1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Run all Night

Dieses Thema im Forum "Kinonews" wurde erstellt von Hoffi67, 19. April 2015.

  1. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    9.884
    Zustimmungen:
    550
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    Anzeige
    INHALT: Unter dem Spitznamen "Totengräber" war er einst eine Legende in der Unterwelt, aber diese glorreichen Tage liegen lange zurück. Profi-Killer Jimmy Conlon (Liam Neeson) ist in die Jahre gekommen, seine enge Freundschaft zum Paten Shawn Maguire (Ed Harris) ein verstaubtes Relikt vergangener Tage – die aktuellen zerfließen im Alkohol. Ein verhängnisvoller Zwischenfall bringt die beiden Männer eines Tages jedoch wieder zusammen. Als Maguires Sohn Danny (Boyd Holbrook) versucht, Conlons Sohn Mike (Joel Kinnaman) zu töten, geht der alte Killer dazwischen, erschießt Danny und macht sich seinen ehemaligen Freund Maguire so zum Feind. Eine Auseinandersetzung nimmt ihren Lauf, die der Polizei nicht verborgen bleiben kann, vor allem nicht dem hartnäckigen Detective Harding (Vincent D'Onofrio). Maguire will Conlon tot sehen, vorher aber dessen Familie ausradieren. Ganz oben auf der Abschussliste steht Sohn Mike. Conlon setzt alles daran, dies zu verhindern und Mike, so gut es geht, aus allem rauszuhalten. Für ihn steht fest: Das Blut, das bald fließen wird, soll nur an seinen Händen kleben – und das Duell mit Maguire in einer Nacht entschieden sein...


    Hoffis Kritik: Jaume Collet-Serra und Liam Neeson arbeiten nach '' Unknown Identity '' und '' Non-stop '' das dritte Mal in '' Run all Night '' zusammen. Jaume Collet-Serra hat eine klare Handschrift und trotzdem sind alle 3 Filme sehr verschieden. Im Gegensatz zu den letzten zwei Taken Filmen, ist Run all Night schon eine Klasse besser. Collet-Serra verlegt seinen Film ins nächtliche New York. Sein Film ist hart, dreckig und kompromisslos. Die Action ist vom feinsten und das Zusammenspiel zwischen den zwei alten Haudegen Liam Neeson und Ed Harris ist klasse inszeniert und erinnert sogar im Ansatz an eine Szene im legendären '' Heat '' (Robert De Niro/Al Pacino). Zwischen den vielen guten Actionszenen, sind es aber auch die leisen, zwischenmenschlichen Augenblicke, die den Film so gut aussehen lassen. Ich hoffe, daß beide demnächst wieder einen gemeinsamen Film machen, denn das Team funktioniert ausgezeichnet und ist im heutigen Actionkino ein Kleinod. 7,5/10 Totengräber von mir!


    [​IMG]
     
  2. patissier1

    patissier1 Lexikon

    Registriert seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    22.042
    Zustimmungen:
    1.994
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Sky De, BeIn Sports, nc+ Sky Italia Cinema
    AW: Run all Night

    Film heute angeschaut, und von mir bekommt der Film 9/10 Points.
    Der Grund spannend und brutal bis zum Ende, die Hochhausszene absolut perfekt gemacht. Die Flucht von Mafia und Polizei, und Filme während der Nacht sind von der Atmosphäre schon irgendwie anders.
    Danke Mister Serra und Team.
     

Diese Seite empfehlen