1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Samsung an SCR Unicable Problem

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von skinny, 28. Mai 2016.

  1. skinny

    skinny Junior Member

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Anzeige
    Hallo (Fach)Männer,

    nach längerer Abwesenheit hier im Forum hoffe ich hier auf eine Problemlösung.Ich wohne in einem 3Familien Haus mit Einliegerwohnung ,diese nutzt der Vermieter sporadisch als Feriendomizil.Vor etlichen Jahren konnte ich den Vermieter überzeugen von Kabel auf Sat Empfang umzustellen, das wurde mit einer Unicable Anlage ermöglicht. Ich nutze ein VU+Duo Twin Tuner, der mit einem VTI Image unicablefähig gemacht wurde, meine Tochter schaut TV auf dem PC über SAT>IP vom Receiver mit dem Programm DreamStream über WLAN ac Router, klappt seit Jahren 1A.

    Unicable Multischalter ist ein 5/8 TechniRouter von Technisat.

    Nun hat mich eine, bisher HD resistente , Familie im Treppenhaus abgefangen um ihr Problem zu lösen.

    Ausgangslage waren 2x 32" TV mit SD Receiver, der von den Eltern ist abgeraucht, sodass Sohnemann seinen 32 Zöller zur Verfügung gestellt hat und sofort ein Samsung 40 Zöller (UE40J5150) angeschafft hat.Das Bild am SD Receiver war ernüchternd und deshalb wurde zusätzlich ein Technisat HD Receiver angeschafft, der nicht konfiguriert werden konnte und wegen mangelnder unicable Tauglichkeit (????) gegen ein Schwaiger HD Receiver ausgetauscht wurde.
    Da die Einrichtung auch nicht geklappt hat sollte ich mich derer annehmen.
    Ich habe dann den internen Tuner des TV auf unicable überprüft und die, teils versteckten, Menüpunkte aufgerufen.Vorher hate ich mir beide Kanäle und Trägerfrequenzen der SD Receiver notiert.Wohnzimmer Kanal 1 , 1284MHz, Kinderzimmer Kanal 2 , 1400MHz.

    Der Samsung TV hat im SCR LNB Menü nicht die benötigten Frequenzen für den TechniRouter hinterlegt, die müssen per FB mit den Nummerntasten eingegeben werden, danach klappte die Sendersuche und die erstauten Gesichter über die Bildqualität (ServusTV HD) waren sichtbar.Alle waren begeistert, aber nur kurz, denn der TV mit SD Receiver im Wohnzimmer zeigte kein Empfang mehr, erst nach Ausschalten des Samsung TV ging dort wieder alles!
    Also wieder der SD Receiver angeschlossen und siehe da, beide TV funktionieren.

    Danach habe ich den Schwaiger HD Receiver konfiguriert, auf Kanal 2 , 1400MHz eingestellt, Kanalsuche und Bild da, nicht so gut wie beim internen Tuner aber es hat funktioniert, auch hier war bei Kanal 2 eine andere Frequenz im LNB SCR Menü hinterlegt.

    Auch beim Betrieb des externen HD Receivers funktionieren beide Fernseher, warum blockiert der Samsung Tuner den anderen Empfang, woran kann das liegen? Firmware am Samsung TV ist aktuell (FW 1040).Habe am Samsung alle Menüpunkte vom 22 KHz Signal und DiSEqC abgeändert, keine Besserung!

    Die Dosen und der Verteiler in der Wohnung wurden bei Installation der Satanlage ausgetauscht, bei mir funktionieren beide Tuner am VU+Duo, dort sind auch die richtigen Trägerfrquenzen hinterlegt, wenn ich im Unicable Menü Technisat als LNB/Multischalter auswähle.

    Woran kann das liegen bzw. was habe ich eventuell falsch gemacht?

    Danke Euch im Voraus...
     
  2. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.536
    Zustimmungen:
    242
    Punkte für Erfolge:
    73
    Wenn ich das richtig verstehe, ist es doch gar nicht pauschal der Samsung, der blockiert. Denn die Kombination Samsung TV (Sohn) + HD-Receiver im Wohnzimmer scheint doch zu funktionieren. Oder interpretiere ich das falsch? Wenn nicht, wo liegt das Problem, wenn doch sowieso ein HD-Receiver verwendet werden soll?

    Hängst Du mit Deinen Geräte am selben Router und hattest Du noch Empfang, wenn der Samsung in Betrieb war?

    Welche Typbezeichnung steht auf den Dosen? Dass sich ein TechniSat nicht auf dem naheliegensten Weg konfigurieren ließ, würde zu Schutzdosen wie TechniPro RV 600-xx passen. An einer solchen Dose könnte ein Samsung ohne Userband-Überschneidung nicht blockieren.
     
  3. skinny

    skinny Junior Member

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo raceroad,
    also auf meinen Empfang hat das keine Auswirkungen, ich wohne unter dem Dach und bin die "erste Dose" nach dem Router, dann geht es weiter nach unten, die betroffene Wohnung ist die unterste.
    Damals wurde im Keller der Kabelanschluss gekappt und von Multischalter (oben unter dem Dachboden) an meine Dose angeschlossen.
    Bisher hat ja alles funktioniert, jede Wohnung hat 2 Unicable Kanäle/Frequenzen zugeteilt bekommen.

    In der betroffenen Wohnung waren vorher 2 SD Technisat Receiver an der Dose angeschlossen, von der Dose in ein 2 fach Verteiler, liegt hinter der Anbauwand, von dort zu den 2 Receivern.Nun ist der Samsung mit integriertem DVB S2 Tuner dazu gekommen (Kinderzimmer).Der Sohn hat beim Einkauf einfach ein (Technisat) HD Receiver mit dazu gekauft, aus Unwissenheit, denn gebraucht hätte er ihn ja garnicht (soviel zur Beratung im M****Markt!)

    Aus Unwissenheit hat dessen Konfiguration bzw. Sendersuche nicht geklappt und er wurde getauscht in einen Schwaiger HD Receiver, auch eine unnütze Aktion! Der konnte auch nicht konfiguriert werden, weil das System Unicable und dessen Arbeitsweise nicht verstanden wird. Die entsprechenden Menüpunkte sind nicht bekannt, das die Konfiguration aller Geräte nicht geklappt hat, ist nicht auf technische Ursachen zurückzuführen.

    Ich habe den integrierten DVB S2 Tuner im Samsung erfolgreich auf Unicable Einstellungen konfiguriert und dann gab es die Probleme, im Wohnzimmer ist weiterhin der alte Technisat SD Receiver in Betrieb, der, wenn der integrierte DVB S2 Tuner im Samsung TV aktiv ist kein Programm mehr anzeigt.

    Kinderzimmer integrierter DVB S2 Tuner im Samsung aktiv = Technisat SD Receiver im Wohnzimmer kein Bild
    Kinderzimmer externer SD Receiver am Samsung aktiv = Technisat SD Receiver im Wohnzimmer funktioniert
    Kinderzimmer externer Schwaiger HD Receiver aktiv = Technisat SD Receiver im Wohnzimmer funktioniert

    Deswegen bin ich mit meinem Latein am Ende, warum funktioniert der SD Technisat Receiver im Wohnzimmer nicht, wenn der integrierte DVB S2 Tuner im Samsung TV aktiv ist ,funktioniert aber wenn im Kinderzimmer der externe Technisat SD Receiver oder der externe SchwaigerHD Receiver aktiv ist.

    Welche Dosen in Betrieb sind werde ich mal nachschauen, bei mir geht von der Dose nur 1 Kabel zum VU+ Duo, im Receivermenü werden den Twin Tunern jeweils eine andere Trägerfrequenz zugewiesen.
     
  4. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.536
    Zustimmungen:
    242
    Punkte für Erfolge:
    73
    Ist der Verteiler mit Sicherheit diodenentkoppelt?

    Falls das nicht klar sein sollte: Verteiler umgekehrt einbauen, dazu Antennendose mit einem der (normale Verwendung) Ausgänge verbinden (zweiter Ausgang frei), ein Receiver am sonst als Eingang verwendeten Anschluss betreiben. Funktioniert der Receiver so noch uneingeschränkt?

    Pragmatisch: Was ist mit der Kombi Samsung-TV & HD-Receiver von Schwaiger? Das wäre doch dann eine sinnvolle Verwendung für den HD-Receiver.
     
  5. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    1.508
    Punkte für Erfolge:
    163
    Ich kenne die aktuellen Firmwaren der beschriebenen Geräte nicht, vermute aber mal, dass der Samsung eine andere Zählweise der Userbänder hat als die Geräte von Technisat und Schwaiger. Die Userbänder werden bei der EN 50494 ("Unicable") von 1 bis 8 gezählt. Es gibt aber Anbieter, die zählen im Menü von 0 bis 7. Der Anlage und den Empfangsgeräten ist es egal, du musst halt nur entweder das erste Userband (was je nach Zählweise die ID 0 oder 1 hat) oder das zweite (je nach Zählweise dann 1 oder 2) usw. einstellen. Hier mehr Erklärung: Jultec GmbH Technische Infos

    Also schau mal, in welchem Bereich sich die UB-ID beim SD-Receiver und beim HD-Receiver einstellen lässt. Wenn das (entgegen der Norm) von 0 bis 7 ist dann musst du beim Samsung (der von 1 bis 8 zählt) eine "Steckplatznummer" höher einstellen.

    Dann gab es bei Samsung in der Vergangenheit einige Einkabel-Softwareprobleme. Manche Versionen gaben dauerhaft eine Fernspeisung von 18 V aus, das blockierte das restliche Verteilnetz. Eine andere Version reduzierte die Fernsoeisespannung erst nach dem 3. Transponderwechsel. Diese Probleme sollten mit aktueller Software gelöst sein. Bleiben tut das Problem, dass der Samsung einen falschen Transponder (nach einem fehlgeschlagenen Tuning) nicht erkennt und dann nur "Dienst nicht verfügbar" anzeigt.
     
  6. skinny

    skinny Junior Member

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Erst einmal danke für Eure Tipps,
    ich hatte die Kombination Schwaiger HD Receiver & Samsung TV auch vorgeschlagen, so richtig wurde darauf nicht eingegangen, ist ja nun nicht meine Entscheidung aber für einen Test könnte diese Kombination sicher geeignet sein.
    Wenn's so funktioniert , eventuell entscheidet man sich dann doch für diese Kombination.
    Insgesamt sind all diese Vorraussetzungen für mich sowieso unüberlegt und nicht nachvollziehbar, aber es gibt eben solche Leute!

    Mit der Verteilung der Kanäle schaue ich mal nach, eventuell ist da was dran, denn die hintelegten Frequenzen in den Menüs war definitiv falsch, ich kann mich erinnern, dass dort 1420MHz eingetragen war, der Multischalter fordert aber bei Kanal 2 1400 MHz.

    Ich schau nochmal nach, auch nach der Verteilerdose, welche wäre denn geeignet?
     
  7. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    1.508
    Punkte für Erfolge:
    163
    Bitte probiere noch mal folgendes:
    Samsung aus, Technisat SD im Wohnzimmer einschalten. Es sollte ein Bild da sein.
    Nun Samsung nur einschalten. Ist das Bild beim Technisat noch vorhanden oder weg? Oder kann der Technisat nur nicht auf andere Sender umschalten?
    Schalte nun bitte beim Samsung mehrmals die Programme durch (mindestens 3 Tranponderwechsel). Läuft der Technisat nun?
    Was passiert, wenn du mit dem Samsung und dem Technisat auf das gleiche Programm zugreifst (z.B. RTL in SD), geht das?
     
  8. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.536
    Zustimmungen:
    242
    Punkte für Erfolge:
    73
    Mit einer wegen abweichender Zählweise falschen Konfiguration des Samsung hätte der aber selbst ein Empfangsproblem. Das ist aber nicht so.

    Wenn Samsung keinen Rückschritt gemacht hat, passt das. Das Steuersignal meines älteren H-Modells ist blitzsauber. Eine dauerhaft zu hohe Fernspeisespannung könnte die Steuerung an anderen Anschlüssen beeinträchtigen. Zumindest der VU+ des TEs hatte aber keine Schwierigkeiten, wenn der Samsung in Betrieb war. In diesem Zusammenhang steht noch eine Antwort auf die Frage nach dem Dosentyp aus.

    Du hattest aber davon berichtet, dass es die Samsungs mit Twin-Tuner nicht einwandfrei tun, wenn der Verteiler nicht diodenentkoppelt ist. Ich konnte bei meinem auch nachmessen, dass der wie eine Stromsenke wirkt. Daher könnte ich mir vorstellen, dass es am Verteiler liegt und die Steuersignale des TechniSat unter dem Stromfluss in den Samsung leiden.
     
  9. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    1.508
    Punkte für Erfolge:
    163
    Ja so einen Effekt hatte ich tatsächlich mal bei Dosen, die nicht mal diodenentkoppelt waren. Eigentlich gehören bei so einer wohnungsübergreifenden Installation ja programmierbare Dosen eingebaut...

    Wichtig wäre trotzdem noch zu wissen, ob beim Technisat der Empfang des letzten Programms weiterläuft wenn der Samsung eingeschaltet wird.
     

Diese Seite empfehlen