1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Rundfunkkommission setzt auf DAB+

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 17. März 2017.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.972
    Zustimmungen:
    377
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    DAB+ ist neben Internetradio und der UKW-Verbreitung wichtig – die Rundfunkkommission der Länder hat jetzt den "Aktionsplan für die Transformation der Hörfunkverbreitung in das digitale Zeitalter" positiv zur Kenntnis genommen.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. RPSmusic

    RPSmusic Talk-König

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    5.766
    Zustimmungen:
    916
    Punkte für Erfolge:
    123
    Bei uns im Raum Hameln-Pyrmont wird es mal langsam Zeit, dass neben dem Bundesmux auch endlich die NDR Programme über DAB+ empfangbar werden.
    Das ist mein Aktionsplan, den ich langsam von BMVI und co erwarte.

    Außerdem ist es verwunderlich, dass das digitale Programmangebot in Niedersachsen neben Thüringen das Bundesland mit den wenigsten DAB+ Radiosendern in Deutschland ist wenn man im Vergleich Bayern oder Baden Württemberg anschaut.
     
  3. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.346
    Zustimmungen:
    1.522
    Punkte für Erfolge:
    163
    Ich gehe mal davon aus, dass du nicht gerade den Südosten von BaWü meinst oder gar den Schwarzwald, denn da fehlt der "landesweite" Privatmux komplett. Übrigens sind das genau die topographisch schwierigen Regionen, in denen DAB in Gleichwelle seine großen Vorteile ausspielen könnte. Allerdings ist die Bevölkerungsdichte auch geringer als in den Ballungszentren. Trotzdem wird die Gegend heute einigermaßen per UKW versorgt, also muss es sich doch lohnen. Eine gescheite DAB-Abdeckung würde sicherlich etliche Nutzer dazu bringen, von UKW zu DAB zu wechseln.
     
  4. RPSmusic

    RPSmusic Talk-König

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    5.766
    Zustimmungen:
    916
    Punkte für Erfolge:
    123
    genau so ist es bei uns. Die Verlierer von DAB+ sind immer die, die direkt an den Landesgrenzen zweier Landessender (bei mir NDR / WDR) wohnen. Wenn es dazu noch Berge hat, wie bei uns das Weserbergland, dann wird es schon sehr schwierig, die ÖR zu empfangen. Bei uns ist an mehreren Stellen lediglich der Bundesmux mit Aussetzern zu empfangen, aber nicht die Bouquets vom NDR oder WDR.
    Kurios ist zudem: In Hameln (Niedersachsen) kann man perfekt das WDR-DAB+ Paket empfangen, aber keinen einzigen DAB+ Sender vom NDR.
    Fakt: UKW Abschaltung kann mittelfristig noch nicht erfolgen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. März 2017

Diese Seite empfehlen