1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

SAT Anlage mit Quad NLB und Stacker/Destacker - Keine Lowband Sender mehr

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Grausaum, 24. Oktober 2012.

  1. Grausaum

    Grausaum Neuling

    Registriert seit:
    23. Oktober 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich beschäftige mich nun seit einer WOche intensiver mit der SAT - Technik. Bisher habe ich kaum Probleme gehabt unr mir auch nie gedanken um die Technik dahinter gemacht.

    Zu aller erst mal meine Konfiguration:

    SAT Schüssel auf dem Dach mit Quad NLB für ASTRA 19.2E
    Multiwitsch 4 Eingänge, 8 Ausgänge.

    Bisher waren 6 Ausgänge belegt. 2 Anschlüsse im Wohnzimmer sowie je 1 Anschluss in 4 weiteren Zimmern.

    Da nun in einem Zimmer ein neuer TWIN SAT Reciever in Form iner Dreambox 7020HD angeschafft wurde, habe ich mich auch vorher informiert, ob das überhaupt Funktioniert und habe mich entscheiden einen Stacker/Destacker von Johansson zu kaufen.
    Angeschlossen, ans Stromnetz geklemmt und leider musste ich feststllen, dass seither keine Kanäle aus dem Lowband mehr funktionieren.
    Sprich ZDF HD, ARD HD und diverse Pay-TV Kanäle.

    An allen anderen Anschlüssen funktionieren weiterhin alle Kanäle.
    Allerdings ist mir auch dort schon aufgefallen, dass vorallem ein spezieller Sender (Sat.1 Comedy) teilweise nur mit gestörtem Signal funktionierte und auch in der Reciever Qualitäts Anzeige nur noch 6 DB anstelle wie bei anderen Sendern 12 angezeigt wurden.

    Habt ihr eine Idee woran mein Problem liegt? Ist allein der Stacker/Destacker Schuld oder hab ich ein anderes Problem, sodass es mit diesem auch funktionieren kann?

    Vielen Dank für eure Unterstützung.

    Grüße
    Dennis
     
  2. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.102
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: SAT Anlage mit Quad NLB und Stacker/Destacker - Keine Lowband Sender mehr

    Hallo... das wird länger denke ich, habe ein paar Sachen gefunden die gesagt werden sollten (allgemein auch).

    1. Stacker-Destacker arbeitet in einem Frequenzbereich bis hoch zu 3500MHz (ca.), d.h. viele Kabel sind dafür einfach "zu schlecht" um das ohne eine hohe Dämpfung übertragen zu können (eigentlich sind keine Kabel dafür ausgelegt). Daher ist es wichtig zu wissen was da für ein Kabel verlegt ist (steht drauf) und wie lange der Kabelweg ist vom Multischalter zum Anschluss. Weiterhin sollte bei Verwendung eines Stacker-Systems auch die Antennendose raus gebaut werden wenn es zu Problemen kommt, auch diese sind nur bis 2450MHz ausgelegt und dämpfen alles was drüber ist sehr stark. Da kann man schon ein paar db raus holen (wie sinnvoll es ist eine Antennendose raus zu nehmen ist mal dahin gestellt - testen kann man das aber erst einmal)
    2. schreibst du das nur 6 Anschlüsse vom Multischalter belegt sind. Hast du die beiden offenen Ausgänge (und auch den terrestrischen Eingang wenn er nicht belegt ist) mit einem F-Endwiderstand abgeschlossen ?
    3. ist das wirklich ein Quad-LNB und kein Quattro-LNB, da würde schon helfen zu wissen was für ein Mulitschalter das ist da viele (die meisten) mit einem Quad-LNB gar nicht klar kommen und man das so schon ersehen könnte.
    4. was ist es überhaupt für ein Stacker-System ? Beim Johansson denke ich mal das "Kit9640" ?
    5. was ist der erste Receiver (der vorhandene Single/Twin) für einer der im Wohnzimmer schon steht ?
    6. wäre bei dir ggf. der Einsatz eines "Jultec JRS0502-2+4T" die bessere Lösung. Damit könnte man 2 Ableitungen per mit 2 Unicable-Umsetzungen via 1 Kabel versorgen, sprich an 2 der Ausgänge einen Twin-Receiver anschließen über nur ein Kabel. Dafür müssten die Receiver das aber auch unterstützen (die Dream kann das auf jeden Fall). Dafür müsste es aber ein Quattro-LNB sein und man sollte die Antennendosen der beiden speziellen Anschlüsse tauschen gegen passende Dosen für Unicable. Nicht zu vergessen natürlich das dieser Schalter noch 4 Legacy-Ausgänge hat die sich so verhalten wie alle Ausgänge an deinem akt. Multischalter, daran könnte man also die anderen Geräte anschließen. Der Multischalter ist ein receivergespeistes System, hat also keine eigene Stromversorgung, auch hier sollte man auch erst einmal den Kabeltyp und die Kabellängen wissen zu den einzelnen Anschlüssen.

    Recht komisch ist die Sache aber schon da deine gestörten Sender einmal auf dem unteren Frequenzband (HL) liegen mit den HDTV-Programmen, das Sat1 Comedy aber auf dem oberen Frequenzband (HH) sendet wo auch auf dem gleichen Transponder noch Sat1, Kabel1, Pro7 und N24 senden die dann eigentlich auch gestört/stark gedämpft sein müssten.
     
  3. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.440
    Zustimmungen:
    214
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: SAT Anlage mit Quad NLB und Stacker/Destacker - Keine Lowband Sender mehr

    Falls das auch für nicht über Stacker/Destacker versorgte Anschlüsse gilt, hat das natürlich nichts mit dem Stacker zu tun.

    Fehlt das Lowband an beiden Ausgängen des Stackers oder nur an einem?

    Etwas grundsätzlicher:
    Wenn Du vorher gefragt hättest, hättest Du vermutlich nicht nur von mir die Antwort bekommen, dass man für einen mit dem System kompatiblen Receiver wie der Dreambox besser zu einer Unicable-Lösung gegriffen hätte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Oktober 2012
  4. Grausaum

    Grausaum Neuling

    Registriert seit:
    23. Oktober 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: SAT Anlage mit Quad NLB und Stacker/Destacker - Keine Lowband Sender mehr

    Hallo,

    erst einmal vielen Dank für eure schnellen Antworten.

    zu 1. leider ist das Kabel einfach nur weiß, ohne Aufschrift. Leitungslänge beträgt ungefähr 15-20 Meter und am Ausgang ist keine Dose montiert sondern wird über einen F-Verbinder an ein weiteres 10m Kabel angeschlossen.

    zu 2. Nein habe keine Endwiederstände angeschlossen. Aber seit der Stacker/Destacker installiert ist, belege ich einen Anschluss mehr, also 7 vond en 8. Einen terrestrischen Eingang ist mMn nicht vorhanden.

    zu 3. Mein Fehler, es handelt sich um Quattro LNB

    zu 4. Ja richtig getippt. KIT9640 von Johhansson

    zu 5. Wohnzimmer: Kathrein UFS 910 + DM500hd
    Zimmer 1+2: DM500HD
    Zimmer 3 : Sky + Reciever

    zu 6. muss ich mich mal reinlesen. Wollte eigentlich keine riesen Baustelle machen, da ich nicht weiß wielang ich hier noch wohne und ein Stacker/Destacker System dann in vielen Wohnungen sicherlich auch eine Alterantive gewesen wäre und es nicht nach dem Auszug vergammelt.

    Wo du gerade sagst, welche Sender da noch liegen ist mir klar, dass es einfach an DECT liegt. Pro 7, Sat1 usw. haben immer gestört, aber seit HD liegen die ja woanders :).


    Das es nur die Lowband Sender war mehr oder weniger erraten. Beid er Automatischen Suche findet er die ersten Sender bei ca. 28% und da fast alle HD+ Sender fehlen war das mein 1. Gedankengang.


    An Stacker Ausgang 1 werden 563 und an Stacker Ausgangs 2 570 Sender gefunden. Welche 7 Sender auf dem einen fehlen kann ich allerdings nicht sagen. Aber HD+ und teilweise Sky Sender fehlen auf beiden.
     
  5. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.102
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: SAT Anlage mit Quad NLB und Stacker/Destacker - Keine Lowband Sender mehr

    1. klingt also nach Low-Budget Kabel, Qualitätshersteller schreiben auf jeden Fall ihren Namen und den Typ mit drauf. 15-20m + 10m sind bei schlechtem Kabel (hoher Widerstand im ohmschen + signaltechnischen Bereich) bei so hohen Frequenzen wohl bekannt problematisch. Was für ein Kabel ist den das "Verlängerungskabel" ? Ist das ein fertig konfektioniertes China-Kabel oder wurde das eigenständig angefertigt ? Kannst du die Hardware mal so verschieden das du diese 10m mal weg lässt bzw. da mal eine Wurfverkabelung zu Testzwecken hin schmeißen (mit gutem Kabel) ?
    2. egal ob 1 oder 2 offen sind, zu müssen die ! Und du hast da sicherlich einen terrestrischen Eingang... Typ vom Schalter ?
    3. dachte ich mir
    4. dachte ich mir (war ja fast sicher)
    5. alle deine Geräte sind unicable-tauglich (tauglich nach Norm EN540494, auch genannt "Einkabel", "SCR", "SatCR" oder "CSS").. beim Sky-Receiver ist es anzunehmen, aber der hat sicher auch noch irgendwann einen Namen !
    6. wie nennst du deine Baustelle aktuell ? Unlösbar mit einem Stacker-Destacker nach akt. Lage mit dem vorhandenen Kabel ! Unicable würde deine Signalpegel sogar tlw. verbessern da dieses System die Übertragungsfrequenz weit nach unten verschiebt (1280 + 1382 MHz nach ZF) und das sieht man dann vor allem bei den Sat1/Pro7 Sendern da diese im sehr hohen Frequenzbereich liegen (viel höher und daher mehr Dämpfung auf dem Kabel).
    Bleibt natürlich die Frage warum auch die HD-Sender auf dem unteren FB so viel schwächer rein kommen....

    DECT kann es nicht sein, das würde nur Sport1, Tele5 und DMAX betreffen.

    Das bei dir ist sicher ein Problem der Dämpfung auf dem Kabel, warum hatte ich schon erklärt zuvor.

    ---------------
    -Endwiderstand (falsch => Endwiederstand)
    -Receiver (falsch => Reciever)
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Oktober 2012
  6. Grausaum

    Grausaum Neuling

    Registriert seit:
    23. Oktober 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: SAT Anlage mit Quad NLB und Stacker/Destacker - Keine Lowband Sender mehr

    Ja die "Verlängerung" gabs fertig im Baumakrt für 8 Euronen. Aber ich werd nach Feierabend mal Vorbeifahren und mir mal 2 Meter kaufen und ein Abisolierer sowie n paar F-Buchsen. Sollte ja kostentechnisch im Rahmen bleiben. Dann ist das 10 Meter China Kabel außen vor. Ebenso versuch ich mal das Kabel ind er Wand genauer zu identifzieren. Vllt steht auf der Dachseite noch irgendwas, da ich nur 30 cm aus der Wand im Zimmer sehen kann.

    Ja die Unicable Lösung klingt interessant nur bekomm ich da Probleme beim Automatischen Sendersuchlauf, oder hab ich das falsch Verstanden?

    Schalter muss ich nach Feierabend auf die Bühne und mal nachgucken.
    Er is Blau + Silber :D.

    Ebenso werde ich Endwiederstände kaufen und auf dem Multischalter montieren.

    Ich gebe dann gegen Nachmittag den Status durch, ob sich was getan hat.
     
  7. Grausaum

    Grausaum Neuling

    Registriert seit:
    23. Oktober 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: SAT Anlage mit Quad NLB und Stacker/Destacker - Keine Lowband Sender mehr

    Ich suche nun gerade dieses Jultec Gerät. Wo kann man die den kaufen, da die wohl nicht von Amazon oder mir bekannten SAT Shops vertrieben werden.
     
  8. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.102
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: SAT Anlage mit Quad NLB und Stacker/Destacker - Keine Lowband Sender mehr

    1. fertige Kabel immer vermeiden (Steigerung => nie nehmen, noch nicht einmal von der Dose bis zum Receiver !!!), sogar sehr sehr teure Kabel haben schon zu den wirrsten Problemen geführt (war hier nicht einmal ein Beitrag mit einem >20€ Kabel von Teufel oder so das schuld war an einem Prob, finde es grad nicht).
    Aus deinem Beitrag entnehme ich jetzt auch das du 10m Kabel gekauft hast, aber nur 2m brauchst ?
    2. Was für ein Suchlauf-Problem und woraus entnimmst du das ?
    3. blau-silber ? Könnte ein Spaun sein, warten wir mal ab
    [​IMG]
    4. immer wieder musst du einen Widerstand verwenden, ich habe aber neulich gelesen das viele froh sind als er "wieder stand" (via gra pille.de).
     
  9. Grausaum

    Grausaum Neuling

    Registriert seit:
    23. Oktober 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: SAT Anlage mit Quad NLB und Stacker/Destacker - Keine Lowband Sender mehr

    Ne ich benötige schon 9 Meter. Das 2 Meter Kabel würde ich nun ersmal zum Test nehmen. Ich hab grad im Kabelschrank noch ein 5 Meter Kabel gefunden. Folgende Beziechnung steht drauf: bedea - ktv 0.7/2.9 CV

    Taugt das was oder was soll ich im Baumarkt suchen/kaufen?


    Ich hab das in irgend einem Forum gelesen, leider ka mehr wo, dass bei Unicable die Frequenzen vom Standard abweichen und ich somit alle Transponder Manuell hinzufügeen müsse. Wenn das nicht der Fall ist, umso besser. Dann werd ich wohl wenn die Änderungen heute Abend nichts bringen mal gucken, ob ich die Unicable Lösung angehe und das Stacker System wieder zurückschicke.

    zu 3. Ich schau lieber mal nach, aber könnte so aussehen.
     
  10. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.102
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: SAT Anlage mit Quad NLB und Stacker/Destacker - Keine Lowband Sender mehr

    Warum schließt du dann nicht "zum testen" direkt an das ankommende Kabel an und willst immer verlängern (2m sind auch keine 9m die du insg. benötigen würdest) ?

    Das ist ein Mini-Kabel mit 4mm Durchmesser, aber immerhin ein Voll-Kupfer Innenleiter.

    Im Baumarkt wirst du wieder ein Billigkabel bekommen , ich schau dort selbst oft mal durch und finde nur StaKu (Stahl-Kupfer) Kabel die genau das sind was bei dir ggf. das Problem verursachen. Tausch ganz schlechtes (fertige Kabel) nicht mit schlechtem aus....
    Hier mal eine grundlegende Sache die es in kurzen Worten etwas erklärt:
    Damit war sicher ein "statisches Einkabelsystem" gemeint bei welchem div. Transponder umgesetzt werden auf andere Frequenzen. Bei einem Unicable-System bleibt alles da wo es hin gehört, das wird nur über eine ZF versetzt auf einen Träger. Das muss dann aber nur über die Unicable-Einstellungen im Gerät programmiert werden, die Transponder selbst die im Gerät eingestellt sind bleiben alle gleich.
     

Diese Seite empfehlen