1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sat Anlage oder Hausantenne

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von babyboytheladyk, 14. März 2006.

  1. babyboytheladyk

    babyboytheladyk Neuling

    Registriert seit:
    14. März 2006
    Beiträge:
    6
    Anzeige
    Hi,

    also ich habe seit 1 März ne Wohnung in der aber erst zwischen Anfang April und Anfang Juni Kabel gelegt wird. Jetzt würde mich interressieren wie ich am besten die Zeit überbrücke?
    Ich selbst bin auf diesem Gebiet total überfragt und Ahnungslos!

    ca. 100 - 150 € für ne Sat Anlage auszugeben wäre doch unnötig also würde ich gern wissen wie man ne Zimmerantenne anbringt und ob dies hier in Kaiserslautern überhaupt möglich ist.

    Also ich auch könnte vom Kollegen ne Satrellitenschüssel bekommen aber ohne Receiver!

    Also sollte ich jetzt besser nen Receiver holen oder ne Zimmerantenne?

    Oder gibt es noch andere Möglichkeiten die Zeit zu überbrücken?

    Wäre für jede Antwort dankbar.

    MFG
    Baby

    P.S. Ich brauche jetzt NICHT UNBEDINGT jeden Kanal, will nur bis das Kabel gelegt wird so günstig wie möglich die Zeit überbrücken.
    Denn ganz ohne Fernsehn geht absolut nicht!!!
     
  2. father

    father Junior Member

    Registriert seit:
    9. Februar 2006
    Beiträge:
    112
    AW: Sat Anlage oder Hausantenne

    Zum Thema Satanlage oder Hausantenne muß man erstmal schauen, ob bei Dir DVB-T verfügbar ist, oder nicht.

    Laut http://www.dvb-t-portal.de/Regionen/Verfuegbarkeit/?x=37&y=10&plz=67657 und der PLZ aus dem Impressum von www.Kaiserslautern.de wohl eher nicht mit Zimmerantenne sondern nur mit Dachantenne. Falls Du Glück hast oder es bei Deiner PLZ andere Ergebnisse bringt hast Du vielleicht doch Empfang, aber drauf verlassen kannst Du Dich nicht. Da es bei Dir schon DVB-T gibt, schätze ich mal, daß die alten analogen Sender abgeschaltet wurden, denn eine gleichzeitige Ausstrahlung ist in Deutschland eher unüblich.

    DVB-T wäre also eventuell verfügbar, aber nur mit Dachantenne. Des weiteren brauchst Du für DVB-T einen Receiver (40 Euro aufwärts) sowie eine Antenne (10 Euro aufwärts), wobei die Chance, daß du damit Empfang hast nach der dvb-t Auskunft ja gering ist.

    Für die Satellitenlösung spricht, daß Du ja die Schüssel schon hast. Wenn's nur für den Übergang sein soll, würde ich Dir einen billigen Analogreceiver empfehlen, für's nächste halbe Jahr wird der wohl noch genug Sender bekommen. Quellen wären Flohmarkt, ebay oder Ladengeschäft, wobei die im Laden wahrscheinlich ziemlich überteuert sind (bei ebay z.B. schon für 5 Euro im Sofortkauf, wird Dir kein Ladengeschäft bieten). Falls Du unbedingt was im Laden kaufen willst, kauf Dir einen Digitalreceiver und verkauf ihn nachher wieder auf ebay...

    Würde an Deiner Stelle die Schüssel anbringen (sofern Möglichkeit dazu besteht) und auf ebay einen Analogreceiver kaufen / Digitalreceiver im Laden und nachher wieder verkaufen...
     
  3. babyboytheladyk

    babyboytheladyk Neuling

    Registriert seit:
    14. März 2006
    Beiträge:
    6
    AW: Sat Anlage oder Hausantenne

    Klingt gut!!!

    Für alle die meinen ich soll beim Sat auch danach bleiben also das Kabel unnötig ist: Also das Kabel wird dann wieso in meinen Betriebsnebenkosten auftauchen bedeutet ich muss es sowieso bezahlen!!!

    Zur Sat Anlage bzw. Receiver:

    Wie genau wird der das angeschlossen?

    Also ich werde mir nen digitalen Receiver dann holen!

    1) Wanhdhalterung anbringen und Schüssel dran?
    2) Dann Kabel von Schüssel zum Receiver und ein Scart Kabel vom Receiver zum fernsehen?

    Wars das?

    Wenn Nein wäre ich für nen Guten Plan dankbar, oder ein guter Linbk wäre auch cool!
     
  4. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Sat Anlage oder Hausantenne

    Das ist garnicht der Punkt. Selbst wenn ich hundert Euro für irgend einen aufgzwungene Kabelmist zahlen müsste, täte ich mich zur Zeit nicht dafür interessieren, da die Programmvielfalt über Sat erheblich höher ist und man nicht zwangsläufig an das gebunden ist, was man über Kabel vorgesetzt bekommt.
    Und wenn man sich ersteinmal an das Angebot gewöhnt hat, will man es in der Regel auch nicht mehr missen. Auch wenn man anfänglich meinte mit den 10 wichtigsten Sendern auszukommen ;)
    Da Sat im Gegensatz zu Kabel keine monatlichen Kosten verzursacht, ist es als zweites Standbein neben Kabelfernsehen nie verkehrt.
    Genau das wars. Nur ausrichten musst du die Antenne dann noch richtig. Im Gegensatz zu einer terrestrischen Antenne kannst du eine Satantenne nicht einfach nach gut Dünken in den Wind drehen.

    Gruß Indymal
     
  5. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Davon wird das Kabel-Fernsehen aber keinen Deut besser. [​IMG]

    Heute hatte ich das zweifelhafte Vergnügen, einen Abstecher in das total beengte Kabel-Fernsehen zu machen.

    Natürlich ist Kabel generell Mist, weil es so wenig Programme gibt. [​IMG]

    Hier in Hagen können Premiere-Kunden, sofern sie über Kabel gucken, kein digitales RTL gucken.

    Heute überprüft: Diese Sendung ist nicht zu entschlüsseln.

    Schaut Euch im Kabel um: Dort ist digital alles verschlüsselt. Nur drei Satelliten-Transponder werden (von den Kabelfirmen widerwillig) FTA eingespeist, nämlich Astra 19 11834, 11954 und 12110.

    Alles andere ist heute bei Ish schon digital verschlüsselt. Wenn Ish dann das gesamte analoge Paket abschaltet, hast Du folgende Wahl:

    mit einer FTA-Kabel-Box ARD, ZDF, West 3, Südwest RP, Hessen Fernsehen, NDR NS, Bayerisches Fernsehen, Arte, KiKa, 3-Sat, ZDF info, Eins Plus, ZDF Doku, Eins Festival, RBB Berlin-Brandenburg und Eins Extra gucken - und sonst nichts

    oder Du zahlst, was immer Ish für eine I02 Kabel-Karte verlangt. [​IMG]

    Hinweis: Diese Kritik gilt nicht für Baden-Württermberg. Auch einige wenige kleine Kabel-Netze machen bei der Grundverschlüsselung nicht mit.

    Father schrieb:
    Du weisst aber, wo Kaiserslautern liegt???

    Was in aller Welt soll es denn dort für DVB-T geben? Wo soll das denn herkommen?
    In Rheinland-Pfalz sicher nicht. Ich wüsste keinen einzigen analogen TV-Sender in Rheinland-Pfalz, der abgeschaltet worden wäre. Die Privaten waren da ohnehin nicht auf Sendung.
     
  6. babyboytheladyk

    babyboytheladyk Neuling

    Registriert seit:
    14. März 2006
    Beiträge:
    6
    AW: Sat Anlage oder Hausantenne

    Danke,

    Also ihr meint es wäre am besten eine komplette Sat Anlage gleich zu kaufen mit 2 Receivern und dabei auch zu bleiben selbst wenn das Kabel gelegt worden ist?

    Muss das wissen denn dann werde ich natürlich paar € mehr ausgeben für ne ordentliche Schüssel mit 2 Receivern und nicht die Schüssel des Kollegen benutzen und mir einfach nen Billig Receiver kaufen um die Zeit zu überbrücken!

    Dann würde mich interressieren wenn ich auf DFauer Sat benutzen will benötige ich doch eine Genehmigung oder?

    Falls ja, woher bekomme ich die und kostet das was?
     
  7. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Sat Anlage oder Hausantenne

    Besonders wenn du z.B Astra + Hotbird, oder Astra 2 per Multifeed empfängst, ist die Auswahl an Sendern unschlagbar.
    Da kratzt das Kabel nicht einmal annähernd dran.

    Du darfst in der Regel immer eine Satanlage aufbauen, selbst wenn solche Anlagen nicht erlaubt sind.
    Entscheident ist nur, daß du ohne Genehmigung die Bausubstanz nicht beschädigen darfst.
    Das heisst entweder Balkonständer oder Fensterrahmenhalter verwenden.
    Da die Anlage dann als mobil gilt und somit mit einem Sonnenschirm etc vergleichba ist, braucht es dann kein Genehmigung.

    Vor Ärger im Allgemeinen schützt dies allerdings nicht. Deshalb wäre eine unauffällige Installation zu bevorzugen.

    Gruß Indymal
     
  8. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Re: Sat-Anlage oder Hausantenne

    Warum nicht? Die Schüssel des Kollegen ist gut genug...

    Du musst Dir das so vorstellen:

    Die Astra Satelliten haben in Deutschland so unendlich viel Power, dass es auf die Qualität der Schüssel eigentlich nicht ankommt.

    Interessant wäre es eher, zusätzliche Satelliten anzupeilen, aber Du schriebst im Eröffnungsposting:
    @Indymal: Nachdem der Threadstarter den anderen Post editiert hatte, dachte ich, dass wir hier weitermachen. Du bist ja bereits dabei. Wobei Du ansonsten natürlich recht hast.
    Heute bin ich in der Stimmung, dass ich auf gar keinen Fall Kabel haben will.

    Ich war ein paar Stunden bei reichen Leuten zu Besuch, die eine K02 Kabelkarte in eine altertümliche d-Box 2 eingesteckt hatten.

    Die Kabel-Karte war für Premiere Komplett freigeschaltet - verursacht also Kosten von 43 Euro im Monat.

    Dazu GEZ-Gebühr, dazu 14.50 Euro für den Kabel-Einzelnutzer-Vertrag.

    Aber kein RTL, kein Sat-1, kein Pro 7 und natürlich auch kein RTL 2, kein MTV, kein "Das Vierte", kein TCM, kein Sky News, kein CNBC, kein Canal 24 Horas und kein Show-TV.

    Hier in Hagen können Premiere-Kunden, sofern sie über Kabel gucken, kein digitales RTL gucken.

    Heute überprüft: Diese Sendung ist nicht zu entschlüsseln.

    Das mus man sich mal vorstellen. [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  9. father

    father Junior Member

    Registriert seit:
    9. Februar 2006
    Beiträge:
    112
    AW: Sat Anlage oder Hausantenne

    @octavius
    Sorry, wenn's www.dvb-t-portal.de nach Eingabe der Postleitzahl (wie auf der verlinkten Seite nachzulesen) so angibt, nehme ich das erstmal als gegeben an. Wenn die Privaten in der Region ohnehin nie auf Sendung waren, würde die Alternative Zimmerantenne für mich erst recht ausfallen, wenn wir schon von der 'digitalen Programmvielfalt' schwärmen.

    @babyboytheladyk
    Lass Dich nicht verrückt machen. Wenn Dir alle Kanäle reichen, die in einer handelsüblichen Fernsehzeitung enthalten sind reicht dir das normale in Deiner Miete enthaltene Kabelfernsehen auf alle Fälle. Du sparst dann auch die Receiver an jedem Fernseher, und mußt Dir keine Gedanken um Genehmigungen für Satschüsseln oder Kabel durch Außenwände machen.

    Sofern Du nicht großen Wert auf fremdsprachige Sender legst würde ich Dir echt empfehlen Dir für die Übergangszeit irgend etwas billiges aus dem Satbereich zuzulegen, und sobald Kabel verfügbar ist, dies zu nutzen. Bedenke auch, daß Du bei Satlösung selbst z.B. für einen einfachen Videorecorder nochmal einen extra Receiver brauchst und diesen seperat programmieren musst wenn Du während der Aufnahme was anderes schauen magst.
     
  10. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Ach. [​IMG]

    Was hat denn das Kabel gegenüber dem "Billigen aus dem Sat-Bereich" für Vorteile?

    Du bist wohl neu hier? [​IMG]

    Voraussichtlich kann man noch mehrere Jahre analog kostenlos Sat-Programme gucken.
    Gerade im Sat-Bereich gibt es Dutzende von sehr komfortablen Festplatten-Receivern...

    Aufzeichnen von Fernseh-Programmen über DVB-S geht ganz ohne Qualitätsverlust.

    Im Kabel hast Du bei RTL und Sat-1 keine Chance, weil nämlich die Kabel DVB-C Signale qualitativ schlechter sind als die Sat-Signale.

    [​IMG]

    Das mag für's tägliche Comedy-gucken egal sein, aber wenn Du Filme aus dem TV mitschneidest und archivierst, dann spielt die schlechtere Bitrate bei Kabel Deutschland schon eine wichtige Rolle. [​IMG]

    Auch die DVB-T Signale sind spürbar schlechter als das Satelliten-Original. Jedenfalls bei RTL & Co.

    ARD, ZDF, West 3, Arte etc. sowie das komplette Premiere-Paket sind über Satellit und Kabel gleich gut.

    Die digitale ARD ist hier in Hagen über DVB-T besser als über Satellit, aber am allerbesten ist die analoge ARD von Langenberg.

    Wenn Du richtig gute Signale haben willst, nimmst Du HDTV, und da ist im Kabel echt gar nichts los, während Premiere und mehrere andere Anbieter schon HDTV-Filme senden.
    Das heisst aber, dass der Empfang von DVB-T in Kaiserslautern gerade nicht klappt. [​IMG] [​IMG]

    Denn sonst hätten ja Dutzende von Kaiserslauterner Postleitzahlen in der Liste erscheinen müssen.

    Gib mal 58001 ein. [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen