1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Rundfunkbeitrag: Länderchefs beraten über weniger Werbung

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 16. Juni 2015.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.383
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Am Donnerstag treffen sich die Länderchefs in Berlin und werden in ihren Gesprächen auch den Rundfunkbeitrag behandeln. Bis 2020 sollen ARD, ZDF und Deutschlandradio für den Zuschauer und -hörer nicht teurer werden. Dabei soll es auch um die Frage gehen, ob weniger Werbung möglich ist.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Rundfunkbeitrag: Länderchefs beraten über weniger Werbung

    Werbung gern zum privaten TV abgeben. Die können dann bei der EU vorsprechen wegen 20min statt 12min pro Stunde.
     
  3. Futuremann

    Futuremann Silber Member

    Registriert seit:
    19. September 2010
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    77
    Punkte für Erfolge:
    38
    Es würde schon genügen, wenn wenigstens das ZDF die Werbung abschaffen würde. Die Folgen wären aber, dann würden nur noch Liebesschnulzen laufen.
     
  4. madmax25

    madmax25 Gold Member

    Registriert seit:
    11. September 2012
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    855
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Rundfunkbeitrag: Länderchefs beraten über weniger Werbung

    Ja, bitte noch mehr Werbung!!! :love:
    Ich reg' mich auch immer auf, wenn zwischen der Werbung so viel Spielfilm kommt. :wüt:

    P.S.: Wer in diesem Beitrag Sarkasmus findet, darf ihn behalten...
     
  5. Fragensteller

    Fragensteller Talk-König

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    5.238
    Zustimmungen:
    1.445
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Rundfunkbeitrag: Länderchefs beraten über weniger Werbung

    Ich kann mir vorstellen, dass die Fernsehwerbung ganz oder teilweise fällt, nicht aber die Hörfunkwerbung. Angesichts des hohen Marktanteils der ARD bei der Radiowerbung gibt es eigentlich auch kein wirkliches Interesse des VPRT, dass dies (komplett) fällt. Die hätte zur Folge, dass ggf. das Radio als Werbeform stark an Bedeutung verlieren würde, weil ohne Werbung in ARD-Programmen, bestimmte Zielgruppen/Personen gar nicht mehr erreicht werden können.
     
  6. uklov

    uklov Platin Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2013
    Beiträge:
    2.400
    Zustimmungen:
    3.143
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Sony KDL55W805B
    VU+ Solo2
    Sony BDP-S5200
    KEF V720W
    Sonos Play:3
    Amazon Echo + Echo Dot
    AW: Rundfunkbeitrag: Länderchefs beraten über weniger Werbung

    Es wäre nur recht und billig, wenn die Werbung im ÖRR komplett fallen würde.
    Ich empfinde es als ungerecht gegenüber den Privaten, dass trotz Haushaltsabgabe noch Werbung ausgestrahlt wird.
    Im Gegenzug dürften die Privaten dann keine Unterbrecherwerbung mehr senden und die Welt wäre für den Zuschauer in Ordnung. :)
     
  7. JuergenII

    JuergenII Board Ikone

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    4.513
    Zustimmungen:
    120
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Rundfunkbeitrag: Länderchefs beraten über weniger Werbung

    Frage: Was wird wohl passieren, wenn die ÖR Dudelradios komplett auf Werbung verzichten? Da alle den gleichen Musikmix spielen wird kaum noch jemand die Privaten nutzen.

    Hätte zwar nichts dagegen, ganz im Gegenteil, am Radiobereich glaube ich nicht daran.

    Juergen
     
  8. Lalelu12

    Lalelu12 Junior Member

    Registriert seit:
    26. August 2014
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    87
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Rundfunkbeitrag: Länderchefs beraten über weniger Werbung

    Ist Euch eigentlich schon mal eingefallen, dass die Unternehmen, bei denen Ihr arbeitet (oder gerne arbeiten würdet) auch Werbung machen *müssen*, um das Überleben der Firma zu sichern und wettbewerbsfähig zu bleiben?
    Weniger Werbung bedeutet auch weniger Aufträge = weniger Einkommen = weniger Jobs und und und. Also bitte einfach mal etwas über den Tellerrand hinaus denken, auch wenn man Werbung jetzt selbst nicht so toll findet.
    (P.S.: Sinnvoller als der Verzicht auf Werbung wäre wohl eher eine Senkung der Gebühren)
     
  9. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    8.363
    Zustimmungen:
    3.193
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
    AW: Rundfunkbeitrag: Länderchefs beraten über weniger Werbung

    Weniger Werbung bei den Öffentlich Rechtlichen führt zu höheren oder nicht sinkenden Zwangsgebühren.

    Von weniger Werbung bei den Öffentlich rechtlichen profitieren die Privatsender.

    Ergo zahlt der Zwangsgebührenzahler durch höhere Rundfunk-Gebühren resultierende niedrige Werberaten bei den ÖR,
    die Zu-Gewinne der Privaten Sender, dadurch das die dann mehr Werbung verkaufen können.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2015
  10. uklov

    uklov Platin Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2013
    Beiträge:
    2.400
    Zustimmungen:
    3.143
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Sony KDL55W805B
    VU+ Solo2
    Sony BDP-S5200
    KEF V720W
    Sonos Play:3
    Amazon Echo + Echo Dot
    AW: Rundfunkbeitrag: Länderchefs beraten über weniger Werbung

    Da ist schon was dran. Mir persönlich wäre aber ein werbefreier ÖRR lieber, der dann eben die genannten 1,26€ mehr kosten würde.
    Die Privaten könnten sich dann um die Werbung prügeln, würden aber keine Unterbrecherwerbung mehr senden dürfen. Scheint mir ein Gewinn für alle, weil ja die Konkurrenz des ÖRR wegfallen würde. Zumal ich, wahrscheinlich auch einige Andere, dann gelegentlich mal wieder die Privaten einschalten und dort auch zwischen den Sendungen die Werbung sehen.
     

Diese Seite empfehlen