1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Rundfunkpauschale statt GEZ - keine Revolution aber eine Zäsur

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 16. Dezember 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    88.012
    Zustimmungen:
    377
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    2013 wird die bisherige geräteabhängige Gebührenstruktur durch eine pauschale Haushaltsgebühr ersetzt. Dann muss jeder Haushalt einen einheitlichen Betrag zahlen, egal, ob Fernsehjunkie oder TV-Abstinenzler. Die Höhe des künftigen Beitrags steht allerdings noch immer nicht fest.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. befoho

    befoho Senior Member

    Registriert seit:
    27. November 2009
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    LCD-TV, HD-Receiver
    AW: Rundfunkpauschale statt GEZ - keine Revolution aber eine Zäsur

    Der künftige Beitrag steht noch nicht fest?
    Liegt doch auf der Hand.
    Natürlich so hoch wie möglich.
     
  3. Redfield

    Redfield Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Juni 2006
    Beiträge:
    4.150
    Zustimmungen:
    3.836
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Rundfunkpauschale statt GEZ - keine Revolution aber eine Zäsur

    Ich bin bekennender Zuschauer des ÖRR. Ich schaue sehr oft Arte, 3Sat und Phoenix (bin ein Doku-Fan) und entrichte auch pünktlich meine Gebühren. Ich bezahle also für eine Leistung, die ich auch in Anspruch nehme.
    Nun soll es aber auch Menschen geben, die aus persönlichen Gründen überhaupt kein TV Gerät besitzen und trotzdem ein erfülltes Leben haben.
    Und für diesen Personenkreis halte ich eine Rundfunkpauschale für schreiendes Unrecht.
     
  4. NzHawk

    NzHawk Silber Member

    Registriert seit:
    14. Dezember 2011
    Beiträge:
    734
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Rundfunkpauschale statt GEZ - keine Revolution aber eine Zäsur

    Bei Meldungen über Defizite, z.B. von ZDF oder WDR etc., sollten die Anstalten erst einmal "mit Geld umgehen" lernen.

    Warum alle zahlen sollen ist mir auch schleierhaft?:confused:
     
  5. Casper1983

    Casper1983 Junior Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2008
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Philips 7181 UHD, Philips 7605, vu+ uno/solo2/solo 4k
    AW: Rundfunkpauschale statt GEZ - keine Revolution aber eine Zäsur

    Es sollte nach Nutzung gezahlt werden! Sprich, verschlüsseln und Smartcard nur gegen Gebühr! Wer nicht bezahlt, bleibt draußen! Man hat bei den ÖR aber sicher Angst, das dann kaum noch jemand zahlt! Die Smartcard für HD+ kostet 50 Euro/Jahr, dass kann genauso auch die ÖR beinhalten!
     
  6. Frankenheimer

    Frankenheimer Gold Member

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    1.399
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Rundfunkpauschale statt GEZ - keine Revolution aber eine Zäsur

    es bezieht sich aber auch automatisch auf Radio, TV, Smartphone/Handy und sonstige Geräte die irgendwie in der Lage sind mit der weiten Welt zu kommunizieren.

    Ich glaube kaum dass es in unserem Land auch nur 1% der Bevölkerung gibt die keines dieser Geräte nutzen und selbst wenn, die ÖRR haben einen Auftrag und die Infrastruktur steht, kostetet also, egal ob genutzt oder nicht Geld, dann finde ich es gerechtfertigt, dass auch jeder dafür zahlen muss. Es ist natürlich ungerecht dass jemand der 10 Stunden TV am Tag guckt genausoviel zahlen muss wie jemand der nur einen Radiowecker hat, aber wo willste sonst die Grenze ziehen? Die Supermärkte machen auch keine Angebote für mich die speziell auf mein Einkommen zugeschnitten ist, da zahlt auch jeder gleich, egal ob Harz4 oder Millionär.
     
  7. Redfield

    Redfield Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Juni 2006
    Beiträge:
    4.150
    Zustimmungen:
    3.836
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Rundfunkpauschale statt GEZ - keine Revolution aber eine Zäsur

    Es gibt doch aktuell diese "Grenze" - die nennt sich Rundfunkgebühren und werden von der GEZ eingezogen.
    Wer ein anmeldepflichtiges Rundfunkgerät hat und nicht von den Gebühren befreit ist, der zahlt. Einfach und gerecht; wie ich finde!
     
  8. suniboy

    suniboy Talk-König

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    6.340
    Zustimmungen:
    1.861
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Rundfunkpauschale statt GEZ - keine Revolution aber eine Zäsur


    Hallo? :eek:

    Ausgerechnet das ungerechteste Gebührensystem der Welt nennst du hier einfach und gerecht. Was ist denn daran einfach oder gar gerecht? Daß die eine Hälfte die andere überwacht oder daß selbst Hunde zur Zahlung aufgefordert werden? Kaum eine andere Materie hat zu so vielen Absurditäten und Widersprüchen in sich geführt wie deine "einfache und gerechte" Gebühr.
     
  9. PayTView

    PayTView Platin Member

    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Fernseher & Bluray-Player
    AW: Rundfunkpauschale statt GEZ - keine Revolution aber eine Zäsur

    Auch wenn ich fürs Bezahlfernsehen zu begeistern bin, darf das Bezahlfernsehen nicht zum Schwanzen Loch werden! Gerade die ÖR machen es dem regulären Bezahlfernsehen ungemein schwer sich hier zu etablieren und das ist äußerst Kontraproduktiv wenn ab 2013 ausnahmslos alle zahlen sollen. Selbst wenn der Prozentsatz genig ist, dass einige weder Radio, TV noch PC haben. Das ist glaube ich gar Gesetzes- und Verfassungswidrig. Da kann man sehen dass die Demokratie heutzutage zur Farce verkommen ist.

    Auch die zuständigen Anstalten sind zum reinsten Theater verkommen. Eine wirkliche Senkung ist daher nicht zu erwarten. Die ÖR werden dann mächtig aufgeblasen mit zusätzlichem Geld. Ich jedenfalls bin sehr gespannt wie sich das alles ab 2013 entwickeln wird, wenn das alles so kommt wie geplant.
     
  10. liebe_jung

    liebe_jung Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    9.733
    Zustimmungen:
    792
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Rundfunkpauschale statt GEZ - keine Revolution aber eine Zäsur

    Gerade die beiden Argumente sollten ja dann ab 2013 ja der Vergangenheit angehören. Es sei denn der Hund lebt alleine in einer Wohnung! ;)
     

Diese Seite empfehlen