1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Rundfunkbeitrag: Datenabgleich mit Ämtern doch nicht illegal

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 11. September 2013.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.825
    Zustimmungen:
    349
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Das Tauziehen über die rechtmäßigkeit des neuen Rundfunkbeitrags vor den Gerichten geht weiter. Nachdem der Meldedatenabgleich mit den Ämtern zunächst teilweise für unzulässig erklärt wurde, entschied das OVG Lüneburg nun, dass dem nicht so ist.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. suniboy

    suniboy Talk-König

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    6.045
    Zustimmungen:
    1.709
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Rundfunkbeitrag: Datenabgleich mit Ämtern doch nicht illegal

    Wird da etwa gewürfelt? :eek:
     
  3. Weider1968

    Weider1968 Junior Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2013
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    AW: Rundfunkbeitrag: Datenabgleich mit Ämtern doch nicht illegal

    Den Richter unter Verlust seiner Ruhebezüge in Rente schicken. So Richter können
    wir vergessen.
     
  4. rolaf

    rolaf Gold Member

    Registriert seit:
    18. Juni 2011
    Beiträge:
    1.103
    Zustimmungen:
    620
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Rundfunkbeitrag: Datenabgleich mit Ämtern doch nicht illegal

    "Ich mache mir die Welt, wie sie mir gefällt" geht mir da gerade durch den Kopf. :eek:
     
  5. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Rundfunkbeitrag: Datenabgleich mit Ämtern doch nicht illegal

    Natürlich nicht. Wir leben ja nicht in Nordkorea, sondern einer Demokratie und da gibt es auch mal unterschiedliche Auffassungen zum selben Sachverhalt. Aber dass eine gegenteilige Auffassung und damit pro Abgabe hier manchem nicht ins Weltbild passt, wundert mich nicht.
     
  6. genekiss

    genekiss Gold Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2012
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    4.555
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Panasonic - LED TX-L42EW6 +Conax Modul , Panasonic - LED TX-32ASW604W ,
    Panasonic - LED TX-L32C4E , 3 Panasonic - DMREX96C , ,Poppstar - MP 100 ,
    Poppstar - MS30
    AW: Rundfunkbeitrag: Datenabgleich mit Ämtern doch nicht illegal

    Das ist bei einer Modernen Diktatur nun mal so . ;)
     
  7. Badula82

    Badula82 Platin Member

    Registriert seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    2.387
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
  8. suniboy

    suniboy Talk-König

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    6.045
    Zustimmungen:
    1.709
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Rundfunkbeitrag: Datenabgleich mit Ämtern doch nicht illegal

    ...wo sich sich ein Staatsfernsehen so selbstverständlich Rechte wie die Bundespolizei einräumt. Hallo?


    Wozu braucht ein TV-Sender mein akademischen Grad, mein Familienstand und wo ich zuletzt gewohnt habe? Und das 2 Gerichte zum gleichen Sachverhalt völlig anders urteilen, zeugt eher von Lotto als von Rechtssicherheit und Rechtsstaatlichkeit.
     
  9. KLX

    KLX Foren-Gott

    Registriert seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    12.843
    Zustimmungen:
    2.716
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Rundfunkbeitrag: Datenabgleich mit Ämtern doch nicht illegal

    Das ist eben so, dass das eine Gericht so entscheidet das andere wieder so.

    Manchen wurde aber anscheinend irgendwie zu viel ins Hirn geschissen bei so viel Bullshit.

    Aber bei Facebook & Co. ist es dann natürlich selbstverständlich sogar noch mehr von einen preiszugeben. Vielleicht noch Bilder zu posten, wo man besoffen oder bekifft in der Ecke liegt oder so ähnliches.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. September 2013
  10. suniboy

    suniboy Talk-König

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    6.045
    Zustimmungen:
    1.709
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Rundfunkbeitrag: Datenabgleich mit Ämtern doch nicht illegal

    Nö. Wenn man über Rot fährt, wird es nie über Grün. :rolleyes:

    Nö. 1+1 ist niemals 3. ;)

    Nö. Alles freiwillig und schon gar nicht auf Zuruf. :rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen