1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Samsung und der Service

Dieses Thema im Forum "Plasma, LCD & Projektor" wurde erstellt von riffraff, 16. Mai 2006.

  1. riffraff

    riffraff Gold Member

    Registriert seit:
    22. August 2002
    Beiträge:
    1.064
    Ort:
    Berlin
    Technisches Equipment:
    Sony KL50 W
    Sanyo PLV Z2
    Dreambox 7000
    88cm Thomson
    VDR
    Pioneer 859
    Hauppauge DEC 3000-S
    dbII
    ....
    Anzeige
    Um eines voraus zu schicken: Ich bin weder besonders streitsüchtig, noch ungeduldig noch in irgendeiner Form nörgelig ;) Ich habe mich während meiner ganzen Zeit als Premierekunde nie mit der Hotline gestritten und bin auch sonst nicht derjenige, der nicht ein gewisses Maß an Verständnis für gestresste Kundendienstler hätte ;-) Doch nun zu meiner Geschichte:


    Ich habe mir im Juni 2005 einen Fernseher vom Typ Samsung SP46L5H1X/XEC gekauft. Da ich bisher keinerlei Schwierigkeiten mit Samsunggeräten hatte ging ich davon aus, dass dies auch bei diesem nicht vorkommen würde.
    Die Freude währte allerdings nur bis Januar 2006. Da begann das Gerät sich ohne ersichtlichen Grund ständig abzuschalten und liess sich erst nach Trennung vom Stromnetz zum weiterarbeiten überreden. Das alles war kein Problem, da ich ja noch Garantie hatte. Also rief ich den Samsungsupport an. Dieser löste dann auch den Besuch eines Vertragspartners von Samsung aus ( nennen wir ihn einfach mal D+H). Wie immer bei solchen Firmen bekommte man einen Termin der irgendwann zwischen 7.00 und 13.00 Uhr liegt. Na gut, der eine Tag Urlaub ist kein Problem. Kurz nach 12.00 Uhr erschien der Kundendienstler dann auch. Er resettete die Software und erklärte mir, dass das Problem nunmehr gelöst sei.
    Einen Tag später durfte ich allerdings feststellen, dass dies beileibe nicht der Fall war! Im Gegenteil, die Ausfälle häuften sich nicht nur, sondern nach dem einschalten war kein Bild mehr sichtbar. „Shit happens“ , entsprechend rief ich wieder die Samsunghotline an, die vereinbarte mir wieder einen Termin bei o.g. Vertragspartner. Die Firma D+H teilte mir dann auch frohgemut mit, dass sie den Fernseher ( 46“-also nicht sehr klein) an einem Freitag im Februar abholen würde. In Betracht käme die Zeit zwischen 13.00 und 17.00 Uhr. Ok, ich habe 30 Tage Urlaub und ein Freitag zu Hause ist sicher nicht das schlechteste. Ca. 16.00 klingelte es dann auch die Tür und davor stand, gut gelaunt, ein junger Mitarbeiter der Firma D+H der einen Fernseher abholen wollte. Etwas erstaunt fragte ich ihn dann doch, wo denn sein Kollege ist. Als er meinte, daß er alleine sei keimte in mir das Gefühl auf, daß die ganze Geschichte wohl doch etwas problematischer werden könnte. Nichtsdestotrotz trug er den Fernseher unter Ächzen und Stöhnen in seinen Kleintransporter und wünschte mir noch einen schönen Tag.
    Als nach 2 Wochen noch keine Rückmeldung seitens des Servicepartners kam, rief ich bei D+H an und fragte nach dem Stand der Dinge. Als Antwort hörte ich ein schallendes Lachen und mir wurde gesagt, dass unter 3 Wochen gar nichts gehe. Ok, ich hatte etwas dazu gelernt und wartete die eine Woche also noch brav ab. Eine Woche später – die 3 Wochen waren ja nun vergangen- rief ich also wieder bei D+H an und bekam auch tatsächlich Bescheid, daß der Fernseher fertig sei. Die Freude meinerseits war natürlich riesig und so nahm ich natürlich auch den neuerlichen Urlaubstag in Kauf ( wir kommen zwischen 14.00 und 17.00 Uhr ) . Pünktlich 14.oo Uhr hielt dann auch der Kleintransporter vor meiner Tür und derselbe Fahrer schleppte den Fernseher wieder in meine Wohnung ( natürlich alleine ). Siehe da, der Fernseher liess sich einschalten und lief auch. Doch leider wieder zu früh gefreut !Nach 2 Tagen schaltete sich der Fernseher ab und liess sich nun auch nicht wieder einschalten. Gleichzeitig stellte ich fest, daß das Gerät verschiedene Kratzer auf der Frontscheibe hatte . Es folgte der obligatorische Anruf bei der Samsunghotline. Diese sagte mir zu, ihrem Servicepartner zu informieren, dass er den Fernseher abholt. Meine Bitte das Gerät nicht zu D+H zu geben, wurde mit dem Hinweis auf bestehende Verträge abgelehnt. Die Firma D+H würde sich innerhalb v. 3 Arbeitstagen bei mir melden. Das tat sie leider nicht.
    Innerhalb der nächsten 14 Tage wurde ich eine Art Stammkunde an der Samsung Servicehotline. Das gute war ich lernte die Leute kennen, erlebte Hochzeiten und Todesfälle nur mein eigentliches Problem ( man erinnere sich: der Fernseher ) wurde nicht gelöst.
    Interessanterweise erfuhr ich aber, dass man die Firma D+H wohl aus dem Vertrag rauskündigen wollte. Meine Anfrage, ob man mir dann nicht schon jetzt eine neue Firma vermitteln könnte wurde wieder mit dem Hinweis auf laufende Verträge abgewiesen. Dummerweise entschluss sich die Firma D+H dann doch noch am 24.03. meinen Fernseher zu sich zu holen. Klug geworden aus den letzten Anrufen wartete ich jetzt 3 Wochen ab, bevor ich die Firma D+H „belästigte“. Nach Ablauf der 3 Wochen rief ich D+H an um zu erfahren, daß das Mainboard des Fernsehers defekt sei und Samsung nicht in der Lage wäre dieses zu liefern. Eine Woche und einen Anruf bei D+H später erkundigte ich mich bei Samsung ob die Geschichte mit dem fehlenden Mainboard der Wahrheit entspräche. Entrüstet wies man diese Aussage von sich und schwor, daß man das mit der Firma D+H klären würde. Ich bekäme am selben Tag noch einen Rückruf. Da dieser Rückruf nicht erfolgte meldete ich mich nächsten Tag noch einmal bei Samsung und erkundigte mich nach dem Stand. Die Hotline behauptete nichts davon zu wissen, und der Kollegen hätte sich bestimmt gemeldet wenn er die Firma D+H erreicht hätte. Man versprach aber sich darum zu kümmern und mich sofort zurückzurufen. Die Firma D+H war ( zumindest für mich ) zu dem Zeitpunkt schon nicht mehr erreichbar Ende April teilte mir die Samsung Hotline mit, dass die Firma D+H die Ihr zugeteilten Aufträge noch zu Ende mache und dann aus allen Verträgen raus sei. Am 28.04. war die Nummer der Firma D+H plötzlich abgeschalten. Ein Anruf bei Samsung bestätigte denn auch meine schlimmsten Befürchtungen: Die Firma D+H hatte in Berlin dichtgemacht und man wisse nicht wo sich mein Fernseher befindet. Eventuell sei er ja in Hamburg aber genau wisse man es halt nicht. Am 2 Mai sendete ich also eiligst ein Fax an Samsung in dem ich einen Termin bis zum 16.05. setzte bis zu dem Zeitpunkt ich den Fernseher wieder haben wollte. Unabhängig davon versuchte ich die Hamburger Niederlassung der Firma D+H zu erreichen. Die gelang auch und es wurde mir dort auch bestätigt, dass mein Gerät nicht in Hamburg sei. Man gab mir die Nummer des Inso-Verwalters und auch dieser bestätigte mir noch einmal das fehlen des Gerätes im Bestand. Er gab mir aber den Tipp die alte Nummer von D+H zu versuchen , da inzwischen eine neue Firma die Geschäfsträume der Firma D+H nutze. Also, angerufen und: da stand er dann. Nächster Anruf bei Samsung die das Gerät abholen und reparieren sollte. Das versprach man mir auch.
    Ergebnis ? Na was glaubt Ihr ? Natürlich nichts ! Es folgte noch einiger Telefon u.Fax Verkehr.Heute ist der 16.05. und damit der Termin abgelaufen.

    RR

    PS: das war übrigens die Kurzversion ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2006
  2. Trooper

    Trooper Senior Member

    Registriert seit:
    5. Dezember 2003
    Beiträge:
    239
    Ort:
    Deutschland
    AW: Samsung und der Service

    edit
     
  3. aladar

    aladar Board Ikone

    Registriert seit:
    14. März 2006
    Beiträge:
    3.804
    AW: Samsung und der Service

    Schade, dass es nur die "Kurzversion" war.
    Insbesondere die Lebensgeschichten der Samsung-Hotline-Mitarbeiter hätten hier sicher viele brennend interessiert... ;)
     
  4. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Samsung und der Service

    @riffraff: Könntest Du bitte diese Bleiwüste mal so formatieren, dass man sie auch lesen kann? So ein paar Absätze wären nicht schlecht...
     

Diese Seite empfehlen