1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Samsung LE32B450: Problem mit Digital-Receiver

Dieses Thema im Forum "HILFE!!!! Alles kaputt???" wurde erstellt von Moppi2207, 10. Juli 2009.

  1. Moppi2207

    Moppi2207 Neuling

    Registriert seit:
    28. Juni 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe mir einen Samsung LE32B450 gekauft, da meine alte Röhre ausgedient hat. Ich habe einen Kabelanschluss, über den ich die analogen sowie digitalen Kanäle empfange. Die digitalen Sender schaue ich über den "Premiere/Sky-Receiver" DCB-I560G (auch von Samsung).

    Der Receiver ist mittels Scart an den Fernseher angeschlossen. Leider kommt nun auf vielen Sendern der Hinweis, dass eben dieser Sender nicht zu empfangen sei und ich meinen Antennenanschluss kontrollieren soll. Der Receiver meldet auch eine zu geringe Signalqualität (zwischen 30 und 40 %). Komischerweise funktionieren aber einige wenige Sender, wie ZDF, Arte, Kika, und 3Sat sowie von den Privaten Nick und MTV. Dort habe ich eine Signalqualität von 100 %. ARD, einige Dritte, die restlichen Privaten und teilweise Sky funktionieren nicht.

    Ich habe bereits neue Suchläufe gemacht und das TV-Gerät in die Werkseinstellungen zurückgesetzt. Nichts hat geholfen. Mir kam der Verdacht, dass eventuell generell am Anschluss etwas nicht in Ordnung sei. Daher habe ich den Digitalreceiver noch einmal an meinen alten Fernseher angeschlossen und siehe da: Alle digitalen Sender sind einwandfrei zu empfangen. Signalqualität immer auf 100 %.

    Daraufhin habe ich den Receiver wieder von der Röhre abgenommen und wieder am neuen Samsung angeschlossen. Wieder das gleiche Problem: Teilweise gehen die digitalen Sender nicht.

    Hat jemand einen Tipp, was das sein könnte? Mir ist das alles sehr suspekt! Der Scart-Anschluss kann ja eigentlich nicht hinüber sein, da einige Sender ja funktionieren. Ich bin ratlos.

    Viele Grüße
    Moppi
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Samsung LE32B450: Problem mit Digital-Receiver

    Hm, der TV hat auch ienen DVB-C Tuner eingebaut? Evtl. hat DIIESER ja die Empfangsprobleme?
    Probiere das normal und stelle sicher das du wirklich den Receiver zum Empfang der digitalen Programme nutzt und nicht den TV.

    cu
    usul
     
  3. Moppi2207

    Moppi2207 Neuling

    Registriert seit:
    28. Juni 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Samsung LE32B450: Problem mit Digital-Receiver

    Ja, ein DVB-C-Tuner ist eingebaut. Dieser empfängt auch alle digitalen Kanäle. Sehen kann ich darüber aber nur die Digitalen Programme von ARD und ZDF. Bei den anderen zeigt er mir an, dass diese verschlüsselt sind. Das finde ich auch einleuchtend, da meine Smartcard ja im Digital-Receiver steckt und ich im CI-Slot des TV kein Modul habe.

    Über das Menü des Fernsehers kann ich die angeschlossenen Geräte anwählen. Der Digital-Receiver liegt auf Extern. Wähle ich diese Option, so zeigt er mir das Bild des Digital-Receivers. Die Probleme tauchen also tatsächlich beim Digital-Receiver auf.

    Was mich stutzig macht ist, dass ich über den eingebauten DVB-C-Tuner alle Sender von ARD und ZDF sehen kann, während der externe Digital-Receiver bei ARD und einigen Dritten den Antennen-Fehler bringt.

    Vielleicht stimmt doch etwas mit dem Scartanschluss am TV nicht? Scartkabelwechsel brachte auch keine Besserung. Und wie gesagt, an einem anderen TV funktioniert der Receiver in der gleichen Anschlussweise einwandfrei.

    Viele Grüße
    Moppi
     
  4. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    23.333
    Zustimmungen:
    4.196
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG 55 E6V-Z - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    AW: Samsung LE32B450: Problem mit Digital-Receiver

    Ist schon merkwürdig das ganze.Hast du mal die anderen analogen Anschlüsse (Scart 2, Chinch) am Receiver und Fernseher ausprobiert?
     
  5. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    112.004
    Zustimmungen:
    3.929
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Samsung LE32B450: Problem mit Digital-Receiver

    Das könnte mit einer Masseschleife zusammen hängen die durch den Schutzkontakt des TVs und dem Antennenanschluss entsteht.
    Wird der Receiver mit einem Röhren TV verbunden kommt diese nicht zustande da diese keinen Schutzkontaktanschluss haben.
    Da hilft dann ein Mantelstromfilter das man in die Antennenleitung einschleift. (bitte nicht auf die Antennenkabel hereinfallen die angeblich schon einen Mantelstromfilter eingebaut haben. Das sind nur Fertikerne die hier überhaupt keinen Nutzen haben.

    Gruß Gorcon
     
  6. Moppi2207

    Moppi2207 Neuling

    Registriert seit:
    28. Juni 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Samsung LE32B450: Problem mit Digital-Receiver

    Besten Dank für Eure Antworten. Ich habe auch andere Verbindungen/Anschlüsse probiert. Das Problem bleibt.

    Aber mal ganz ehrlich: Ich bin in technischen Dingen absoluter Laie. Wenn ich mir einen neuen Fernseher kaufe, dann erwarte ich doch, dass der Fernseher einwandfrei läuft, wenn ich das Gerät anschalte, nachdem alle offensichtlich notwendigen Verbindungen eingerichtet sind. Die "moderne" Technik, die ja alles so viel einfacher machen soll, verkompliziert manches Mal schon so einiges.

    Durch Testberichte ist mir klar geworden, dass Analog-Bilder auf einem LCD-TV (16:9 und HDready usw.) unter aller Kanone sind. Da ich aber den Digital-Receiver besitze, fühlte ich mich gut gewappnet für die LCD-Welt. Leider wurde ich ja jetzt eines besseren belehrt.

    Vielleicht liegt es ja am Mantelstromfilter (ich habe übrigens tatsächlich schon die laut Gorcon nutzlosen Kabel mit eingebautem Filter)? Aber kann man einem Laien zumuten, so etwas zu diagnostizieren und eventuell Abhilfe zu schaffen? Wie soll so ein "Einschleifen" denn funktionieren?

    Vielleicht ist meine Meinung zu antiquiert, aber neue Geräte auf dem neuesten technischen Stand sollten doch ohne großartiges "Rumbasteln" laufen und funktionieren.

    Da die Samsung-Hotline auch keinen Rat weiß (sehr nette und bemühte Leute dort trotz allem), geht das Gerät wieder zurück und ich stelle meine Röhre wieder auf.

    Natürlich halte ich weiter Ausschau nach einem anderen LCD-TV. Aber wenn jeder so einen Schutzkontakt hat, dann werde ich ja nie Digital-Sender empfangen.

    Leicht frustrierte Grüße, aber dankbar für Eure Tipps
    Moppi
     
  7. player495

    player495 Senior Member

    Registriert seit:
    8. September 2004
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Samsung LE32B450: Problem mit Digital-Receiver

    da hast du völlig recht. Leider wird es in der Praxis immer komplizierter.
    es gibt auch LCD-TV´s ohne Schuko-Stecker.
    Übrigens glaube ich, daß dein Problem nicht am Scartkabel, sondern an der Antennenverkabelung liegt. Hast du schon mal probiert nur den Receiver an die Antennendose anzuschließen?
     
  8. Moppi2207

    Moppi2207 Neuling

    Registriert seit:
    28. Juni 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Samsung LE32B450: Problem mit Digital-Receiver

    Ich habe mir heute Nachmittag doch noch einen Mantelstromfilter besorgt. Gorcon hatte mit seiner Diagnose absolut Recht. Seitdem der Filter zwischen Antennenbuchse und Antennenkabel steckt läuft alles einwandfrei. Ich bekomme alle digitalen Sender mit 100 % Signalqualität rein. Kein einziger Ausfall ist mehr dabei. Toller Nebeneffekt: Die analogen Sender haben sich ebenfalls drastisch in der Bildqualität verbessert.

    Jetzt bin ich beruhigt. Ich war schon ein wenig "angefressen". Nochmals herzlichen Dank für alle Tipps.

    Bin mal gespannt, was die Samsung-Hotliner rausfinden. Die wollten sich noch mal bei mir melden. ;)

    Viele Grüße
    Moppi
     
  9. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    112.004
    Zustimmungen:
    3.929
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Samsung LE32B450: Problem mit Digital-Receiver

    Die werden das Problem zwar sicher erkennen aber dann auf die Erdung des Kabelanschlusses schieben. Nur lässt sich das in vielen Fällen nicht beheben besonders dann wenn der HÜP sehr weit von der Antennendose entfernt ist. Da fallen dann schon wegen der Kabellänge einige Volt an Potentalunterschied ab.

    Das Problem ist das heute immer nur billig gebaut wird. ohne Schutzkontakt (wäre das Gerät estwas teurer geworden dafür gäbe es aber das Problem mit der Brummschleife nicht.

    Ich selbst musste mir auch einen Mantelstromfilter einbauen und das obwohl der Kabelanschluss wirklich vorschriftsmäßig geerdet ist.

    Der
    Der Techniker von der Primacom hat mir auch bestätigt das nur wenn man in jeder Wohnung selbst den Antennenanschluss erden würde keine Brumschleife entstehen würde. so ist es aber nur mit einem Mantelstromfilter möglich das Problem zu beseitigen.
     

Diese Seite empfehlen