1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Russische Sender (Astra, Hotbird, Sirius und Amos)

Dieses Thema im Forum "Auslands-TV / Pay-TV International / Erotik" wurde erstellt von Markus-ol, 26. November 2003.

  1. Markus-ol

    Markus-ol Senior Member

    Registriert seit:
    26. November 2003
    Beiträge:
    246
    Anzeige
    Hallo,

    habe folgendes Problem:

    Habe drei funktionierende Satelliten mit einer
    Multifeedanlage (ASTRA, HOTBIRD, SIRIUS) habe
    aber eine Schiene mit 4 Köpfen gekauft fertig montiert und ausgerichtet für die o. g. Drei Sats + AMOS, wo noch ukrainische Sender laufen.

    Leider kriege ich Amos nicht hin. habe die Schüssel samt allem Zubehör bei www.satlux.de
    gekauft und die Konfiguration sollte so auch lt. dem Vertreiber funktionieren.

    Kann einer helfen ? Weiss jemand sonst noch, auf welchem Satelliten russische Sender Free to Air
    empfangbar sind ?

    danke
     
  2. Atletico

    Atletico Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Mai 2001
    Beiträge:
    3.973
    Ort:
    Westfalen
    Die besten russischen FTA-Sender gibt es auf dem Hotbird: RTR Planeta und ORTint. Mehr aus Russland gibt es noch auf 56° E und weiter östlich aber die Satelliten sind nicht eben einfach zu empfangen.

    Ich verschiebe diesen Thread auch mal in "DVB über Satellit", die können Dir bei technischen Problemen besser helfen.

    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/cgi-bin/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic;f=1;t=003794;p=1

    <small>[ 26. November 2003, 20:32: Beitrag editiert von: Atletico ]</small>
     
  3. Sudhop

    Sudhop Neuling

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Lohne
    Technisches Equipment:
    Satlook Digital
    Samsung Tv
    Unicam Evo
    Verschiedene andere Geräte
    AW: Russische Sender (Astra, Hotbird, Sirius und Amos)

    Das selbe Problem habe ich auch!

    Anlage: Wavefrontier 90 mit 4* Quattro und 17in8 Multischalter!
    Astra löpt! Hotbird löpt! Sirius (Lnb ist in der Mitte) löpt!
    Aber Amos klappt nicht! Habe zwar ein schwaches Signal aber nichts zu empfangen! Direkt daneben hängt der Atlantic Bird3 (5°) und der haut voll rein!

    Messgerät: Satlook Digital

    Nagut. dann schreiben wir mal: Wir wohnen in Nienburg (genau zwischen Bremen und Hannover)
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. September 2005
  4. johannes9999

    johannes9999 Lexikon

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    20.810
    Ort:
    wien
    AW: Russische Sender (Astra, Hotbird, Sirius und Amos)

    amos hat eine andere ausleuchtzone als ab3! wahrscheinlich ist die schüssel zu klein!!! wäre halt günstig wenn ihre schreibt wo ihr wohnt

    johannes
     
  5. Markus-ol

    Markus-ol Senior Member

    Registriert seit:
    26. November 2003
    Beiträge:
    246
    AW: Russische Sender (Astra, Hotbird, Sirius und Amos)

    Hat sich erledigt. Guckt mal auf mein Datum. Mittlerweile läuft alles wunderbar.
    Trotzdem danke. Threat kann geschlossen werden....
     
  6. klueber

    klueber Junior Member

    Registriert seit:
    19. Oktober 2004
    Beiträge:
    147
    Ort:
    Dresden
    AW: Russische Sender (Astra, Hotbird, Sirius und Amos)

    Vielleicht teilst du trotzdem dein Wissen mit uns, woran es gelegen hat!?!?!

    Klüber
     
  7. Markus-ol

    Markus-ol Senior Member

    Registriert seit:
    26. November 2003
    Beiträge:
    246
    AW: Russische Sender (Astra, Hotbird, Sirius und Amos)

    Hat wohl an der genauesten Ausrichtung des LNB gelegen. Habe seinerzeit die Frequenz von "KRT" manuell in den Humax eingegeben und dann das LNB soweit einzeln für sich
    (nachdem die anderen ausgerichtet waren) verschoben, bis ein Signal kam. War jedoch extreme Feinarbeit (Schüssel anschubsen, LNB geringfügig verschoben etc.). Alles ohne Satfinder etc., nur mit der Anzeige des Receivers. Habe nun so 50 - 60 % Signalqualität, was für die russ./ukr. Sender auf Amos ausreicht (natürlich bei extremen
    Regengüssen keine große Reserve, was jedoch zum Glück ja nicht so oft vorkommt).

    Sirius ist bei mir in der Mitte, alles andere kommt schielend rein.

    Denke auch, dass man immer die Original-Multifeedschienen verwenden sollte, da diese ja auch die bogenmäßige Krümmung der Schüssel mit berücksichtigen, was bei LNB Halterungen oder selbstgebauten Halterungen nicht der Fall ist.

    Tilt habe ich übrigens nicht berücksichtigt, vielleicht kann ich dann noch ein bisschen
    mehr rausholen. Wenn ich mal eine gute Leiter habe, werde ich mal versuchen, den
    ein bisschen besser auszurichten. Im Moment läufts jedoch, da zähle ich wohl zu den
    Glücklichen, auch angesichts der Tatsache, dass ich mit meinem Wohnort (Gronau, Westf. im Dreiländereck Holland, NRW, Niedersachsen) ziemlich am Rande des Beams
    bin.

    Mein Equipment ist = Standard 85er Gibertini mit entspr. Gibertini Multifeedschiene
    und ein einfacher 4/1 Diseq (kein Spaun oder so), Standard 0,3 dB LNB (kein Alps
    oder andere "Markenware"). An Azimut habe ich 30 Grad genommen (Empfehlung für
    Astra bei meinem Wohnort).
     

Diese Seite empfehlen