1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

RTL und Sat.1 erhalten Rüge von Medienhütern

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 28. Juni 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.330
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die Medienhüter der ZAK haben so genannte "Move-Splits" bei RTL und Sat.1 als unklare Trennung von Werbung und Programm beanstandet. Ein Bußgeld wurde in beiden Fällen nicht verhängt, erklärte ZAK-Sprecherin Friederike Grothe gegenüber DIGITAL FERNSEHEN.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Caprisonne

    Caprisonne Senior Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2010
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Rasenmäher
    AW: RTL und Sat.1 erhalten Rüge von Medienhütern

    Hahahahahaha! Jetzt wird RTL und Sat1 sicherlich zittern. Und der beste Satz ist ja, dass wenn sich so ein Fall wiederholen sollte, man über Bussgelder nachdenken könnte. Muhahahaha! Dudududududu, du böser Sender du. Mach das nicht wieder, sonst .... dududu. MUHAHAHAHA! :D

    Nicht dass jetzt ein falscher Eindruck entsteht, aber ich nehme die ZAK selbstverständlich vollkommen ernst.

    Man, man, man. Entweder verstiess RTL und Sat1 gegen geltendes Recht, dann frage ich mich wieso nicht saktioniert wird. Die Konzerne erwirtschaften jährlich Millionen und Abermillionen, und dann schreckt man von einem Bussgeld in Höhe von, von ja was, 10.000 Euro, 20.000 Euro zurück?
    Oder aber sie verstiessen nicht gegen geltendes Recht, dann brauche ich es nicht erwähnen.

    PS In jedem Amifilm wimmelt es nur so vor Schleichwerbung. Da wird auf Fernseher gefilmt, natürlich so dass man das Sony Logo sieht. Der Held im Film telefoniert mal lässig mit seinem iPhone, fährt dabei den neuen Z3 von BMW und loggt sich lässig in seinen AOL-Account ein um zu fragen, ob man Mail habe. Jetzt fragt mal wer den Film wohl möglicherweise gesponsort haben könnte. Es wird ja wohl einen Grund haben, wieso James Bond keinen Audi oder KIA fährt, sondern einen BMW. Und der Mist der Schleichwerbung ist wohl legal? Aber kaum macht RTL und Sat1 dasselbe nur etwas abgewandelt, geht das Geschei bei der ZAK los? Da sage ich nur eines: Gute Morgen :)!
     
  3. Zauberzunge

    Zauberzunge Senior Member

    Registriert seit:
    9. Juni 2009
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Sky S HD3
    AW: RTL und Sat.1 erhalten Rüge von Medienhütern

    Lachhaft... Ist doch klar, dass die Sender so weitermachen... denen passiert ja nichts.
    Und wenn sie dann mal ein Bussgeld bekommen sollten, ist das so niedrig, dass die Sender es sicherlich aus der Portokasse zahlen werden.

    Mich nervt es nur noch an.
     
  4. Koelli

    Koelli Foren-Gott

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    13.103
    Zustimmungen:
    500
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: RTL und Sat.1 erhalten Rüge von Medienhütern

    Einerseits regt man sich über sowas auf, aber andererseits laufen hier Hollywoodfilme im Kino, die voll sind von bezahlter Schleichwerbung!

    Kann mir doch keiner erzählen, dass es Zufall ist, dass auf JEDEM PC-Bildschirm im neuen Transformer-Film fett "Lenovo" zu sehen ist.
    Und dann steht da noch ganz zufällig ein Router mit riesen "Cisco"-Schriftzug im Bild...
     
  5. Radioman2000

    Radioman2000 Wasserfall

    Registriert seit:
    27. September 2008
    Beiträge:
    9.964
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: RTL und Sat.1 erhalten Rüge von Medienhütern

    Hierbei geht es ja nicht nur um Bußgelder. Bei einer Wiederholungstat wird da aber durchaus ganz schnell die Lizenz geprüft. Die ZAK ist da nicht ohne. Za(c)k reichen sie Klage bei der zuständigen Medienanstalt ein...wie schon so häufig.

    Da wird es komischer Weise häufig von den Medienwächtern überehen. Nur davon haben ja die Fernsehsender nichts. Der Film ist höchstens in der Prod günstiger geworden.

    Ich finde sehr wohl, daß man da hart durchgreifen soll...aber nicht nur bei den Privaten. Auch die Öffis sind da nicht immer ganz ohne.
     

Diese Seite empfehlen