1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sat-Anschlussdose gesucht mit geringer Dämpfung

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Postmann, 15. Januar 2015.

  1. Postmann

    Postmann Silber Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    38
    Anzeige
    Hallo,

    mein Receiver hat bei Kabellängen von 60 m bis zum Rotor zu viel Spannungsverlust. Der Rotor dreht nicht. Nun habe ich aufwändig die ganze Verkabelung gekürzt. Bei 40 m Kabellänge dreht er nun. Um die Dämpfungswerte gering zu halten, brauche ich eine gute Anschlussdose.

    Die Kathrein ESD 30 Dose hat 1 dB Dämpfung. Die Twinsatdose ESD 32 hat auf einem Kabel 0,5 dB Dämpfung.

    Jedoch brauche ich gar nicht den TV- und Radioausgang und auch nicht den zweiten F-steckerausgang.

    Ich suche eine Satanschlussdose mit einem Mono F-Stecker-Ausgang und am besten 0,5 dB Dämpfung.

    Gibt es sowas?
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Januar 2015
  2. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.558
    Zustimmungen:
    4.094
    Punkte für Erfolge:
    213
    Zuletzt bearbeitet: 15. Januar 2015
  3. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.328
    Zustimmungen:
    173
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Sat-Anschlussdose gesucht mit geringer Dämpfung

    Du verwechselst die Angaben der Anschlussdämpfung für Hochfrequenz mit den Spannungsverlusten. Mit einer Sat.-Dose ohne Diodenentkopplung oder einem F-Verbinder ist der Spannungsverlust am geringsten.

    Aus der dürftigen Beschreibung der Visage-Dose ist nicht zu entnehmen, ob das ein Montagerahmen mit einer F-Buche oder eine Antennendose mit angeklemmten Kabel und mit oder ohne Diode ist.
     
  4. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.121
    Zustimmungen:
    292
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Sat-Anschlussdose gesucht mit geringer Dämpfung

    Was hat ein "Spannungsverlust" (Spannung gemessen in "V" wie "Volt") den zu tun mit der Signalstärke (gemessen in "dbµV") die widerum mit der Auskoppeldämpfung einer Antennendose zu tun hat ?
    Ist hier ggf. auch nicht ein "Stromversorgungsproblem" (A=Ampere) die Ursache was gemeint ist ?

    Woher weiß ich bei der verlinkten Dose überhaupt die Auskoppeldämpfung wenn dazu in dem Angebot keine Angaben gemacht werden ?

    Fakt ist:
    1. brauche ich bei 60m Kabellänge für eine gute Signalstärke (dbµV) weder einen Signalverstärker noch eine Antennendose mit wenig Auskoppeldämpfung wenn ich das richtige Material dafür verwende (von mir aus in einem solchen Fall sogar ein High-Gain LNB verwenden was aber dann wieder mehr Stromaufnahme hat und das zu dieser Anfrage daher kontraproduktiv wäre).
    2. würde ein gutes Kabel mit geringerer ohmschen Dämpfung (Kupfer-Kabel CCC) hier sicherlich angebracht sein (statt ein 145db Voodoo-Kabel CCS Stahl-Kupfer das ggf. verwendet wird ?)

    edit: @Dipol war schneller ....
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Januar 2015
  5. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.328
    Zustimmungen:
    173
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Sat-Anschlussdose gesucht mit geringer Dämpfung

    Und keiner von uns hat bei 60 bzw. 40 m Leitungslänge Erdung und PA angesprochen.

    Ich wette nachträglich auf eine grob fahrlässige normwidrige Ausführung.:winken:
     
  6. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.121
    Zustimmungen:
    292
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Sat-Anschlussdose gesucht mit geringer Dämpfung

    Siehe meine Fussnote ... das steht dort schon per "Standard" da man sonst nur noch das Thema ansprechen müsste. Wen es "interessiert" der soll fragen/lesen ...
    Und du weißt was ich meine, sicherlich.

    P.S. schreibst du mir bitte 2 Sätze auf meine beiden Emails zurück ... die eine Sache ist doch sehr interessant (Klinikum ...). Extra gerade das neue Varos 109 mit LWL bestellt :)
    Wollte dich schon gestern anrufen, finde aber akt. wirklich keine 10-20 Minuten die ich dafür einplanen müsste.
     
  7. Postmann

    Postmann Silber Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Sat-Anschlussdose gesucht mit geringer Dämpfung

    Habe das Kathrein LCD 111 verlegt. Mit meinem Topfield 5000 PVr lief sogar bei 62 m der Rotor perfekt.

    Die neue Box ist wohl empfindlicher..

    So ein ebay Produkt ohne Angaben werde ich nicht kaufen.
     
  8. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.121
    Zustimmungen:
    292
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Sat-Anschlussdose gesucht mit geringer Dämpfung

    http://forum.digitalfernsehen.de/fo...-satelliten/343253-fragen-zur-drehanlage.html
    oder http://forum.digitalfernsehen.de/fo...hluss-eines-motors-mit-usals.html#post6803004 .....
    Bei so einem Aufbau, den EXR 24 ggf. noch ohne Netzteil ??, braucht man halt Strom .... und woher soll der für alles kommen, aus dem Receiver ? Das wird meiner Meinung nach nichts. Drehanlagen bekommen ein Single-LNB, so meine Meinung.... Kabel, Motor, LNB etc. fressen Strom ... und dann noch mehr Strom für Quad-LNB ggf. noch und so lange Kabelwege ... sehr sehr sehr grenzwertig !
    Beim Verlegen des Erdungskabels ggf. entsprechende Stromversorgung für den EXR mit verlegen wenn der draußen sitzt .. aber getrennt vom Erdungskabel dann ... über Gartenanlagen kann dir @Dipol sicher mehr erklären, da hat er mich auch gerade wegen einer Sache "gerügt" (Danke nochmal dafür, ist mir jetzt klarer geworden was du meintest ).
     
  9. Postmann

    Postmann Silber Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Sat-Anschlussdose gesucht mit geringer Dämpfung

    Also ich habe einige Tage drüber nachgedacht und das mit dem Rotor ohne Umwege zum Receiver nun auch umgesetzt. Also keine EXR 24 dazwischen.

    Ich habe die Anlage umgebaut und den Leitungsplan online gestellt, siehe Signatur.

    Und da die Leitungen alle noch provisorisch liegen, fehlt noch der Potentialausgleich. Hoffentlich bringt der nicht nur Sicherheit, sondern auch etwas stabilere Spannungen.
     
  10. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.121
    Zustimmungen:
    292
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Sat-Anschlussdose gesucht mit geringer Dämpfung

    ".... jetzt geht es ohne Probleme welche sich vorher übrigens so xxxxx geäußert hatten ...." oder ".... es hat sich nichts geändert an dem Fehler der sich vorher so xxxx geäußert hat ....".
    Damit hätte man dann etwas anfangen können wenn der Satz oben diese kleinen Erweiterungen dabei gehabt hätte....

    Meine Schrauben an meinen Felgen sind nur halb angedreht, brauch ich jetzt keinen Führerschein zum Auto fahren ?

    Was soll ein Stück Metall das an die HES angeschlossen wird (die keinen Strom liefert) an stabileren Spannungen bringen ?
    Wenn man hier wüsste was überhaupt genau das Problem ist dann könnte man auch langsam mal entscheiden ob es ein Spannungsversorgungs- oder Stromproblem ist
     

Diese Seite empfehlen