1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sarkozy will mehr Staatseinfluss beim öffentlich-rechtlichen TV

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 27. Juni 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.102
    Anzeige
    Paris, Frankreich - Der französische Staatspräsident plant einen Frontalangriff auf das bisherige öffentlich-rechtliche TV-System des Landes.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. modus333

    modus333 Platin Member

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    2.781
    AW: Sarkozy will mehr Staatseinfluss beim öffentlich-rechtlichen TV

    So etwas gab es ja auch schon mal in Deutschland.
    Und wenn ich soetwas lese, bin ich sehr froh, daß wir hier einen öffentlich-rechtlichen Rundfunk haben, der hoffentlich stark genug ist, um etwaigen Plänen Größenwahnsinnger Staatschefs paroli zu bieten.
     
  3. taddie

    taddie Gold Member

    Registriert seit:
    14. Juli 2006
    Beiträge:
    1.847
    Technisches Equipment:
    - DBox2 Sagem mit Linux
    - Humax PR FOX-C (verstaubt)
    -Sangean ATS 909W Weltempfänger für LW-MW-KW und Polizeifunk
    - Telefunken HIFI Studio 1
    - PIoneer Dolby DIgital-Anlage
    - Philips Cineos 32 PF 9830 LCD TV
    AW: Sarkozy will mehr Staatseinfluss beim öffentlich-rechtlichen TV

    Der feine Herr President kontrolliert doch schon faktisch alle Medien- sein bester Kumpel, dem unter anderem TF1, die wichtigsten französischen Zewitungen und nicht zuletzt ein rießiges Zeitschriftenmonopol gehört, macht doch sowieso alles um ihn gut aussehen zu lassen. Jüngst musste wegen ihm der Chefsprecher der TF1 Abendnachrichten gehen.
     
  4. John_Galt

    John_Galt Gold Member

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    1.510
    Ort:
    Galt's Gulch
    AW: Sarkozy will mehr Staatseinfluss beim öffentlich-rechtlichen TV

    Hier in Deutschland sind die Politiker in der Beziehung viel geschickter:

    "Legende Nummer zwei: ARD und ZDF sind frei von politischer Fremdeinwirkung..."

    Quelle: http://www.zeit.de/2004/03/Fernsehen?page=all
     
  5. DerKomiker

    DerKomiker Guest

    AW: Sarkozy will mehr Staatseinfluss beim öffentlich-rechtlichen TV

    Wer sich, wie du, weigert ordnungsmemäß GEZ zu bezahlen hat auch kein Recht, die ÖR zu kritisieren...
     
  6. IGLDE

    IGLDE Talk-König

    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    6.110
    Ort:
    Berlin
    AW: Sarkozy will mehr Staatseinfluss beim öffentlich-rechtlichen TV


    Ich zahle auch keine Steuern darf ich nun nicht mehr auf die Straße gehen.
    Solch einen Unsinn hab ich ja hier lange nicht gelesen.
     
  7. John_Galt

    John_Galt Gold Member

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    1.510
    Ort:
    Galt's Gulch
    AW: Sarkozy will mehr Staatseinfluss beim öffentlich-rechtlichen TV

    Man zahlt nicht GEZ (=Gebühreneinzugszentrale) sondern Rundfunkgebühren. Ist das denn so schwer? :rolleyes:
     
  8. DerKomiker

    DerKomiker Guest

    AW: Sarkozy will mehr Staatseinfluss beim öffentlich-rechtlichen TV

    Eher schreibst du Unsinn... Oder kriegst du beim Einkaufen etwa die MwSt wieder zurück oder bezahlst du auch keine Lohn/Einkommenssteuer,KfZ-Steuer etc?

    Egal wie's heisst, solange du keine Gebühren zahslt solltest du mit Kritik an den ÖRs wohl mal ruhig sein.
     
  9. Siga

    Siga Senior Member

    Registriert seit:
    29. Mai 2008
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Siegen/NRW
    Technisches Equipment:
    6 Budget-DVB-S LinVDR 80cm, 30cm. 13E,19E,28E
    AW: Sarkozy will mehr Staatseinfluss beim öffentlich-rechtlichen TV

    Dann dürfte man die Bildzeitung oder Gammelfleisch nicht kritisieren, wenn/weil man es nicht kauft.

    Wenn man ÖR abmeldet und nicht schaut, kann man es ruhig kritisieren. Man sollte aber (sieht man gerne in Foren) alle 1-2 Jahre überprüfen, ob die Argumente noch stimmen (Falsche Pseudo-Argumente: "Tele5 sendet in armseligen 480x720" "Pro7 wird von DECT gestört" "In UK gibts keine FTA-Sender auf Satellit"...).

    Wenn man Leistungen erschleicht und dann lästert, ist das fraglich.
     
  10. Peter-HH

    Peter-HH Foren-Gott

    Registriert seit:
    26. Oktober 2005
    Beiträge:
    10.572
    Ort:
    Hamburg
    AW: Sarkozy will mehr Staatseinfluss beim öffentlich-rechtlichen TV

    Es ist anscheinend zu lange her, dass die Franzosen mal einen "übergebraten" bekommen haben um das freiheitliche Gut zu erkennen, welches dort über Bord geschmissen wird!
     

Diese Seite empfehlen