur Dachkante bzw. Traufe > 2 m beträgt, befindet sie sich im nicht erdungspflichtigen Schutzbereich der Fassade.
    Die Montage an einem in den Boden einbetonierten metallischen Mast hat einen blitzschutztechnischen Nachteil. Im Gegensatz zur Befestigung an der Wand kann man sich darüber Blitzstrompotenziale von Einschlägen in die nähere und fernere Umgebung bis in 1,5 km Entfernung einfangen.

    Nach neuer DIN EN 60728-11 / VDE 0855-1:2011-06 darf der Potenzialausgleich der Kabel entfallen, sofern die Antenne nur eine Wohneinheit versorgt und der Ableitstrom aller Endgeräte < 3,5 mA(eff) beträgt. Der war aber zuvor zwingend vorgeschrieben!
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. April 2012
  9. Demolition-Man

    Demolition-Man Silber Member

    Registriert seit:
    8. März 2008
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Sat-Antenne vor dem Haus weiterhin geeignet?

    Gut dann bwegen wir uns ja im legalen, wenn auch nicht ganz risikofreien Bereich.

    Ich fidne das nämlich echt bequem immer Zugang zu der Antenne zu haben.
     
  10. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.319
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Sat-Antenne vor dem Haus weiterhin geeignet?

    Da hast du etwas mit einem möglichen Blitz gemein. Der bekommt durch den Mast leichteren Zugang zur Haustechnik und Elektronik und kann sich wirkungsvoller austoben! :rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen