1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

S21-S25 und S35 redigitalisieren

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Prosecco, 8. Mai 2002.

  1. Prosecco

    Prosecco Senior Member

    Registriert seit:
    27. März 2001
    Beiträge:
    183
    Ort:
    Pfaffenhofen/Ilm
    Anzeige
    Als vor ein paar Jahren die Sonderkanäle 21-25 mit analogen Programmen beschaltet wurden hies es doch das dies nur vorrübergehend ist. Weiss wer wie lange bei der Telekom "vorrübergehend" ist?
    Ist überhaupt noch von Redigitalisierung die Rede?

    Gruss
    Prosecco
     
  2. moe99

    moe99 Silber Member

    Registriert seit:
    30. März 2002
    Beiträge:
    786
    Ort:
    Rostock
    Sei froh, wenn S26 bis S34 und S36 bis S38 nicht
    Reanalogisiert werden.
     
  3. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    Sei wirklich froh, wie geschrieben.
    Wir nutzen S 21- S 23 für Digital, während S 24- S 26 noch für Analog genutzt werden. Diese werden jedoch bei Bedarf für Digital freigemacht.

    Leider verwenden div. Netzbetreiber diese Frequenzen/ Kanäle für analoge Programmme, da sie dafür Einspeisegebühren erhalten.
     
  4. Prosecco

    Prosecco Senior Member

    Registriert seit:
    27. März 2001
    Beiträge:
    183
    Ort:
    Pfaffenhofen/Ilm
    Na Ihr zwei macht einen ja Hoffnung läc
     
  5. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    Es ist leider wirklich in sehr vielen Kabelnetzen eine teilweise bescheidene Situation. Dennoch sollte man nicht ganz die Hoffnung verlieren.

    Mich ärgert diese gegenwärtige Entwicklung oder Stillstand (?) sehr, da wir indirekt davon beeinflusst (Gerätevielfalt) werden.

    Ich wünschte mir eine Regelung, die die Netzbetreiber in einem vertretbaren Rahmen zwingt jährlich wenigstens 1(!) freiempfangbares Digitalpaket einzuspeisen. Anteilig zu eigenen Programmpaketen des Netzbetreibers muss anderen zugelassenen Programmanbietern der Zugang zum Netz ermöglicht bzw. darf nicht unzulässig erschwert oder verhindert werden!
    Dies würde endlich zu einer Belebung der digitalen Entwicklung im Kabel und auf dem Gerätemarkt führen.

    Nach Abschluss der gegenwärtig laufenden Arbeiten bei der Umverlegung von div. Kabelstrecken wird sich zeigen, ob im Rahmen unseres sehr engen Finanzaufkommen in diesem Jahr zu den 16 Paketen weitere Digitalpakete hinzugefügt werden. Dann werden weitere analoge Programme für Digital ihren Platz räumen. Wir geben keine Finanzmittel für analoge Übertragung (seit 2 Jahren) aus. Statt dessen werden wir versuchen, unsere analoge Technik schrittweise verkaufen, um zusätzliche Mittel für Digitalempfang zu haben solange dies noch möglich ist.
    sch&uuml ver&auml

    <small>[ 08. Mai 2002, 21:37: Beitrag editiert von: kopernikus23 ]</small>
     
  6. Cableguy

    Cableguy Junior Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2001
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Bremen
    Technisches Equipment:
    keine Angaben !
    Freunde, es ist ein biblisches Unterfangen, alles jedem recht zu machen. Und das kann auch keine Kabelgesellschaft.
    Richtig ist, dass für ein zusätzlich eingespeistes Programm der Netzbetreiber von dem Anbieter eine Einspeisegebühr bekommt. Falsch ist, dass der Netzbetreiber von der eigentlichen und von der Landesrundfunkanstalt genehmigten Belegung abweichen darf. Also, weil eine ANSTALT euch auferlegt, welches Programm ihr sehen dürft und was nicht, deswegen ist der Netzbetreiber fein raus aus der Verantwortung.
     
  7. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    Da wir selbst ein Kabelnetz mit eigener Kopfstelle betreiben, muß hier sagen, das stimmt einfach so nicht!!!
     
  8. Evil

    Evil Silber Member

    Registriert seit:
    11. August 2001
    Beiträge:
    702
    Der Netzbetreiber darf sehr wohl von der eigentlichen Belegung abweichen und zwar dann, wenn mehr Kapazität zur Verfügung steht. Richtig, ist allerdings das jedes eingespeise Programm angezeigt werden und natürlich eine ordentliche Lizenz haben muss. Die Netzbetreiber sind also ganz und gar nicht aus der Verantwortung.
     
  9. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    Genau, so ist es!
     

Diese Seite empfehlen