1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

[S] Hilfestellung SAT-Anlagenplanung

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von migge, 5. Januar 2009.

  1. migge

    migge Neuling

    Registriert seit:
    5. Januar 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,
    ich bin aktuell am planen einer SAT-Anlage für unser Haus. Es sollen dabei drei bis max. vier Geräte angeschlossen werden.

    Nach etlichem Stöbern hier im Forum (super klasse!) bin ich auf folgendes Angebot gestoßen, zu dem ich ein paar Fragen habe und für jede Hilfestellung dankbar wäre.

    Shop: techno-com.de

    Frage: Hat da jemand Erfahrungswerte hinsichtlich Zuverlässigkeit und Seriösität?

    Angebot:
    SAT-Anlage Triax TD 78cm, Alu
    + Universal CHESS Edition3 Quad 4er LNB

    Fragen:
    - Ist die Kombination okay oder spricht etwas gegen die Komponenten?
    - Ist ein Inverto LNB zu favorisieren?
    - Das ist als "Komplettanlage" angeboten - außer Halterung und Kabel brauche ich dann nichts weiter, oder?
    - Im Angebot ist von "incl. Masthalterung" die Rede. Ich will den Spiegel an der Hauswand befestigen - da nützt mir das nichts, richtig? Da brauche ich einen Wandhalter, richtig?
    - Was muss ich bei der Bestimmung des richtigen Wandabstandes als Maße zugrunde legen (Abstand von wo nach wo)?
    - Muss eine solche Kombination an der Hauswand extra geerdet werden?
    - macht ein solcher Überspannungsschutz Sinn?

    Receiver:
    Hier bin ich noch absolut unschlüssig. Wenn ich einen Receiver mit Festplatte nehme, besitzt ein solcher dann eine Aufnahmefunktion auf Festplatte (quasi integrierter Festplattenrecorder)?
    Brauche ich dann einen "Twin-Receiver" und zwei Kabel, wenn ich parallel Sender 1 schauen und Sender 2 aufnehmen will?

    Vielen Dank schonmal vorab für jede Hilfe!
     
  2. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: Hilfestellung SAT-Anlagenplanung

    Beachte dabei, dass Twin-Receiver zwei Leitungen benötigen, um mit voller Funktionalität arbeiten zu können (unabhängiges Schauen und Aufnehmen zweier verschiedener Kanäle). Falls Du noch nie einen Twin-Receiver gesehen hast, dann halte Dich lieber von diesen Geräten fern, evtl. musst Du sonst Dein gesamtes Anlagenkonzept überdenken! :D

    Das geht qualitativ in Ordnung. Die Lösung mit Quad-LNB ist für maximal 4 Endgeräte ausreichend, bietet aber keine Erweiterungsmöglichkeit (sie auch meine obigen "Einwände"). Falls Erweiterungen wahrscheinlich sind, wäre die Konzeption der Anlage mit Quattro LNB und Multischalter empfehlenswert.

    Aus meiner Sicht nicht. Fast alle angebotenen LNBs sind brauchbar und erfüllen vor allem in Standard-Situationen (Empfang von Astra in Deutschland, ausreichend große Schüssel) mehr oder weniger alle den Zweck. Kaputt gehen können alle LNBs. Für diese Fälle gibt es die Gewährleistung. Sonst geht man vermutlich auch nicht pleite, wenn man nach Jahren der Nutzung mal einen neuen LNB kauft.

    Zu den Kabeln noch passende Stecker. Bezügl. Kabel würde ich Dir empfehlen, Dich nicht von Begriffen wie "HDTV-tauglich", oder "120dB" blenden zu lassen. Vertraue dort am besten auf Markenkabel (z.B. Kathrein, oder ähnliche). Oft sieht man es auch am Aufbau, was ein Kabel taugt. Wenn der Innenleiter z.B. lediglich mit Kupfer überzogen ist, statt Vollkupfer, dann lass die Finger davon.

    Und natürlich brauchst Du noch für jede Empfangsstelle einen DVB-S-Receiver, sowie (falls gewünscht) Anschlussdosen in den Wohnräumen.

    Die Masthalterung ist Bestandteil der Schüssel. Du benötigst sie, um die Antenne an der Wandhalterung zu befestigen. Auch die Wandhalterung hat ja einen "Maststummel".

    Das kann man ohne Beurteilung vor Ort nicht genau sagen, da es von der (zwingend gegebenen) Ausrichtung der Schüssel abhängt. Lass Dir die Ausrichtung der Schüssel mal auf dishpointer anzeigen, dann weißt Du, in welchem Winkel sie zur Hauswand steht.

    Unter bestimmten Bedingungen (Abstände zum Dach) nicht. Schau dazu in die Hilfeseiten für Anfänger (erstes Thema im Sat-Forum).

    Nein.

    Ja, das ist die komfortabelste Variante, Sat-TV aufzuzeichnen.

    Genau so ist es. Jeder Twin-Receiver hat zwei unabhängige interne Tuner und benötigt demnach zwei Leitungen.
     
  3. migge

    migge Neuling

    Registriert seit:
    5. Januar 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Hilfestellung SAT-Anlagenplanung

    Perfekt, besten Dank für die umfangreichen Antworten.

    Jetzt muss ich mich nur noch mit dem Thema "Erdung" und "Abstand" beschäftigen (Haus steht ziemlich genau nach Süden, viel Drehen ist nicht notwendig).
    So wie der Spiegel angebracht werden soll, ist offensichtlich keine Erdung notwenig (1,5m/2m-Abstandsregel), aber wie das Ganze an eine wie auch immer Potentialausgleichsschiene angeschlossen werden kann, muss ich mir erst noch mal erlesen... ;)
     
  4. migge

    migge Neuling

    Registriert seit:
    5. Januar 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Hilfestellung SAT-Anlagenplanung

    Ich bin inzwischen ein wenig weiter und habe jetzt folgende Spiegel in der "Endauswahl":

    0,88m, Triax, Alu (aus welchem Material ist da die LNB-Halterung?)
    0,85m, Gibertini, Alu-Offset
    0,85m, Alcan, OP85XP

    Gibt es zwischen diesen relevante Unterschiede bzw. ist eine dabei, die den anderen möglichst bevorzugt werden sollte?
    Relevant ist neben dem Empfang natürlich auch die Verarbeitung und Robustheit...

    Besten Dank vorab für eure Hilfe!
     

Diese Seite empfehlen