1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sat-Anlage für Italienische Mitbürger auf Kopernikus

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Lary123, 8. Juni 2004.

  1. Lary123

    Lary123 Neuling

    Registriert seit:
    9. April 2002
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Weener
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    seit kurzem habe ich neue Nachbarn. Italiener. Als ich vor einigen Tagen meine eigene Sat-Anlage installierte, wurde ich von meinen Nachbarn angesprochen ob ich das nicht auch für sie machen könnte. Allerdings müßte die Anlage nicht auf Astra ausgerichtet werden sondern auf Kopernikus. Welcher ist da nun der Richtige? DFS2 Koperikus 28,5 Grad Ost oder DFS3 Kopernikus 23,5 Grad Ost? Habe schon beide Positionen ausprobiert, bekam aber kein Bild auf dem Receiver. Bei dem Receiver handelt es sich um einen Nokia Mediamaster. Sieht schon recht alt aus. Mir wurde gesagt das der Receiver eigentlich schon richtig eingestellt sei, jedoch fragt er mich jedesmal nach dem Einschalten nach dem zu empfangenen Satelitten und fängt einen Sendersuchlauf an den er erfolglos beendet. Leider kann ich auch nicht Kopernikus als zu empfangenen Satelitten im Receiver auswählen? Was mache ich falsch?

    MfG Lary
     
  2. minzim

    minzim Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    3.592
    Ort:
    ~ 09e21/52n06
    Astra 19,2 --> Germany, Österreich, Holland...
    Hotbird 13,0 --> Italien, Polen...
    Astra 28,2 --> England

    Kopernikus gibt nicht mehr!

    Hier wirst du weitergeholfen: http://www.lyngsat.com/europe.html
     
  3. oli

    oli Platin Member

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    2.197
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    adam S
    Wenn du Kopernikus anpeilen willst mußt du die Schüssel auf dem Pazifischenozean ausrichten auf dessen Grund die Überreste liegen :D
    Auf 23,5°E ist jetzt Astra3A und auf 28,5°E ist Eurobird1. Wobei beide für meine Begriffe sehr unbedeutend für Italiener sein dürften. Auf Astra3A gibt es nur Zuführungen für KabelD und auf Eurobird1 gibt fast nur BSkyB (UK) und keine italienischen Programme.
    Auf Hotbird 13,0°E gibt es aber z.B. die RAI, Sky Italia und verschiedene italienische private Programme.
    mfg Oli
     
  4. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    Wurde Kopernikus tatsächlich wieder zur Erde zurückgeführt und abstürzen gelassen? Ich dachte immer, dass die geostationären Satelliten einfach aus der Umlaufbahn geschossen werden und dann langsam aber sicher von der Erde abdriften und im Weltall ihr Ende finden (Sonne?).
     
  5. Lary123

    Lary123 Neuling

    Registriert seit:
    9. April 2002
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Weener
    Danke

    Hallo zusammen,

    ersteinmal Danke an die beiden ersten "Antworter". Werde nachher oder morgen mal rübergehen und meinen Nachbarn die Senderlisten, welche ich eben ausgedruckt habe vorlegen um zu erfahrten ob es dass ist was sie wollen. Ich denke das es mit Hotbird einfacher wird. @Black Wolf: Ich glaube vorhin nachgelesen zu haben das es bei Kopernikus etwas außerplanmäßig gelaufen ist. Der ist wohl Steuerungstechnisch außer Kontrolle geraten zu sein und fing dann irgendwann an Richtung Erde zu driften. Man hat wohl versucht ihn in die geostationäre Umlaufbahn zurückzuschießen, hat aber nicht geklappt und er ist ertmal auf einer Erdnähren Umlaufbahn gelandet.

    Gruß Lary
     
  6. oli

    oli Platin Member

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    2.197
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    adam S
    @BlackWolf
    Hm, so genau habe ich nicht nachgeforscht wo die beiden Kopernikus hin sind. Einen hatte es seiner Zeit glaube ich schon beim Start erwischt? Jedenfalls ist keiner mehr in Betrieb. Glaube aber eigentlich das die Betreiber nicht viel tun und nur die geostationäre Bahn verlassen und dann nach Zufall... glaube aber für die Sonne braucht man etwas mehr Treibstoff...?
    mfg Oli
     
  7. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    könnte mir aber vorstellen dass man für einen kontrollieren Absturz auf die Erde auch viel Treibstoff verbraucht, denn da schwirren ja so viele andere Satelliten rum und ein fast unmanövrierbarer Geistersatellit mit leeren Treibstofftanks wär da wohl nicht zu verantworten. Daher denke ich eher, dass nen Sat am Ende seines Lebens mitm Rest an Treibstoff so weit wie möglich aus dem clarke Belt hinausgeschossen wird und dann halt solangsam von der Fliehkraft immer weiter ins Weltall rausgezogen wird, bis er dann in die nächst größere Umlaufbahn eines Planeten eintritt, und da wird sicher dafür gesorgt, dass das die Sonne ist.

    Ist für mich eh ein Wunder, dass das bei der "Parkplatznot" dort oben alles so klappt und die Teile nicht miteinander kollidieren usw... (ups da hat ein Eutelsat den Astra gerammt..)
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juni 2004
  8. oli

    oli Platin Member

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    2.197
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    adam S
    http://www.physik-lexikon.de/viewlexikon2.php?suchwort=Kosmische Geschwindigkeit

    Habe die gerade gefunden... "wie üblich, über den GEO hinaus geschossen". Wobei damit nicht der Flug zur Sonne gemeint ist. Die werden nur ein kleines Stück über die GEO geschossen. Wobei sie sich dann schon noch bewegen, aber der Flug zur Sonne dauert dann wohl einige 100.000 Jahre.
    http://www.sbc-online.de/service/info/friedhof.htm
    Wobei Kopernikus ein Sonderfall ist...
    Auf der GEO könnte man es sich also aussuchen.
    Allerdings findet man auch das:
    http://www.intern.de/news/830.html
    Die GEO ist wohl der Knackpunkt. Alle niedrigeren Umlaufbahnen werden zum Absturz gebracht.
    mfg Oli
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juni 2004
  9. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    Nette Artikel ..

    also doch, wie ichs mir gedacht hab :)
     

Diese Seite empfehlen