1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Russlands verdeckter Krieg in Internetforen und sozialen Netzwerken

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von grummelzack, 7. Oktober 2016.

  1. grummelzack

    grummelzack Gold Member

    Registriert seit:
    11. September 2008
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    1.106
    Punkte für Erfolge:
    163
    Anzeige
    Wie sollen Nutzer von facebook, twitter und anderen Foren mit der Desinformation der bezahlten Internetblogger, Trolle usw umgehen? Was ist wahr an diesem verdeckten Krieg und was ist gelogen?Warum ist es dem Kreml so wichtig, daß deutsche user hin zu einer ganz bestimmten, vom Kreml gewünschten Meinung geführt werden? Warum ist es für Putin so wichtig, das unsere Kanzlerin gestürzt wird? Was kommt danach?
     
    Fliewatüüt gefällt das.
  2. ApollonDC

    ApollonDC Platin Member

    Registriert seit:
    12. November 2011
    Beiträge:
    2.833
    Zustimmungen:
    922
    Punkte für Erfolge:
    123
    Zuletzt bearbeitet: 7. Oktober 2016
    suniboy, Redfield und ws1556 gefällt das.
  3. dittsche

    dittsche Board Ikone

    Registriert seit:
    13. August 2007
    Beiträge:
    4.806
    Zustimmungen:
    1.768
    Punkte für Erfolge:
    163
    Von was redest Du genau ?

    Verlinke mal was auf Facebook oder so, wo der Kreml uns manipuliert.

    Wer ist ein bezahlter Internetblogger in diesem Kontaxt ? Ich kenne da niemand von Relevanz. Der Thread macht nur Sinn, wenn Du etwas genauer wirst.
     
    ws1556 gefällt das.
  4. ws1556

    ws1556 Gold Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    1.452
    Punkte für Erfolge:
    163
    [​IMG]
     
    blinky1982 gefällt das.
  5. grummelzack

    grummelzack Gold Member

    Registriert seit:
    11. September 2008
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    1.106
    Punkte für Erfolge:
    163
    Zitat aus dem Strategiepapier des Donezk Leak

    Besondere Aufmerksamkeit wird dem Meinungsklima in den sozialen Netzwerken gewidmet. Penibel sollen die Stimmungen auf Facebook und seinem russischen Gegenstück VK sowie auf Twitter gemessen werden. Notfalls will man reagieren können: „Aus den Reihen der jungen Aktivisten wird eine Kommentargruppe für das Internet gegründet“, heißt es in dem Strategiepapier. In Anbetracht ihrer zahlreichen Kommentare entstehe beim normalen Internetnutzer der Eindruck, „eine Mehrheit denke so“.


    -------------------------------

    Woher stammt der Leak?

    Aus dem Informationsministerium der Separatisten sind bis Ende April 2016 rund 10.000 E-Mails abgeflossen. Sie stammen aus dem E-Mail-Account der Ministerin Elena Nikitina. Mutmaßlich pro-ukrainische Aktivisten haben den 11-GB großen Leak ins Netz gestellt. Frontal21 und die Wochenzeitung DIE ZEIT haben die Daten über Monate ausgewertet.

    Woher wissen wir, dass es keine Fälschungen sind?
    Bei vielen E-Mails lässt sich ganz einfach überprüfen, ob sie gefälscht sind oder nicht. Einfach indem die Absender angefragt werde, ob sie Urheber der E-Mails sind. Das hat das Rechercheteam in vielen Fällen getan. Hinzu kommt, dass E-Mail Adressen verifiziert wurden. Außerdem tauchen in den Dokumenten Akkreditierungen vieler Journalisten, die in der Ostukraine gearbeitet haben. Zu den Unterlagen gehören beispielsweise Originalunterlagen der Pässe. Diese wurde beispielsweise gegengecheckt. Außerdem werden in den Dokumenten konkrete Projekte genannt und geplant. Das Rechercheteam hat geprüft, ob diese tatsächlich realisiert wurden. Weitere Quellen in der Ostukraine haben Details aus den E-Mails bestätigt.

    Kamen die Anleitungen von Beratern aus Russland?
    Im Leak tauchen an einigen Stellen Klarnamen auf. Diese hat das Rechercheteam überprüft. Über digitalen Spuren, wie z.B. das russische Facebook-Pendant, „VK“ ließen sich Namen, Adressen und Firmen verifizieren. Außerdem verrieten sich die verdeckt agierenden Berater durch Anweisungen in E-Mails aus Moskau. Das Rechercheteam hat alle identifizierten Personen angefragt. Bis Redaktionsschluss gab es keine Reaktion. Auch die russische Botschaft in Berlin hat auf einen ausführlichen Fragekatalog nicht geantwortet.

    Gibt es Hinweise auf Einflussnahme des Kremls?
    Eine der im Leak identifizierten Berater ist 2015 stellvertretender Direktor der Moskauer Beraterfima „Zentrum für politische Konjunktur“ - kurz ZPK. Laut Website ist der ZPK- Chef ein enger politischer Weggefährte von Wladimir Putin und hat in der Administration des Präsidenten gearbeitet. ZPK erhält eigenen Angaben zufolge seit Anfang der 2000 Aufträge aus der "Administration des Präsidenten". Die wird in der russischen Föderation in der Regel mit dem Kürzel "AP" abgekürzt. Im Datenleak findet sich das Kürzel "AP" an vielen Stellen. Die Recherche hat außerdem ergeben, dass sich führende Separatisten regelmäßig mit einem Mann namens Andrej Fedorowitsch trafen. Hinter seinem Namen steht in E-Mails seine Funktion: "Berater aus der "AP". Auch eine Anfrage an das ZPK bleibt unbeantwortet.

    Wer ist der verdeckt auftretende Zeuge Dmitrij?
    Um die Quellen zu schützen, kann das Rechercheteam den richtigen Namen nicht preisgeben. Der Mann hat aber für Medien in der Ostukraine gearbeitet. Seine wahre Identität wurde von der Redaktion überprüft.

    Vorwurf, die Berichte seien einseitig
    Das Rechercheteam hat rund elf Gigabyte Daten aus der Ostukraine ausgewertet. Die Ergebnisse flossen in die aktuelle Berichterstattung. Die Autoren haben in der Vergangenheit genauso kritisch über die ukrainische Regierung in Kiew berichtet. Ebenso thematisierten Frontal21 und DIE ZEIT Affären westlicher Geheimdienste wie den NSA-Skandal.

    Quelle: ZDF Frontal21
     
  6. grummelzack

    grummelzack Gold Member

    Registriert seit:
    11. September 2008
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    1.106
    Punkte für Erfolge:
    163
    Nö, wer hier regelmäßig mitliest, weiß worum es geht. Nutze die SuFu.:p
     
  7. atomino63

    atomino63 Platin Member

    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    2.660
    Zustimmungen:
    2.958
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    beyerdynamic, canton, marantz, panasonic, pro-ject, sennheiser, sony, technisat
    Hier in der Matrix ist tatsächlich manches schlimmer als draußen im richtigen Leben. :eek:
     
    Gorcon gefällt das.
  8. ws1556

    ws1556 Gold Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    1.452
    Punkte für Erfolge:
    163
    blabla bla trallala

    Du und Dein Danke Drücker seid schon ein lustiges Gespann.:LOL:
    Wie man in diesen Schwachsinn einen verdeckten Krieg oder gar einen Sturz von Merkel hinein interpretieren kann ist mir schleierhaft.
    Der ganze Müll hat nicht mal ansatzweise etwas mit Deutschland zu tun.
    Aber ihr könnt uns ja mal erleuchten.:D
     
  9. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    8.671
    Zustimmungen:
    3.598
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
    Die Trolle die ausschließlich für Russland schreiben, müssen keine echten Menschen sein.
    Dank Hochleistungsrechner gibt es viele automatische Bots die so etwas erledigen.
    Bringen ständig massig Links, von dubiosen Quellen, die vorgeben, das Russland immer das Opfer ist, und der Westen immer der böse.
    Dann benutzen sie noch so Smilies wie diese hier -:D -:ROFLMAO: -:LOL:; und auf Argumente kommen Gegenargumente, oder nur sinnlose Phrasen.
    Da sollte man noch an der Bot Software feilen, damit man nicht erkennt, das dies keine echten Menschen sind.
     
    otto67, Fliewatüüt und straller gefällt das.
  10. grummelzack

    grummelzack Gold Member

    Registriert seit:
    11. September 2008
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    1.106
    Punkte für Erfolge:
    163
    Das hättest du wohl gerne.:D
     

Diese Seite empfehlen