1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Rundfunkbeitrag: Firmen-Entlastungen statt Senkung gefordert

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 3. Februar 2014.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.327
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Das Tauziehen um die Mehreinnahmen des Rundfunkbeitrags reißt nicht ab. Der Bund der Steuerzahler und der Arbeitgeberverband fordern nun, mit den zusätzlichen 1,15 Milliarden Euro Firmen zu entlasten statt den Beitrag für alle zu senken, so wie es die KEF vorgeschlagen hat.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. PayTView

    PayTView Platin Member

    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    2.354
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Fernseher & Bluray-Player
    AW: Rundfunkbeitrag: Firmen-Entlastungen statt Senkung gefordert

    Die Diskussion darüber wird doch langsam müßig und zur Farce. Seit Jahren wird ein Werbeverzicht gefordert und nun nach dem Umstellen auf die Haushaltsabgabe werden Mehreinnahmen erzielt, die dann später wieder fehlen werden, wenn es wieder Sonderregelungen gibt und somit der Beitrag wieder steigen muss.

    Man soll keine Ausnahmen mehr zulasssen. Entweder zahlen alle das selbe, oder keiner zahlt irgendwas! Diese speziellen Industrieregelungen und Vergünstigungen mit der fadenscheinigung Begründung der Wettbewerbsfähigkeit - unglaublich was für lächerliche Begründungen. Und viele glauben das auch noch. So kann man die zahlende Allgemeinheit hinters Licht führen und schön abzapfen.

    Gerecht ist, wenn alle im selben Boot sitzen und nicht manche in privilegierte Boote sich retten und der Rest soll in 2ter oder 3ter Klasse zusehen wie er klar kommt.
     
  3. Lt_Spock

    Lt_Spock Board Ikone

    Registriert seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    4.184
    Zustimmungen:
    1.155
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Stellar Wind
    AW: Rundfunkbeitrag: Firmen-Entlastungen statt Senkung gefordert

    Vielleicht sollte man einfach die Rundfunkgebühr für Unternehmen an das Erneuerbare-Energien-Gesetz koppeln und entsprechend die Ausnahmergelungen erweitern.
     
  4. UltimaT!V

    UltimaT!V Board Ikone

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    4.414
    Zustimmungen:
    228
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Das NO:T!GSTE, wird aber immer weniger mit der Zeit was ich so brauche...
    AW: Rundfunkbeitrag: Firmen-Entlastungen statt Senkung gefordert

    Wow, ich bin begaystert. Dem habe ich nichts mehr hinzuzufügen, hast ja schon alles in der Kürze aufs Tablet gebracht. :D
     
  5. Time Robber

    Time Robber Platin Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2006
    Beiträge:
    2.656
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Receiver Panasonic SA-XR700,Pioneer DV 600,Philips 47/7606, ASW Cantius VI Front,Kef Q1 Rear,Kef Q9 Center .BluRay Player Philips BDP7500 gesteuert über Logitech Harmony One.
    Coolstream Neo². PS3
    AW: Rundfunkbeitrag: Firmen-Entlastungen statt Senkung gefordert

    Damit ich dann auch noch die Werbung der Firmen subventioniere, die ich eigentlich abgeschafft haben möchte.
     
  6. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    20.192
    Zustimmungen:
    4.504
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: Rundfunkbeitrag: Firmen-Entlastungen statt Senkung gefordert

    Also jetzt hoch mit allen Steuern und Abgaben auf 75%, damit diese nie wieder steigen müssen? :rolleyes:

    Also zahlt jeder nur noch einmal und nicht über seinen Arbeitsnehmer und beim Einkauf doppelt und dreifach. Es heißt ja nicht umsonst Haushaltsabgabe und nicht Industrieabgabe.

    Ja, leider fallen viele auf die Propaganda der ÖR herein. :rolleyes:

    Gerecht wäre, wenn die Abgabe ähnlich der Kirchensteuer abhängig vom Einkommen eingezogen würde.
     
  7. UltimaT!V

    UltimaT!V Board Ikone

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    4.414
    Zustimmungen:
    228
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Das NO:T!GSTE, wird aber immer weniger mit der Zeit was ich so brauche...
    AW: Rundfunkbeitrag: Firmen-Entlastungen statt Senkung gefordert

    Oh man, was soll denn diese Polemik? Er hat doch recht. Wenn alle gleich geschröpft werden fühlt sich keiner benachteiligt und sogar in den Kassen stimmt alles. Aber wenn man das schon nicht versteht... Soll es weiter so bleiben und alle regen sich weiter auf wie *cheiße und ungerecht doch alles ist. :winken:Tres bien sag ich nur, so funktioniert halt Politik.

    Und was deine "Haushaltsabgabe" angeht:

    Produziert die Instrie etwa unter freiem Himmel oder in Hölen? Jedes Gebäude ist ein Haushalt! Und jedes Gebäuse hat sein eigenes Haushaltsbudget oder eben Haushaltsbudget-Loch wenn es so ungerecht gehandhabt wird. Und in machen Industrien auch Großindustrien sind TV-Geräte drin. Dass die Gesellschaft die Industrie subventioniert muss aufhören.

    [Irgendwie scheine ich den Eindruck zu haben dass ich seit diesem Kabelsalat von TC alle gegen die Wand quatsche. Bin ja auch mächtig geladen bei so viel Unsinn. :rolleyes::p]
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Februar 2014
  8. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    20.192
    Zustimmungen:
    4.504
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: Rundfunkbeitrag: Firmen-Entlastungen statt Senkung gefordert

    Es werden eben nicht alle geschröpft* - pro Haushalt wird nur eine Person abgezockt.

    * Das ist genau der passende Ausdruck für diese ungerechte Abgabe.

    Und jeder Industrieroboter ist ein Zuschauer oder warum müssen diese zahlen (die Arbeitnehmer haben ja bereits selbst gezahlt und sollen während der Arbeit auch etwas anderes machen als fernzusehen)?
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Februar 2014
  9. PayTView

    PayTView Platin Member

    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    2.354
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Fernseher & Bluray-Player
    AW: Rundfunkbeitrag: Firmen-Entlastungen statt Senkung gefordert

    Vielleicht sollte auch mal ein Vorstands-Plag geben um die vorstände auf ihre Studiebablüsse zu prüfen. Gerade bei KD waren die PM doch immer Lustig zu lesen und jetzt macht TC weiter. Für mich entsteht der Eindruck, dass auch mancher Vorstand sein Studium in der Lotterie gewonnen hat, wenn man sieht was für Argumente da raus kommen. Dass solche Leute Unternehmen führen zeigt uns aktuell und seit Jahren dass denen die Unternehmen egal sind, sondern nur die eigene und Aktionärsredite. Da spielen Arguemnte keine Geige so lange die Gelder Sprudeln und bei der Haushaltsabgabe um beim Thema zu bleiben, ist es ein vom Staat gesetzter Selbstzweck, ob man das nutzt oder nicht.
     
  10. UltimaT!V

    UltimaT!V Board Ikone

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    4.414
    Zustimmungen:
    228
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Das NO:T!GSTE, wird aber immer weniger mit der Zeit was ich so brauche...
    AW: Rundfunkbeitrag: Firmen-Entlastungen statt Senkung gefordert

    Dann betrachte es als positive Chance für dich. Gerade in WGs kann es doch nicht besser sein, wenn nur einer zahlen muss. Und wenn die WG-ler so schlau sind sich die monatlich 18 Kröten zu teilen, schluckt man kleinere Krötenteile.

    Aber gut dass man wenigsten hier im Forum einiges vorkauen kann. Bis es aber alle kapieren wird es eh schon wieder geändert.
     

Diese Seite empfehlen