1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Rundfunkbeitrag: Mehreinnahmen doch höher als gedacht?

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 3. Februar 2015.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.320
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Der neue Rundfunkbeitrag bringt ARD und ZDF zusätzliche Einnahmen in Milliardenhöhe, doch offenbar fallen die am Ende doch höher aus, als bisher gedacht. Mittlerweile ist schon von 1,5 Milliarden Euro mehr die Rede.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. Ofen

    Ofen Silber Member

    Registriert seit:
    23. März 2008
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    290
    Punkte für Erfolge:
    73
    An statt eine Abschaffung des veralteten ÖR Pay TV's voran zu treiben, dessen Existenzberechtigung in dieser Form schon lange nicht mehr gegeben ist, wird hier mit Milliardenbeträgen an zusätzlichen Einnahmen herum jongliert, einfach unglaublich. Das Geld wurde seit Jahren von diesem Selbstbedienungsladen, allen aus der Tasche gezogen und jetzt wollen die damit auch noch Rücklagen bilden für schlecht Zeiten. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Jedem, der jeden Monat am Existenzminimum, jeden Euro zwei mal umdrehen muss wird die Kohle gnadenlos abgenommen und die können wirtschaften wie sie wollen, pulvern das Geld zum Fenster raus und legen sich noch ein schönes Sparbuch an.
    Wir Abgezockten sollen dann noch brav danke sagen, wenn uns monatlich nicht mal 50 Cent erlassen werden. Ganz großes Kinol!
    Wann wird den ÖR und ihren Zwangsgebühreneintreibern endlich das Handwerk gelegt?
    Man sollte sich endlich mal um diese Klique kümmern und nicht um die paar Islamisten in Deutschland.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Februar 2015
  3. Blue7

    Blue7 Institution

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    16.695
    Zustimmungen:
    882
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Kabel und Satreceiver
    Prima, dass man der ARD jetzt noch mehr Geld in ***** schiebt, ein Hoch auf Zwangs PayTV
     
  4. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Rundfunkbeitrag: Mehreinnahmen doch höher als gedacht?

    Ja ganz schön doof dass auch die bisherigen Schwarzseher den ÖR Mehreinnahmen bescheren. Wenn das mal verfassungsrechtlich sauber war, die zur Kasse zu bitten..Stichwort Bestandsschutz.
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.829
    Zustimmungen:
    3.469
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Rundfunkbeitrag: Mehreinnahmen doch höher als gedacht?

    Na die ÖR sind immer noch günstiger wie die Privaten! Was man an die verpulvert geht auf keine Kuhhaut. Geboten bekommt man von den aber noch weniger.
    [​IMG]
     
  6. Kai F. Lahmann

    Kai F. Lahmann Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    3.274
    Zustimmungen:
    282
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Rundfunkbeitrag: Mehreinnahmen doch höher als gedacht?

    Eien spekulative Meldung, aber der Mob blökt schonmal – man fragt sich, wie vielen davon wohl die fehlende Käuflichkeit der ÖRs ein Dorn im Auge ist…
     
  7. tbusche

    tbusche Wasserfall

    Registriert seit:
    3. Januar 2006
    Beiträge:
    7.033
    Zustimmungen:
    277
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Rundfunkbeitrag: Mehreinnahmen doch höher als gedacht?

    Ich bin schon lange ein Gegner von ARD/ZDF. Ich schaue auf dem Kanal nichts, weil diese Kanäle nicht wirkich das sind, was ich sehen will. Kann man die Sendungen nicht als PPV anbieten oder eben grundverschlüsseln, damit die Werbung komplett wegfällt.

    Wäre zu begrüßen, wenn diese nicht mehr FTA wären. Ist einfach so. Es macht einfach keinen Spaß mehr sich diese Sender anzuschauen.

    Dort gibt es einiges, was für mich gegen den Bildungsauftrag spricht.

    Warum ist Sport = Bildungsauftrag?
    Warum sind Filme = Bildungsauftrag?

    Bildungsauftrag = Nachrichten, Dokumentationen, Politsendungen, aber Sport gehört für mich nicht in einen Sender, der für einen Bildungsauftrag steht.

    Warum ist die Fußballnationalmannschaft im Staatsvertrag geregelt, aber nicht die deutschen Nationalmannschaften anderer Sportarten?

    Zusammengefasst:

    - 1 Sender berichtet vom Großergnis (WM/EM, Olympische Spiele etc.), während der andere Nachrichten oder Dokus bringt - kein täglicher Wechsel
    -> Parallele Spiele werden dann bei einem Digitalkanal gezeigt (Einsfestival z.B.) - keine Doppelausstrahlung
    - Dokus, Nachrichtenblöcke, Politsendungen (wie Frontal21)
    - 1-2 Talkrunden, mehr nicht
    - bei den Nachrichten nur 1 ModeratorIn einsetzen
    - Schalte zu den Korrespondenten in HD umstellen
    - keine Werbung, also grundverschüsseln, damit das Programm auch nur in Deutschland sichtbar ist
    - keine nervigen Einblendungen oder Bildverkleinerungen bei Eilmeldungen
    - Nachrichten nur in den Nachrichtenblöcke verkünden
    - Sporteignisse sind eigentlich kein Bildungsauftrag
    etc.

    Ich bin klar gegen die aktuelle GEZ Gebühr. Diese muss abgeschafft werden und das Programm soll 10 € für den Monat kosten und wer das nicht abschließt, der soll sich für 1-2 € die entsprechende Sendung freischalten lassen können.

    Heute gilt: Nur für das Zahlen, was man auch konsumiert.
     
  8. AllBlackNZ

    AllBlackNZ Gold Member

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    1.853
    Zustimmungen:
    116
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Rundfunkbeitrag: Mehreinnahmen doch höher als gedacht?

    Du vergleichst wirklich Islamisten mit dem Rundfunkbeitrag? Sorry, aber soviel unqualifizierten Müll, der auch noch eine Ohrfeige für die Opfer der Islamisten ist, habe ich lange nicht mehr gelesen.

    Sicher müssen einige in diesem Land jeden Cent mehrmals umdrehen, aber das hast du überall auf der Welt. Außerdem gibt es in Deutschland auch die Möglichkeit sich von der Rundfunkgebühr befreien zu lassen, wenn man wirklich zu wenig Geld hat. Es müssen also nicht alle zahlen.
    Und ja, man kann zum ÖRR stehen und ihn verteufeln. Schaut man aber auf die Einschaltquoten ab 3, dann nutzen ihn doch mehr als man immer sagt.
    Weiterhin haben wir in Deutschland ein duales TV-System, welches sich sehr gut bezahlt gemacht hat. Dies garantiert uns Meinungsvielfalt, Vielfalt im Programm und schafft Arbeitsplätze. Und wenn es auch nicht jedem passt, diese Gebühr zu zahlen, aber bei Steuern oder anderen Abgaben zahle ich auch, weil sie einfach für einen Staat notwendig sind. Ich habe keine Kinder, aber dennoch geht meine Steuer dafür drauf, ich kaufe meine Bücher und brauche keine Bibliotheken, aber andere möchten diese Einrichtungen nutzen, ich gehe lieber an den Strand statt ins Freibad, aber auch hier gibt es genug Menschen, die dort gerne hingehen und auch Theater werden unterstützt, weil es sonst kaum finanzierbar wäre. Und ja, dass ist alles gut, weil es VIELFALT fördert statt Einheitsbrei.

    Außerdem, den Blödsinn, dass wir für die freien Privatsender nichts zahlen, ist völliger Quatsch. Immer wenn du den leckeren Yoghurt von MÜLLER, das Bier von KROMBACHER, das Eis von Langnese, das Benzin bei Shell, die erfrischende Coke und, und, und kaufst, immer dann bezahlst du einen kräftigen Anteil für das Programm der Privaten.
     
  9. AllBlackNZ

    AllBlackNZ Gold Member

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    1.853
    Zustimmungen:
    116
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Rundfunkbeitrag: Mehreinnahmen doch höher als gedacht?

    Der ÖRR hat nicht nur die Aufgabe die Menschen zu bilden, sprich einen Bildungsauftrag, sondern deutlich mehr Aufgaben.
    Der ÖRR steht dafür, dass in Zukunft auch die TV nutzen können, die sich das nicht leisten können, aber natürlich auch, um die Meinungsvielfalt sicherzustellen. Jetzt starten RTL und Co. die Verschlüsselung ihrer Sender, was ist dann mit denen, die sich das aber nicht leisten können? Wo sollen sie ihre Informationen herbekommen? Außerdem, wenn es nur noch RTL und Sat.1 gibt und keinen ÖRR, wo bleibt die Meinungsvielfalt.
    Sicher machen die ÖRR auch Fehler, aber dennoch halte ich dieses duale System für das beste in einer Demokratie. Und jetzt ehrlich, solange die Privaten es nicht mal schaffen einen Nachrichtenkanal zu betreiben, der auch seinen Namen verdient, solange braucht man nicht über die Abschaffung des ÖRR diskutieren.
     
  10. KanarZ

    KanarZ Gold Member

    Registriert seit:
    26. Januar 2012
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Rundfunkbeitrag: Mehreinnahmen doch höher als gedacht?

    Man zahlt nicht mehr an der Kasse wegen der Werbung, das ist Quatsch. Wurde auch schon öfters Diskutiert.
     

Diese Seite empfehlen