1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Russ.TV-Ukr.Werbung?

Dieses Thema im Forum "Auslands-TV / Pay-TV International / Erotik" wurde erstellt von Satellitoholic, 31. Oktober 2006.

  1. Satellitoholic

    Satellitoholic Junior Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    88
    Anzeige
    Schon seit langer Zeit frage ich mich warum im Russischen Fernsehen immer wieder ukrainische Werbungen anlaufen.
    (Eine besonders gute Beziehung ist, denke ich auszuschließen)
    Bei 1.Channel Ru-Europe ist es besonders oft der Fall,- ja eigentlich fast immer!

    Warum ist das so?
     
  2. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Russ.TV-Ukr.Werbung?

    Zum einen würde ich mal behaupten, daß die Beziehung zwischen Russland und der Ukraine relativ nebensächlich ist, solange der ukrainische Werbekunde genügend Geld auf den Tisch legt.

    Zum anderen sollte man beachten, daß es von zahlreichen russischen Sendern Ableger gibt, deren Zielgruppe nicht Russland ist, sondern das benachbarte oder fernere Ausland.
    Ähnlich wie bei Pro Sieben Schweiz oder RTL Österreich wird bei diesen Versionen natürlich versucht Werbekunden zu finden, die im Zielgebiet agieren.
    Weil es wäre ja ziemlich sinnlos in der Ukraine ebenfalls die für den russischen Markt bestimmten Werbespots zu senden und von den russischen Werbekunden dafür noch mehr Geld zu verlangen.

    Beim Pervy kanal ist dies auch so. Die russische Inlandsversion findet man nur bis 36° Ost. Auf westlicheren Satelliten ist es dann der Pervy kanal Europe mit für Osteuropa angepasster Werbung.
    Desweiteren gibt es auch noch einen Pervy kanal USA und einen Pervy kanal Astralia wo höchstwahrscheinlich wieder ganz andere Werbung zu sehen ist.

    Weitere Beispiele wären z.B. Ren TV Baltic oder TV Centr International, deren Zielgebiet ebenfalls nicht das russische Inland ist.

    Wenn man wirklich unverfälschte russische Sender sehen will, muss man deshalb bevorzugt auf die für den russischen Markt relevanten Satelliten wie 36° Ost, 80° Ost oder 90° Ost zurück greifen.
    Denn Amos, Hotbird oder Sirius sind eher auf das restliche Europa ausgerichtet und übertragen entsprechende Sender.

    Gruß Indymal
     
  3. Satellitoholic

    Satellitoholic Junior Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    88
    AW: Russ.TV-Ukr.Werbung?

    Hi,
    ich verstehe ja, dass 1 Kanal auf Europa hin orientiert ist, aber ist es nicht so, dass es gerade aus diesem Grund sinnvoller wäre Werbung auf russisch zu senden,- rein aus demograpfischen Gründen?
     
  4. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Russ.TV-Ukr.Werbung?

    Letztendlich kommt es bei den Werbespots doch vor allem darauf an, daß die Werbebotschafft entsprechend beim Verbraucher an kommt.
    Und wenn ukrainische Unternehmen meinen, es wäre sinnvoller die eigenen Spots deshalb in ukrainisch herzustellen, anstatt in russisch, dann ist dies durchaus legitiem.

    Der russische TV Sender könnte solche Spots zwar abweisen... dadurch würde er sich aber lediglich die eigene Finanzierungsgrundlage entziehen.
    Weil maximale Preise für die Werbeminute kann man halt nur erzielen, wenn möglichst viele Werbekunden sich um diese Zeit streiten.

    Daß beispielsweise auf den deutschen Sendern praktisch nur Werbung in deutsch läuft, liegt ja auch nur daran, weil keine relevante Zielgruppe existiert, die einer anderen Sprache mächtig wäre und somit garkein Werbekunde überhaupt ein Interesse daran hätte in einer anderen Sprache für sein Produkt zu werben.

    Gruß Indymal
     

Diese Seite empfehlen