1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sat-Anlage - mehrere Satelliten ?!

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von slurfy, 6. November 2009.

  1. slurfy

    slurfy Neuling

    Registriert seit:
    31. Mai 2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo Zusammen, ich blick gar nichts mehr ... suche seit mehreren Tagen immer wieder nach der richtigen Lösung meines (vermeintlichen) Problems, allerdings erfolgslos, da ich keine Ahnung habe :-(

    Ich beziehe in 4 Monaten unser neues Haus und hätte gerne eine flexible Satlösung. Was sind meine Vorstellungen:

    1x Satschüssel mit Doppel-LNB auf Astra/Hotbird (deutsche und ital. Sender) und 1 mobile Satschüssel (flexibel verwendbar, alle möglichen Satelliten (Turksat, Intelsat, Arabsat, ...) evtl. mit Motor. Da ich nun in jedem Zimmer einen TV-Anschluss habe, frage ich mich wie das funktionieren soll und was ich alles brauche, und wie die TV-Dosen in den Zimmern auszusehen haben.

    Ich sitze z.B. oben und schaue auf Hotbird RaiUno und Schwiegermama ist zu Besuch da und möchte türkische Sender im Gästezimmer anschauen. Das ist alles, zerbreche mir seit Wochen den Kopf und muss am Montag die Sonderwunschliste abgeben (u.a. Sat-Anlage) ...

    Bitte um Hilfe... oder wenn meine Idee gar nicht geht, dann bitte um Lösungsvorschlag ....

    Danke

    slurfy
     
  2. enieffak

    enieffak Silber Member

    Registriert seit:
    27. September 2008
    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Sat-Anlage - mehrere Satelliten ?!

    Motoranlagen sind kompliziert und teuer und afaik auch immer nur für einen Receiver nutzbar. Dafür ist die Anzahl und Exkulsivität der Sender rießig. Ist mehr etwas für Bastler.

    Mach es dir doch einfach und nutze DiSEqC 1.0, damit kannst du vier Satelliten auf ein Kabel zusammenschalten - dafür gibt es Multischalter und jede Menge Receiver, die das unterstützen.

    Jetzt musst du dich fragen, welche vier Satelliten du wirklich brauchst.
    Schau dir dazu die Senderliste z. B. auf de.kingofsat.net an.

    Während SES Astra 19,2° Ost und Eutelsat Hotbird 13,0° Ost leicht zu empfangen sind brauchst du für viele andere Satelliten größere Schüsseln. Dies hängt jedoch auch von deinem Wohnort ab. Zudem musst du bedenken, dass der Empfang derartiger Satelliten zukünftig schwieriger werden könnte. Sicherheit gibt es halt nie.

    Für die dt. Sender brauchst du Astra 19,2° Ost und für die italienischen 13,0° Ost. Diese beide Satelliten kannst du problemlos mit einer kleinen Schüssel empfangen. Von Monoblock-LNBs rate ich ab - ne ordentliche Multifeedhalterung lässt sich genauer einstellen.
    ------------

    Alternative: Nur an einer Empfangsstelle ne Drehanlage, für alle andere Stellen feste Satspiegel.
     
  3. slurfy

    slurfy Neuling

    Registriert seit:
    31. Mai 2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Sat-Anlage - mehrere Satelliten ?!

    danke, du hast mich auf die Lösung gebracht, habe diese auch mit der Hausverwaltung :eek: diskutiert ....

    Ich mache wirklich so ein Diseq 1.0 (muss mich aber erst einlesen :)) mit einer festen Sat-Schüssel und 4 Satelliten auf ein kabel und in alle Zimmer mit einem eigenen Receiver vorhanden + eine mobile Satschüssel (mal schauen wie ich diese umsetze), und führe das kabel nur in den Keller (Ausbau zum Hobbyraum) ....

    super, danke ...
     
  4. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.384
    Zustimmungen:
    434
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Sat-Anlage - mehrere Satelliten ?!

    Wenn du dann noch vernetzbare Receiver einsetzt (LAN / WLAN / D-Link), dann kannst du dein Programm vom aktiven Receiver im Keller auch über den gleichen Receiver am TV im Schlafzimmer anschauen.

    Und im Fern-Urlaub kannst du deine drehbare SAT-Antenne auch nutzen, und auf dem Notebook alle Programme anschauen: http://forum.digitalfernsehen.de/forum/2985443-post22.html


    PS: vergiß nicht die Einbindung von terrestrischem Empfang in deine Sat-Anlage (DVB-T und UKW mit Antennenverstärker, Einspeisung in den Multischalter), es gibt auch Combo-Receiver, DVB-S2 und DVB-T, jedes moderne TV-Gerät hat einen integrierten DVB-T Tuner.
    Eine Multifeed-Antenne und zusätzlich eine drehbare Sat-Antenne sind das Optimum (bei einer Begrenzung auf zwei Sat-Schüsseln).

    Gruß
    Discone
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. November 2009
  5. slurfy

    slurfy Neuling

    Registriert seit:
    31. Mai 2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Sat-Anlage - mehrere Satelliten ?!

    danke, verstanden. Habe nicht mal mitbekommen, dass die Technik bereits soweit ist ... deswegen auch nie nach solchen Geräten gegoogelt.... :)

    Kann mir jemand grob die Bauteile / Hardware skizzieren/aufschreiben die ich für diese Umsetzung benötige (nur grob, damit die Fragezeichen in meinem Kopf weniger werden)

    Mir geht es weniger um die Sat-Schüsseln und LNB und Schalter, sondern grob wie und welche Receiver ich für dieses Konzept benötige (unabhängig von Testergebnissen und Qualität der Hardware).

    Grüße

    PS: eigenltlich kann ich dann doch über einen solchen wlan receiver auch die feste Antenne betreiben (sprich, denn aktiven im Wohnzimmer lassen und den passiven mit in die Zimmer nehmen, wo er gebraucht wird ...?)
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. November 2009
  6. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.384
    Zustimmungen:
    434
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Sat-Anlage - mehrere Satelliten ?!

    Dann muss ich das mit den vernetzbaren Receivern etwas genauer beschreiben:
    Wenn du dann noch vernetzbare Receiver einsetzt (LAN / WLAN / D-Link), dann kannst du dein Programm vom aktiven Receiver im Keller auch über einen zweiten, gleichen Receiver am TV im Schlafzimmer anschauen.

    Jeder Receiver benötigt einen Anschluß an der SAT-Anlage (via Koaxial-Leitung), das SAT-ZF Signal kann nicht drahtlos verteilt werden.

    Mit einem AV-Funksystem wäre auch eine preiswerte Übertragung realisierbar
    (Qualität dann nur mittelmäßig, aber akzeptabel).

    ;)
     
  7. slurfy

    slurfy Neuling

    Registriert seit:
    31. Mai 2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Sat-Anlage - mehrere Satelliten ?!

    super, danke ... nach etwas googeln habe ich das prinzip verstanden ...

    d.h. ich muss die tv-dosen, welche in alles zimmer kommen, mit koaxial-anschluss sein, ist das richtig?
     
  8. györgy3

    györgy3 Guest

    AW: Sat-Anlage - mehrere Satelliten ?!

    Eine Motoranlage ist mit Sicherheit nicht teurer als eine Multifeedlösung für die oben beschriebenen Empfangswünsche. Satmotoren gibt es bereits ab 40€. Für die Installation benötigt man zugegebenermaßen viel Geduld.

    @slurfy

    Es gibt Satschüsseln, die speziell für Multifeedlösungen konzipiert sind und mit denen man z. B. Türksat, Astra und Hotbird gleichzeitig empfangen kann - Stichwort Wavefrontier hier im Forum oder bei Google.
     

Diese Seite empfehlen