1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Samsung LE-40F86BD vs. Philips 37PFL9732 D

Dieses Thema im Forum "Plasma, LCD & Projektor" wurde erstellt von Runaway-Fan, 7. März 2008.

  1. Runaway-Fan

    Runaway-Fan Junior Member

    Registriert seit:
    16. Oktober 2005
    Beiträge:
    141
    Anzeige
    Hallo,

    eigentlich wollte ich mit der Anschaffung eines Flachbildschirms noch etwas warten (auch hinsichtlich der Entwicklung von OLED). Doch leider mach meine gute alte Röhre wohl bald schlapp. Seit einigen Wochen gibt es nach dem Einschalten ein leichtes horizontales Zittern des Bildes in den ersten 10-20 Minuten und seit heute hat das Bild rechts und links statt einer graden Senkrechten eine Einwölbung Richtung Bildmitte.
    Naja, ich denke mir mal, dass er nicht mehr lange durchhalten wird und eine Reparatur bei einem fast 10 Jahre alten Gerät (Grundig) auch nicht billig sein dürfte.

    Deshalb habe ich mich nun mal bei LCDs umgeschaut, da es leider keine vernünftigen CRTs mehr zu geben scheint.

    Dabei bin ich auf die o.g. Geräte gestoßen, die mir soweit zugesagt haben. Leider haben unsere kleinen Händler vor Ort solche teuren Geräte nicht zum Anschauen im Laden.

    Welche Erfahrung habt Ihr mit den Bildschirmen gemacht?
    Der Samsung hat als Vorteil (wenn auch eingeschränkt) PiP, was ich jetzt auch habe und hin und wieder nutze. Auf der anderen Seite hat der Philips das Ambilight und es wird bei ihm immer wieder erwähnt, dass er die normale PAL-Auflösung besonders gut darstellen kann. Dies ist ein Punkt, der mir beim Umstieg auf Flachbildschirm am meisten Sorgen bereitet, weil ich noch keinen HD-Player bzw. Receiver habe und TV daher in guter alter PAL-Auflösung schaue (digitales Kabel). Und oft genug lese ich, dass die HD-Fernseher die PAL-Auflösung schlechter darstellen, als die meisten Röhrenschirme (was durch die Umrechnung zwar nachvollziehbar, aber trotzdem nicht schön ist *g*).
    Kann vielleicht jemand was zu der PAL-Auflösung auf diesen beiden Geräten bzw. im Vergleich zu anderen sagen?

    Ich weiß, dass dies die "üblichen" Fragen zum Thema sind und sich nur die Modelle unterscheiden. Würde mich trotzdem freuen für jede hilfreiche Antwort, denn 2000 EUR gibt man ja nicht täglich für einen neuen TV aus. :eek:

    Danke im Voraus :)
     
  2. boetschman

    boetschman Silber Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    674
    Ort:
    Schwabenmetropole
    AW: Samsung LE-40F86BD vs. Philips 37PFL9732 D

    Hallo, gehe mal auf : www.areadvd.de .Da wurden beide LCDs miteinander verglichen und gestestet. Der Test ist zwar vom 23.11.2007, gibt aber einen schönen Überlick über beide Geräte. Der Philips kam bei dem Test auf Platz 1. Ich selbst habe mich für den Philips entschieden. Ist zwar deutlich teurer( ca.600 Euro). Lohnt sich aber meiner Meinung nach.
    Gruss
     
  3. Runaway-Fan

    Runaway-Fan Junior Member

    Registriert seit:
    16. Oktober 2005
    Beiträge:
    141
    AW: Samsung LE-40F86BD vs. Philips 37PFL9732 D

    Danke für den Link. Der Test war sehr informativ. :)

    Ich denke, dass ich mir trotz fehlender PiP-Funktion den Philips holen werde.
     
  4. boetschman

    boetschman Silber Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    674
    Ort:
    Schwabenmetropole
    AW: Samsung LE-40F86BD vs. Philips 37PFL9732 D

    Dann nimm dir den 42 Zoll von dem Philips.Kann ich wärmstens empfehlen.Solltest dann aber schon Mind.3,50 m wegsitzen. Ansonsten eben 37 Zoll.
    Gruss
     
  5. Runaway-Fan

    Runaway-Fan Junior Member

    Registriert seit:
    16. Oktober 2005
    Beiträge:
    141
    AW: Samsung LE-40F86BD vs. Philips 37PFL9732 D

    Der 42er ist doch nur größer oder? Bei Ausstattung und Funktionsumfang sind mir keine Unterschiede aufgefallen.
    Also 42 ist etwas zu groß, denke ich. Sitze nur ca. 2,5m vom Schirm entfernt.
     
  6. boetschman

    boetschman Silber Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    674
    Ort:
    Schwabenmetropole
    AW: Samsung LE-40F86BD vs. Philips 37PFL9732 D

    Ja, der 37,42,46 Zoll vom 9732D/10 unterscheiden sich nur in der Bildschirmdiagonalen. Bei 2,5 Meter würde ich dir auch den 37 Zoll empfehlen. Kostet ca.1800 Euro incl. Versand.
     

Diese Seite empfehlen