1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

SAT.1 muss WM-Sendungen verschlüsseln.

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von zoe, 13. Mai 2002.

  1. zoe

    zoe Junior Member

    Registriert seit:
    30. März 2002
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Köln
    Anzeige
    SAT.1 muss WM-Sendungen verschlüsseln

    13.05.2002 - Codierte SAT.1-Sendung wird für Premiere-Kunden frei geschaltet.

    Mit der Fußball-WM haben nicht nur ARD und ZDF rechtliche Probleme bei der digitalen Ausstrahlung. Auch SAT.1 hat für seine tägliche zweistündige WM-Hauptsendung "ran - WM-Fieber" von der KirchGruppe nur die Übertragungsrechte für Deutschland erwerben können. "Das digitale Signal von SAT.1 Deutschland wird deshalb über Satellit (Astra) während dieser zwei Stunden täglich in Betacrypt codiert", so Heiko Zysk, bei SAT.1 zuständig für Medienpolitik & Regulierung gegenüber Set-Top-Box.de. Betacrypt ist auch das Codierungssystem von Premiere. Mit einer gültigen Premiere-Abokarte können Digitalhaushalte die SAT.1-Sendung jedoch entschlüsseln. Digitale Kabel- oder Satellitenhaushalte mit Free-to-Air-Receivern oder Digitalreceivern mit dem offenen Common Interface sind somit vom Empfang ausgeschlossen.

    Das Programm von SAT.1 gibt es neben der Version für Deutschland digital auch in einer österreichischen und schweizer Version. Wie Set-Top-Box.de weiter berichtet, werden in SAT.1 Österreich anstelle der Sendung "ran - WM-Fieber" Spielfilme gezeigt. SAT.1-Schweiz hat die Übertragungsrechte für alle 64 WM-Spiele erworben, dieses digitale Satellitensignal wird bereits seit Anfang Mai nonstop in Betacrypt verschlüsselt. Die analoge Ausstrahlung von SAT.1 über Satellit, Kabel und Hausantenne ist von diesem Urheberrechteproblem nicht betroffen und kann frei empfangen werden. (sh)

    www.set-top-box.de
     
  2. zoe

    zoe Junior Member

    Registriert seit:
    30. März 2002
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Köln
  3. Balu6155

    Balu6155 Guest

    Wenn sich die öffentlich-rechtlichen und die privaten endlich mal entschließen könnten, grundsätzlich zu verschlüsseln und das Programm nur deutschen Haushalten zur Verfügung zu stellen (wie das in anderen Ländern ja auch funktioniert) dann gäbe es diese Probleme nicht.
     
  4. Lursi

    Lursi Senior Member

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    325
    Ort:
    Obernburg
    Dann mein Lieber hätte ARD, ZDF und C0. bald einige Zuschauer weniger, ist ja auch Pay TV. Das heist weniger Geld in der Kasse.
     
  5. herrmann

    herrmann Senior Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    162
    Ort:
    Deutschland
    Quatsch. Die Karten sollten wie z.B. in der Schweiz gegen eine einmalige Gebühr ausgegeben werden (dort ungefähr 40 €), dann ist es kein PayTV. Die Grundverschlüsselung wird lediglich benötigt, um gegenüber dem Rechteinhaber glaubhaft darlegen zu können, dass nur Bewohner von Deutschland und Auslandsdeutsche das Programm empfangen können. Und für die Schweiz und Österreich haben die meisten Privatsender sogar eigene Programme mit eigenem Werbefenster (Sat1 Schweiz, RTL CH, ...).
    Ich denke, dass die Grundverschlüsselung spätestens nach Abschaltung der analogen Signale kommen wird.
     
  6. Emanuel

    Emanuel Senior Member

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    299
    Ort:
    Fürstenfeldbruck
    Gibt es Sat1 Schweiz nur digital?
    oder übertragen die analog alle 64 WM Spiele?
     

Diese Seite empfehlen