1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Rundfunkgebührenzahler bemängeln "naive Internet-Angebote"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 12. März 2009.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.984
    Zustimmungen:
    377
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Frankfurt am Main - Die Rundfunkgebührenzahler Deutschland (RFGZ) sind "erschüttert, mit welcher Naivität die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten auf Ihren Webseiten mit hohem journalistischen Gut umgehen - der Glaubwürdigkeit."

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    14.966
    Zustimmungen:
    744
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Rundfunkgebührenzahler bemängeln "naive Internet-Angebote"

    Aha, statt zu überwachen, werden jetzt Systemkritiker eingeladen.
    Es brauchen dann nur noch die Verbindungsdaten abgeglichen werden.
     
  3. Rudi59

    Rudi59 Platin Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2002
    Beiträge:
    2.360
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Rundfunkgebührenzahler bemängeln "naive Internet-Angebote"

    Warum haben dann die Privaten so einen Aufstand wegen der I-Net Präsenz
    der Öfis gemacht, wenn doch alles so naiv ist??? Hatte man Angst unterboten zu werden?
    Dieses Beispiel zeigt mal wieder: die Öfis sind für alle Kritik gut, egal woher sie kommt,
    egal was für Thema genommen wird.
     
  4. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Rundfunkgebührenzahler bemängeln "naive Internet-Angebote"

    Ui manipulierbare "Umfragen". Was für ein skandal.
    Komischerweise mal wieder nur beim ÖRR...

    Wenn ich bei RTL jede stunde neu abstimmen kann oder auch bei anderen wie der DF schreit da kein Hahn nach...

    Solche Fehler passieren auch bei Firmen die noch viel viel mehr Geld zur Verfügung haben. Ja sogar beim staat gab es manipuliebare umfragen schon...
    Ob sowas wirklich besser wird wenn man am Lohn des programmiers sparen muss?

    Und was in dem bezug nun fehler die es schon immer mal wieder gab (auch zu zeiten wo der ÖRR noch 5 Mark gekriegt hat) wie falsche namen oder auch flaggen zu suchen haben muss man nicht verstehen?

    Lieber eine falsche farbige flagge als eine ddr flagge bei einer eu konferenz..
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. März 2009
  5. Fireglieder

    Fireglieder Silber Member

    Registriert seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Rundfunkgebührenzahler bemängeln "naive Internet-Angebote"

    RTL ist nach wie vor kein zwangsfinazierter sender.
     
  6. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Rundfunkgebührenzahler bemängeln "naive Internet-Angebote"

    Ob zwangsfinanziert oder nicht...
    Auch Umfragen bei RTL werden von einigen ernst genommen und als nonplusultra hingestellt.

    Dort herscht also dasselbe Problem. Und das Problem ist nunmal nicht nur bei "zwangsfinanzierten" sendern "gefährlich".

    Hier kann man definitiv keinen Unterschied zwischen "zwangsfinanziert" und "nicht zwangsfinanziert" machen. Vor allem wenn auch rtl mit zwansgebühren der VGMedia lebt...

    Außerdem beinhaltet mein kommentar mehr als rtl...
     
  7. grummelzack

    grummelzack Gold Member

    Registriert seit:
    11. September 2008
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    1.111
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Rundfunkgebührenzahler bemängeln "naive Internet-Angebote"

    Nah Leistung bezahlen.
     

Diese Seite empfehlen