1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sat über Kabelfernsehkabel

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von w31x, 1. August 2014.

  1. w31x

    w31x Neuling

    Registriert seit:
    1. August 2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    da meine Wohnung eine "Nordwohnung" ist, sprich keine Satelitenschüssel bei meinem Fenster montiert werden kann, möchte ich im Dachboden durch ein Plastikfenster auf den Sateliten "schießen".

    Ein Kabelfernsehkabel ist vom Dachboden in meine Wohnung vorhanden.
    Somit würde ich nur meine Satschüssel mit einem Sat-Kabel zum Kabelfernsehkabel verbinden. Unten in der Wohnung würde ich dann weiter vom Kabelfernsehkabel auf meinen Receiver fahren.

    Ich weis das, dass Kabelfernsehkabel eine höhere Dämpfung hat und somit die hohen Frequenzen wahrscheinlich nicht so toll durchgehen werden. Aber ist dies Grundsätzlich möglich um zumindest halbwegs einen Empfang zusammen zu bekommen?

    Das Kabelfernsehkabel ist geschätzte 10-15 m lang.

    Vielen Dank schon mal!

    MFG
    weix
     
  2. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.928
    Zustimmungen:
    482
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Sat über Kabelfernsehkabel

    Hängst nur du an diesem Kabel (Sternanschluss) oder geht es danach noch zu anderen Teilnehmern?
     
  3. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.183
    Zustimmungen:
    298
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Sat über Kabelfernsehkabel

    Viel wichtiger wäre doch erst einmal ggf. genau zu wissen was für ein "Kabelfernsehkabel" das ist !?

    Hersteller + Typ, steht doch drauf und muss nur abgelesen werden.

    Wie alt ist das Kabel ?

    Warum kann kein neues Kabel verlegt werden ?

    Das mit dem Plastik-Fenster Einbau muss übrigens genau gemacht werden, sonst regnet es da oben rein... wie gut/wetterfest das mit dem Empfang dann alles ist steht auf einem anderen Blatt Papier !
    Die Erdungspflicht auch bei einer solchen Montage ist zu prüfen, die Trennungsabstände sind einzuhalten und das wird oft schwer in der Durchführung.
     
  4. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Sat über Kabelfernsehkabel

    Ich frage mich auch, was der Threadopener mit Kabelfernsehkabel meint.
    OK, dann mal etwas Grundlagenwissen: Kabelfernsehkabel gibt es nicht. Es ist ein Koaxialkabel. Dem Kabel ist es egal, ob Signale einer Kabelanlage oder einer Satellitenanlage durchgeschickt werden. Da scheint beim TO der Denkfehler zu liegen.
    Bitte mal etwas mehr Informationen, was angedacht ist. Kabel oder Sat?
    Mahlzeit
    Reinhold
     
  5. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.928
    Zustimmungen:
    482
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Sat über Kabelfernsehkabel

    Ich vermute, dass es beim TE so wie bei mir ist.

    Bevor es hier einen BK-Anschluss gab, erfolgte die terristische Verteilung
    unter dem Dach so:

    > 3 Antennen / Weiche / Verstärker / 4-fach Stammleitungsverteiler /4 Stämme je 4 Dosen im ZFH.

    > 1988 Umstieg auf BK Empfang / ÜP im Keller / Verstärker / 13m Kabel bis unter das Dach / alter 4-fach Verteiler.

    Danach blieb die vorhandene Verteilung wie zuvor.
    Auch die 35 Jahre alten Kabel - die hier teilweise auf den letzten Metern auch für einige Satanschlüsse des ZFH verwendet wurden....:)

    Wenn es hier jetzt eine sternförmige Kabelführung vom Speicher in einen Raum wie vermutlich beim TE gäbe,
    kann man das Kabel vom BK-Verteiler trennen und mit einem von der Sat-Antenne kommenden Kabel via F-Verbinder kuppeln und jut isses.

    Sollte der Empfang beider Empfangswege angestrebt werden,
    dann ist auch das bei der vermuteten Sachlage machbar.

    Na ja - viel Interesse hat der TE nach 4 Tagen offensichlich nicht....
     

Diese Seite empfehlen