1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

S2 zerstört externe Festplatten

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von emtewe, 4. September 2006.

  1. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.006
    Ort:
    Rheinland
    Anzeige
    Zuerst möchte ich mich für den reißerischen Titel des Threads entschuldigen, aber letztendlich läuft das, was mir heute mein Computerhändler gesagt hat genau darauf hinaus, folgendes ist passiert:

    Ich habe mir kurz nach dem Softwareupdate welches das Ansteuern einer externen Festplatte ermöglicht eine solche Platte zugelegt, diese Platte ist seitdem zwei mal in Reparatur gewesen, bzw. wurde einmal gegen eine andere getauscht, und ging nun in Reparatur.

    Natürlich tauchte die Frage auf was ich mit der Platte mache, und dies habe ich dann beschrieben. Der Computerhändler hat dies mit dem Hersteller der Festplatte diskutiert, und dies führte zu folgender Aussage:

    Die Festplatten sind für einen Dauerbetrieb von mehr als 8 Stunden nicht geeignet.

    Was soll das heißen?
    Ich arbeite seit Jahren mit Festplatten, meine erste Platte hatte 800,- DM gekostet und hatte 30 MB Kapazität, aber sowas habe ich noch nie gehört.

    Die Diskussion ging weiter und führte zu folgenden Aussagen meines Computerhändlers, welcher sich auf die Informationen des Festplattenherstellers berief:

    Die Mechanik der Köpfe der Festplatte bedarf regelmäßiger Schmierung, dies geschieht normalerweise in der Parkposition, welche die Köpfe automatisch ansteuern wenn die Platte abgeschaltet wird. Wird die Platte längere Zeit nicht abgeschaltet, so fährt die Steuerung der Platte nach einer bestimmten Zeit auch im Leerlauf in die Parkposition, um die Schmierung zu gewährleisten. Wird die Platte nun länger als 8 Stunden mit einem konstanten aber geringen Datenstrom belastet, so dass kein Leerlauf entsteht, so kann sich dieses negativ auf die Schmierung der Mechanik der Köpfe auswirken.

    Ich weiss nicht was ich davon halten soll, die Platte wurde jetzt zur Kontrolle an den Hersteller eingeschickt, bleibt die Frage, haben andere auch schon derartige Probleme gehabt, und könnte man dieses Problem (sollte es denn wirklich eines sein, mir kommt das immer noch komisch vor) vielleicht mit einem Softwareupdate beheben? Wie wäre es zum Beispiel mit einer Pause zwischen den Übertragungen zweier Aufnahmen, die die Platte in den Leerlauf entläßt, so dass diese für die Schmierung ihrer Kopfmechanik sorgen kann?

    Nun ja, ich werde hier weiter darüber berichten...

    Gruß
    emtewe
     
  2. digi-john

    digi-john Silber Member

    Registriert seit:
    26. Januar 2006
    Beiträge:
    725
    Ort:
    Oberfranken
    Technisches Equipment:
    Digicorder S2
    AW: S2 zerstört externe Festplatten

    ich auch nicht,

    normalerweise kann das nicht sein, die Festplatten in den Computern müssen auch oft länger arbeiten ohne kaputt zu gehen, wenn ich bedenke dass eine Video-neucodierung früher auch 10 Stunden gedauert hat und da hat auch keiner gesagt dass die Festplatten kaputt gehen, ich glaube das sind doch nur Ausflüchte und Fachsimpeleien von Leuten, die nur Angst haben da könnten Ansprüche auf sie zukommen oder sich nur wichtig machen wollen.

    :cool: :cool:
     
  3. wartos

    wartos Neuling

    Registriert seit:
    14. Juni 2006
    Beiträge:
    15
    AW: S2 zerstört externe Festplatten

    Das mit dem Dauerbetrieb und Desktopfestplatten hatte ich auch schon gehört, aber die Praxis sieht normalerweise nicht so schlimm aus. Wie lange war die Platte denn im Dauerbetrieb? Hattest du das Gerät wirklich 24h am laufen? Über mehrere Monate? oder gar Jahre?
    Habe in meinem PC auch mal für paar Wochen Dauerbetrieb gehabt, und teilweise nur 2x - 3x neu gebootet. Die Platten hatten es überlebt, auch wenn S.M.A.R.T bei meiner Samsung-Platte schon einen gewissen Verschleiß anzeigt.
     
  4. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.006
    Ort:
    Rheinland
    AW: S2 zerstört externe Festplatten

    Nein, die Festplatte wurde zur Übertragung der Daten vom Digicorder S2 zum PC verwendet, die lief alle 1-2 Wochen mal für ca. 1-2 Tage, aber halt jedesmal länger als 8 Stunden.

    Ich habe mich jetzt auch direkt an den Hersteller der Platte gewendet um die Aussage meines Händlers zu überprüfen. Sollte der Hersteller die Aussage nicht bestätigen, dann bin ich mal sehr gespannt was mein Händler dazu sagt.

    Gruß
    emtewe
     
  5. heins

    heins Neuling

    Registriert seit:
    19. August 2006
    Beiträge:
    6
    Technisches Equipment:
    TechniSat Digicorder S2 160
    TechniSat SkyStar 2
    AW: S2 zerstört externe Festplatten

    Für eine HD ist Dauerbetrieb kein Probelm. Ich würde vermuten, du hast eine "Montagsplatte" erwischt. Tausche sie auf Garantie um.

    Schaue mal in den techn. Daten nach MTBF = mean time between failures. Das ist die Bezeichnungen für die mittlere Zeitdauer zwischen zwei Ausfällen. MTBF dient als Maß für die Zuverlässigkeit von z.B. Festplatten.

    Zitat aus wikipedia:

    Je höher der MTBF-Wert, desto zuverlässiger sollte das Gerät sein. Ein Gerät mit einer MTBF von 100 Stunden wird also wahrscheinlich eher einen Defekt aufweisen als ein ansonsten gleichartiges Gerät mit einer MTBF von 1.000 Stunden.



    Eine Festplatte hat eine typische MTBF von ca. 500.000 Stunden, was bei naiver Umrechnung 57,07 Jahren Dauerbetrieb entsprechen würde.
     
  6. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.006
    Ort:
    Rheinland
  7. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.006
    Ort:
    Rheinland
    AW: S2 zerstört externe Festplatten

    Naja, wenn man nur eine Platte hat. Hat man 114 Platten geht alle 6 Monate eine kaputt;)
     
  8. digi-john

    digi-john Silber Member

    Registriert seit:
    26. Januar 2006
    Beiträge:
    725
    Ort:
    Oberfranken
    Technisches Equipment:
    Digicorder S2
    AW: S2 zerstört externe Festplatten

    wenn man aber 2 mal die Woche eine Nacht mit 10 Stunden laufen läßt sind das auch nur 20 Wochenstunden und rund um die Uhr sind die Platten ja nicht gelaufen.

    da kann man es aber leichter verschmerzen, hat man doch noch 113 Stück.

    :cool: :cool:
     
  9. meteorman

    meteorman Senior Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2006
    Beiträge:
    227
    AW: S2 zerstört externe Festplatten

    Hallo

    War bestimmt ne IBM/Hitachi.

    meteorman
     
  10. z/OS

    z/OS Platin Member

    Registriert seit:
    17. September 2002
    Beiträge:
    2.131
    Ort:
    Rheinbach
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2
    AW: S2 zerstört externe Festplatten

    Die MTBF ist nicht das Problem.
    Desktopplatten sind anders ausgelegt als Serverplatten. Wenn jetzt tatsächlich 8 Stunden lang geschrieben wird, könnte das ausserhalb der Specs für die Platte liegen.
    8 Stunden konstant schreiben ist was anderen als einach nur 8 Stunden den Rechenr am laufen zu haben.
    Gruß
    Thomas
     

Diese Seite empfehlen