1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

S02/S03-Problem trotz "richtiger" Dose?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von DenisHH, 11. September 2006.

  1. DenisHH

    DenisHH Junior Member

    Registriert seit:
    11. September 2006
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Hamburg
    Technisches Equipment:
    Receiver: HUMAX PR-HD 1000C, Fernseher: Universum FT LCD 8166 (37", 94 cm Diagonale, HDMI-Eingang), doppelt geschirmtes 75 Ohm Antennenkabel
    Anzeige
    Hallo!

    Vorweg: Habe zum digitalen Empfang einen HUMAX PR-HD-1000C.

    Nun kann ich seit der Umstellung von KD in Hamburg keine Programme mehr empfangen, die nun auf 113 MHz liegen (Das Erste, Phoenix und andere dritte Programme der ARD).

    Hab' hier schon vom "Antennendosen-Problem" gehört und auch die Hotline von KD meinte, ich müsste mir nur eine neue Dose besorgen. Dazu muss ich sagen, dass ich in einer gemieteten Wohnung eines Mehrfamilienhauses wohne (Bj. 1998/1999; 14 Wohnungen; jede Wohnung ist mit ZWEI BK-Antennendosen ausgestattet [eine im Wohnzimmer, eine im Schlafzimmer]).

    Nun habe ich gestern mal den Deckel bei meiner Antennendose abgeschraubt und geschaut was das überhaupt für eine ist. Ergebnis: KATHREIN ESD 44 (14 dB). EIGENTLICH ist die Dose wohl eine Durchgangsdose, aber sie wird wohl als End-Dose benutzt. Es ist nur ein Kabel angeschlossen! Dafür steckt dort dort ein End-Widerstand drin. Wie es bei der Dose im Schlafzimmer ist, kann ich nicht sagen, da dort ein Kleiderschrank davor steht. In unserem Haus ist wohl jede Dose EINZELN an den Verstärker angeschlossen.

    Soweit ich das bisher hier und generell gelesen habe soll die besagte Dose von KATHREIN eigentlich ganz gut sein. Warum kann ich dann aber die 113 MHz-Sender scheinbar nicht empfangen??

    Bei meinem Receiver taucht der Kanal "Das Erste" bei einem Neu-Scan der Kanäle meistens gar nicht (mehr) auf... nach mehrfachem Komplett-Reset des Receivers ist es mir nur EINMAL gelungen, dass der Kanal in der Liste stand... allerdings hatte ich nur ein schwarzes Bild, manchmal kam die Meldung "Kanal kannn nicht empfangen werden. Bitte überprüfen Sie Ihr Antennenkabel".

    Bei den meisten Sendern, die ich problemlos empfangen kann sagt mir der Receiver bei Signalstärke meist 54 % (schwankt je nach Sender zwischen 50 und 60 %) und die Signalqualität ist meist 100 %.

    Hat jemand eine Idee was ich machen kann?

    Gruß,
    Denis
     
  2. Zodac

    Zodac Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. März 2001
    Beiträge:
    10.270
    Ort:
    BW
    AW: S02/S03-Problem trotz "richtiger" Dose?

    Es gibt keine richtige oder falsche Dose. Das Problem ist einfach, dass Kabel Deutschland ARD.digital auf 113 Mhz einspeist, was sehr dicht am Ende der Radio-Frequenzen (bis 108 Mhz) liegt. Nun muss jede Dose eine Trennung zwischen den beiden Bereichen durchführen. Wird diese Trennung zu weit hinten durchgeführt, gibt es Probleme mit dem Empfang von S 02 (113 Mhz).

    Früher war S02 und S03 leer - deshalb hat die Trennung hier keine Rolle gespielt. Deshalb musst du heute öfters die Dose auswechseln.

    Also - neue Dose kaufen - und ausprobieren.

    Greets
    Zodac
     
  3. Muck06

    Muck06 Gold Member

    Registriert seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    1.028
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    Technisat, Panasonic
    Sharp, Clarke-Tech
    AW: S02/S03-Problem trotz "richtiger" Dose?

    Das ist langsam so der Aspirin-Ratschlag im Bereich Kabelfensehen.
    Egal was nicht funktioniert, irgendeiner schreit garantiert: NEUE DOSE!
    Muß man sich das eigentlich als, nebenbei: zahlender, Kabelkunde ge-
    fallenlassen, daß man in einem Mietshaus auf eigene Kosten Dosen
    wechseln muß, bzw. wechseln - lassen - muß (schließlich ist nicht jeder
    mit Kenntnissen in Sachen Kabelkonfektion auf die Welt gekommen.)
    Ja, man muß. Die Hausverwaltung ist nicht zuständig, denn "Sie haben
    ja ein Bild. Ja, analog, aber Digital ist ja Ihre Sache....", und KDG meint,
    nur bis zum HÜP zuständig zu sein. Ich muß direkt man nachsehen, ob ich
    meine monatlichen Zahlungen an die KDG nicht auch nur bis zum HÜP ent-
    richten sollte.

    Es gibt ohnehin so viele Probleme im Bereich Digital-Kabelfernsehen, daß
    man am sichersten einen Vorrat an verschiedenen Verstärkern, Signal-
    dämpfern, Dosen, Antennenkabeln, Scart-Kabeln, Receivern und am besten
    noch ein Digital-Meßgerät für einige Kilo€ zuhause hat um gegen alle
    Eventualitäten gewappnet zu sein. Was ich bisher an Kosten aufgewendet
    habe, hätte leicht für eine vernünftige SAT-Anlage gereicht und meine
    Nerven wären auch noch in besserem Zustand. :(
     
  4. DenisHH

    DenisHH Junior Member

    Registriert seit:
    11. September 2006
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Hamburg
    Technisches Equipment:
    Receiver: HUMAX PR-HD 1000C, Fernseher: Universum FT LCD 8166 (37", 94 cm Diagonale, HDMI-Eingang), doppelt geschirmtes 75 Ohm Antennenkabel
    AW: S02/S03-Problem trotz "richtiger" Dose?

    Und was für eine würdest Du empfehlen? Ich bin da absoluter Laie und hab' keine Ahnung!

    ...in anderen Threads wurde schonmal genau die Dose EMPFOHLEN, die ich drin habe... wieviele neue Dosen soll ich mir denn kaufen, bis es VIELLEICHT mal funktioniert?? :eek:

    Gibt's da etwas auf was man besonders achten sollte?

    ...und was, wenn es nicht an der Dose liegt, sondern vielleicht an der Hausanlage? Da scheint jawohl keiner für zuständig zu sein... wenn ich mir die Antwort meines Vorredners so durchlese... :(

    Gruß,
    Denis
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. September 2006
  5. Muck06

    Muck06 Gold Member

    Registriert seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    1.028
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    Technisat, Panasonic
    Sharp, Clarke-Tech
    AW: S02/S03-Problem trotz "richtiger" Dose?

    Ach was, die werden 1998/9 auch keine anderen Dosen eingebaut haben
    als heute. Außerdem sind deine Empfangswerte gut. Kann sein, daß Dein
    Receiver auf diesen Frequenzen lahm ist. Es gibt solche Dinger!
    Wenn Du die Gelegenheit hast, versuch' mal einen Technisat, die sind sensibler. Hast Du schon mal ganz gezielt, manuell, 113 und 121 oder 126?
    gescannt?
     
  6. Muck06

    Muck06 Gold Member

    Registriert seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    1.028
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    Technisat, Panasonic
    Sharp, Clarke-Tech
    AW: S02/S03-Problem trotz "richtiger" Dose?

    Da hatter recht, der Vorredner. Es IST keiner zuständig. Daher mach Dir
    doch mal den Jux und besuch mit dem Receiver und Deinen Kabeln mal einen
    freundlichen Nachbarn und probiere's mal dort, schau Dir auch dort Deine
    Stärke/Qualität-Werte an. M.E. sind die gut. Wie gesagt, Dein Empfänger
    scheint zu schwächeln auf den unteren Frequenzen. Ich bin kein Profi, spreche nur aus leidvoll gesammelten Erfahrungen.
    Nur eins weiß ich: eine Lichterkette hilft definitiv nicht! :)
    Und laß die Finger vom Hausverstärker. Zumindest für DEN bist DU NICHT
    zuständig, sondern die Hausverwaltung. Alles davor ist Kabelanbieter, alles
    nach dem Hausverstärker ist Deine Sache, solange etwas anderes möchtest
    als analogen Empfang.

    Nachtrag:
    Jetzt hab' ich's erst gesehen: Du hast ja das Humax-Flaggschiff für HDTV? Ich weiß nicht
    ob der Probleme auf den unteren Frequenzen hat, aber Humax gelten generell als nicht
    sehr sensibel im Empfangsbereich. Probleme auf Premiere hast Du aber nicht, wie?
    Nein, bei Deinen Werten unwahrscheinlich. Ein blöder Tipp fällt mir noch ein: per Adapter
    mal die Radiobuchse probieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. September 2006
  7. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    AW: S02/S03-Problem trotz "richtiger" Dose?

    Die Kathrein ESD 44 ist genau die richtige Anschlußdose. Diese unterstützt diesen Frequenzbereich - 113 (114) MHz und auch 121 MHz.

    Nicht verunsichern lassen:
    wenn jemand schreibt, daß es weder richtige oder falsche Anschlußdosen gibt, der sollte besser grundsätzlich auf derartige fachunkundige Aussagen verzichten oder sich zunächst fachkundig beraten lassen!

    Wenn es dennoch im genannten Bereich Probleme gibt, so hat dies andere Gründe. Falsch abgestimmte Pegel schon bei der Signalbereitstellung oder Anschlußfehler (gerade im unteren Frequenzbereich besonders auffällig) und dann besonders empfindliche Geräte sind auch als Ursache denkbar. Dies alles ist jedoch eher von einem Fachmann mit entsprechendem Meßgerät prüfbar.

    Warum man ausgerechnet diese Frequenzen für ARD nutzt bleibt mir schleierhaft.
    Ich selbst hatte mal versucht den S2 und S3 für Digitalempfang zu nutzen, aber habe auf S3 verzichtet, da die Probleme nicht beherrschbar waren. S3 wird für ein analoges Programm und S2 (114 MHz) für ein Digitalpaket genutzt, während ARD auf S21 (306 MHz)/ S22 (314 MHz) , ZDF - S23 (322 MHz) sowie das ARD- Radiopaket auf S24 (330 MHz) kundenfreundlich und damit "sicher" übertragen wird.
    Soll doch der Netzbetreiber analoge Programme auf S2 u. S3 einspeisen und dafür oberhalb von 306 MHz im Austausch Frequenzen umbelegen.

    Nachtrag:
    Bereits mit dem Erscheinen der ESD 44 und natürlich aktuell trifft o.g. Aussage zu.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. September 2006
  8. DenisHH

    DenisHH Junior Member

    Registriert seit:
    11. September 2006
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Hamburg
    Technisches Equipment:
    Receiver: HUMAX PR-HD 1000C, Fernseher: Universum FT LCD 8166 (37", 94 cm Diagonale, HDMI-Eingang), doppelt geschirmtes 75 Ohm Antennenkabel
    AW: S02/S03-Problem trotz "richtiger" Dose?

    Genau das habe ich mir eigentlich auch gedacht... zumal es ja nun wirklich noch nicht so lange her ist. Das einzige was ich noch vermutet habe, ist dass KATHREIN vielleicht "früher" (um 1998 herum) mit der gleichen Produktbezeichnung die Dose vielleicht mal anders dimensioniert hat als heute (2006).... aber dann hätten die den Produktnamen bzw. die Nummer doch sicherlich auch geändert oder?

    Hmm... hab' da leider keine Gelegenheit. Den Humax hab' ich auch erst vor knapp 3 Monaten über Abo-Verlängerung von Premiere bekommen. Da ist also noch Garantie drauf.

    Dann müsste ich mich also wohl mal an HUMAX wenden??

    Vielleicht lässt sich das über nen Software-Update regeln? ...aber vermutlich müsste das Antennenempfangsteil (wenn die das überhaupt machen) durch eine besseres/sensibleres ausgetauscht werden..?

    Ja, das hab' ich.

    Auf 126 findet er nix.

    Auf 121 findet er beispielsweise EinsExtra, EinsFestival, MDR, NDR HH (NDS, SH usw.) und noch ein paar wenige andere die auf der Frequenz eingespeist werden. Gesamt 17 TV und 9 Radio-Programme. Die kann ich auch problemlos sehen.

    Auf 113 findet er wieder nix.

    BTW: Welche Symbolrate muss ich eigentlich nehmen? Voreingestellt ist 6900, damit laufen auch die meisten (alle?) Programme.

    Gruß,
    Denis
     
  9. DenisHH

    DenisHH Junior Member

    Registriert seit:
    11. September 2006
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Hamburg
    Technisches Equipment:
    Receiver: HUMAX PR-HD 1000C, Fernseher: Universum FT LCD 8166 (37", 94 cm Diagonale, HDMI-Eingang), doppelt geschirmtes 75 Ohm Antennenkabel
    AW: S02/S03-Problem trotz "richtiger" Dose?

    *seufz* Das ist ja wieder klar, dass man als Laie mit solchen Problemen mehr oder weniger allein gelassen wird. :rolleyes:
    Ohne dieses Internet ist man heutzutage ja schon ziemlich aufgeschmissen... zum Glück gibt's da schonmal dieses Forum. :)

    Naja... das könnte ich schon tun... wüsste im Moment aber nicht so recht, was das ändern sollte... Die werden im ganzen Haus sicherlich die gleichen Dosen eingebaut haben..? ...und wenn dann könnte ich eh nur zu den netten im gleichen Stockwerk gehen... :)

    Und wenn - wie Du unter anderem auch vermutest - es am Receiver liegt, dann wird das wohl leider auch nicht mit Erfolg gekrönt sein. Außerdem wollte ich eigentlich nicht in Zukunft zum Fernsehen immer zu meinen Nachbarn (nur weil's dort MÖGLICHERWEISE läuft... :p

    Da komm' ich eh nicht ran. Der Raum ist mit einem Extra-Schloss versehen zu dem nur der Hausmeister zutritt hat... insofern kann ich auch nicht sagen was das überhaupt für eine Anlage ist (falls das ne Rolle spielen sollte).

    Aber mal was anderes:
    Angenommen, es würde an der Hausanlage liegen... könnte man die Hausverwaltung/den Vermieter dann nicht dazu drängen daran etwas zu ändern... immerhin zahl ich ja die Kabelgebühren mit der Miete und wenn ich Digital schauen möchte (was ja theoretisch und praktisch möglich sein sollte), dürfen die mich denn da überhaupt einschränken... nur weil das analoge Bild IO ist??!!

    Nö. Premiere läuft im Grunde einwandfrei. Einzig auf HD (Sport z. B.) hab' ich ab und an unten rechts bei schnell bewegten Bildern (Fußball) schwarze Kästchen (auch über HDMI), die aber nur kurzzeitig und nicht besonders oft auftreten.

    Hab' grad mal geschaut. Premiere HD läuft bei mir auf 522 MHz, die anderen verteilt auf 354, 362, 370, 378 und 384.

    BTW: Werd' dann die Tage das mal mit der Radio-Buchse probieren... muss mir dann erst nen Adapter besorgen. Und wenn es da dann geht ist's (trotzdem?!) die Dose? Und wenn's da auch nicht geht was ist es dann? Der Receiver und/oder die Hausanlage, richtig?

    Gruß,
    Denis
     
  10. HH-TV-Fan

    HH-TV-Fan Senior Member

    Registriert seit:
    16. April 2006
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Hamburg
    Technisches Equipment:
    Sky+Receiver (500GB), Sony 55" Full-HDTV
    AW: S02/S03-Problem trotz "richtiger" Dose?

    Ein wichtiger Hinweis zum HD1000C. Dieser ist seit dem letzten Softwareupdate in den meißten Fällen nicht mehr in der Lage, die Frequenz 113 MHz (S02) zu empfangen. Vorher konnte mein HD1000C dies ohne Probleme.

    Allerdings ist dieses Problem bei Humax seit dem 01.08. (!!) bekannt, und man wird auf ein Softwareupdate in der 33/34.KW vertröstet. Tja, und wenn ich so recht in meinen Kalender schaue, haben wir seit heute die 37.KW.

    Also am besten bei Humax meckern. Hier ist jedoch Hartnäckigkeit geboten, denn die vertrösten jeden meistens zuerst auf den Wechsel der Anschlußdose. Einfach nicht nachgeben.Ohne drängeln wird das bei Humax kaum was, denn das Update für den PR-Fox-C hat über ein Jahr auf sich warten lassen.
     

Diese Seite empfehlen