1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Rundfunkbeitrag: Zahl der Verweigerer steigt weiter an

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 8. Februar 2016.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.153
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die Ablösung der alten Rundfunkgebühr durch den geräteunabhängigen Rundfunkbeitrag sollte dafür sorgen, dass alle Bürger ihren Beitrag leisten müssen. Und obwohl die Einnahmen deutlich gestiegen sind, wächst auch die Zahl der Verweigerer weiter an.

    Startseite | Weiterlesen...
     
    Satikus gefällt das.
  2. Satikus

    Satikus Board Ikone

    Registriert seit:
    26. Januar 2001
    Beiträge:
    4.862
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Fritzbox 7430 OS 6.83
    MR 400
    MR 200
    Das Volk erwachet endlich.:D
     
  3. UltimaT!V

    UltimaT!V Board Ikone

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    4.433
    Zustimmungen:
    245
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Das NO:T!GSTE, wird aber immer weniger mit der Zeit was ich so brauche...
    Wundert mich nicht. Mit Zwang macht man sich keine Freunde wehrter ÖRR und Bundesregierung.

    Unter den Mahnungen befinden sich bestimmt auch HartzIV-Bezieher. Zwar sollen immer mehr in Arbeit gelangen, aber wenn es immer noch reicht um sich von vielen Zahlungen befreien zu lassen, machen das einige. Und andere wissen nicht vor oder zurück, weil sie zu wenig verdienen und dann noch diese Zwangsabgabe zu entrichten haben, obwohl sie sich befreien lassen können. In diesen Mahnbescheiden ist viel drin vermischt, das aufzeigt, dass diese Gesetzmäßigkeiten nicht richtig zu Ende gedacht wurden, als sie verabschiedet wurden.
     
    Satikus gefällt das.
  4. suniboy

    suniboy Talk-König

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    6.105
    Zustimmungen:
    1.742
    Punkte für Erfolge:
    163
    1,1 Millionen Bürger, die trotz Vollstreckungsbescheide standhaft bleiben sind wahre Helden! (y)
     
    Kermit24, Lt_Spock, Premier4All und 5 anderen gefällt das.
  5. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    8.546
    Zustimmungen:
    3.432
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
    Viele Herrschaften sehen in den Verweigeren der Zahlung von Rundfunkgebühren als Asoziale an.
    Weil es ist ja die gesetzliche Pflicht diese zu zahlen, und wenn man dieser gesetzlichen Pflicht nicht nachkommt ist das schon kriminell. So die Ansichten vieler, nicht nur von Kleinwürgern.

    Da kann man aber hoffen, das die Verweigerer so viel Grips im Hirn haben, vorher ihr Konto leer zu räumen, und quasi nackt zu sein, oder sich als nackter darzustellen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Februar 2016
  6. genekiss

    genekiss Gold Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2012
    Beiträge:
    1.305
    Zustimmungen:
    4.613
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Panasonic - LED TX-L42EW6 +Conax Modul , Panasonic - LED TX-32ASW604W ,
    Panasonic - LED TX-L32C4E , 3 Panasonic - DMREX96C , ,Poppstar - MP 100 ,
    Poppstar - MS30
    Warum soll man für was zahlen was man nicht sieht . ;)
     
    Satikus und DocMabuse1 gefällt das.
  7. AllBlackNZ

    AllBlackNZ Gold Member

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    1.856
    Zustimmungen:
    122
    Punkte für Erfolge:
    73
    Nö, es sind Schmarotzer. Und sie werden eh zahlen müssen, außer sie haben wirklich kein Geld, sonst wird gepfändet bis das Geld zusammen ist, neben den ganzen Extrakosten. Mein Nachbar jammert jetzt richtig, weil sie Münzen gepfändet haben, die viel mehr wert sein sollen. Hätte er gezahlt, müsste er jetzt nicht jammern.
    Nochmal, sobald jemand etwas zu pfänden hat, wird es auch gepfändet, und das sind dann wieder die meisten.
    Es gibt andere, demokratische, Möglichkeiten um den ÖRR umzubauen, wenn man eine Mehrheit findet und solange entscheidet halt die Mehrheit und die ist für das aktuelle Modell.
     
    rx 50, Fragensteller, AlBarto und 5 anderen gefällt das.
  8. Televisio

    Televisio Board Ikone

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Beiträge:
    3.905
    Zustimmungen:
    2.515
    Punkte für Erfolge:
    213
    ich wäre dafür eine Grundversorgung für jedermann in Höhe von 5 Euro zu nehmen. Wer mehr programme und auswahl ahben will, kann ja dann gerne mehr zahlen gegen Smartcard. Die ARD und das ZDF sollten mal weniger in ihre Pensionen usw. stecken, sondern sich im Wettbewerb um ein gutes Niveau bemühen. Boulevard, Zoo-Dokus und Renternachmittage in den Dritten finde ich recht unattraktiv. Von oberflächlichen Nachrichten ganz zu schweigen. Klar machen die auch gute Nachrichten, aber die Fehlerhäufigkeit ist zunehmend hoch. oder sinnlose Schalten vor irgendwelche Gebäude, die dann über Strecken live gesendet werden ohne dass Erkenntnisse vorliegen.
     
    Kermit24, Satsehen und Satikus gefällt das.
  9. Televisio

    Televisio Board Ikone

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Beiträge:
    3.905
    Zustimmungen:
    2.515
    Punkte für Erfolge:
    213
    da hast du recht, wenn es wirklich demokratisch wäre, sollten die Bürger doch entscheiden dürfen, wie und was sie sehen und nicht der staat oder die politik.
     
    KTP und Satikus gefällt das.
  10. suniboy

    suniboy Talk-König

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    6.105
    Zustimmungen:
    1.742
    Punkte für Erfolge:
    163
    Nö, es sind mündige Bürger. Es ist immer einfach eine Demo in einer Demokratie anzumelden und durchzuführen, aber wie widersetzt man sich geegen eine willkürliche Gebühr, gegen die es keine Rechtsmittel gibt?
     
    Kermit24, KTP, Satikus und 2 anderen gefällt das.

Diese Seite empfehlen