1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Russisches "Glonass"-System bereits 2009

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 8. Mai 2007.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.084
    Anzeige
    Berlin/Moskau (ddp). Die Probleme der Westeuropäer mit ihrem geplanten Satellitennavigationssystem "Galileo" kommen den Russen sehr gelegen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: Russisches "Glonsass"-System bereits 2009

    Warum? Galileo war vom ersten Tag an zum scheitern verurteilt. Zu gewaltig die Inkompetenz der beteiligten Länder und Unternehmen. Eher lernen Kamele fliegen oder Russen Satelliten bauen.
     
  3. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.902
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    Ja in Europa ist untereinander nur ein durcheinander
    noch schlimmer wird es mit der Türkei :(

    :winken:


    frankkl
     
  4. solid2000

    solid2000 Lexikon

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    35.858
    Ort:
    Monaco
    Technisches Equipment:
    Dampfmaschine
    AW: Russisches "Glonass"-System bereits 2009

    Schon traurig wenn man sieht wieviel Geld für Gallileo und ähnliche Monsterprojekte verballert wird. Wenn ich überlege was man alles sinnvolles mit dem Geld machen könnte.

    Dann wird wieder Jahrzehnte an Gallileo rumgefrickelt und am Ende ziehen die Russen oder Amerikaner doch wieder daran vorbei und man hat ein am Markt vorbeientwickeltes, technisch schlechtes "europäisches" GPS System. Tolle Wurst. :rolleyes:

    Bei den Russen gehts bestimmt "straffer" zu als bei den europäischen Grossprojekten wo tausende von Interessengruppen und Landesinteressen reinspielen und rumpfuschen. Wie sagt man so schön, viele Köche verderben den Brei.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Mai 2007

Diese Seite empfehlen