1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

RTL, RTLII, VOX Probleme

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von purplehills, 11. Mai 2011.

  1. purplehills

    purplehills Neuling

    Registriert seit:
    11. Mai 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe nun einige mal gelesen, dass es Probleme bei den 3 Kanälen geben kann. MEIN Problem konnte ich nicht lösen:

    Ich habe bis jetzt ganz normales Kabelfernsehen. Nach meinem Umzug habe ich mir einen Philips LCD und einen Philips LED gekauft, die in unterschiedlichen Zimmern stehen. Bei dem LCD ist alles okay, bei dem LED bricht der Sound ab und zu bei den 3 Kanälen ab und die Pixel verschieben sich / es entstehen rechtecke im Sekundentakt.
    Hab im Verteiler die Kabel mal umgesteckt, es ändert sich nichts. Da das mit den Verbindungen der Kabel etwas kompliziert ist, habe ich noch nicht probiert, diese auszutauschen. Kann es daran liegen?
     
  2. D-r-a-g-o-n

    D-r-a-g-o-n Gold Member

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.974
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: RTL, RTLII, VOX Probleme

    Digital oder Analog? Kabelanbieter? Smartcard/CI(+)-Modul?
     
  3. purplehills

    purplehills Neuling

    Registriert seit:
    11. Mai 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: RTL, RTLII, VOX Probleme

    1. Analog

    2. Unitymedia oder Netcologne, bin mir nicht sicher
     
  4. Captain_Grauhaar

    Captain_Grauhaar Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    4.185
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: RTL, RTLII, VOX Probleme

    Rechtecke im Bild und Tonstörungen hören sich aber nach Digital Empfang an. Bei solchen Problemen gibt es immer ein Signalstärke bzw. Signalqualitäts Problem. Welche Werte dazu sagt Fernseher ? Qualität sollte 100% sein.
     
  5. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    14.961
    Zustimmungen:
    742
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: RTL, RTLII, VOX Probleme

    Das wird immer seltener ein Erkennungsmerkmal, da zunehmend digital zugeführte Signale analogisiert werden.
     
  6. Captain_Grauhaar

    Captain_Grauhaar Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    4.185
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: RTL, RTLII, VOX Probleme

    Wenn es analog wäre, müsste der Fehler im Signal sein und damit auch auf dem anderen Gerät sichtbar sein.
     
  7. donngeilo

    donngeilo Platin Member

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    2.504
    Zustimmungen:
    126
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    SAT:
    integrierte Lösungen in Fernseher 1 und 2.
    Ansonsten:
    TEVION DVB-S 294
    Dzipia DS4H-9160 DVB-S2 Twin PVR
    Topfield TF-5000

    DVD:
    TEVION DVD 294

    HiFi:
    FR/FL: Canton LS 80
    SR/SL/BR/BL/SUB: CANTON 5.1
    AMP: TEVION AVR 2005 7.1

    TV:
    1. Philips 46PFL5507/K
    2. TERRIS LED TV 2933
    3. TERRIS LED TV 2224
    4. TEVION LCD TV 2292
    AW: RTL, RTLII, VOX Probleme

    Da der User seit seinem Antwortpoting nichts mehr geschrieben hat, gehe ich von temporären Störungen aus.

    Ein Bekannter hatte bei unitymedia im betreffenden Zeitraum das gleiche Problem.
    Sind sicherlich Probleme bei der Verarbeitung der digitalen Informationen in einem analogen Übergabe-Knoten gewesen.
    Das würde auch die Mosaikbildung beim Analogempfang erklären.

    Abends funktionierte wieder alles einwandfrei.

    Donn
     
  8. purplehills

    purplehills Neuling

    Registriert seit:
    11. Mai 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: RTL, RTLII, VOX Probleme

    Das Problem besteht immer noch.
    Ich muss dazu gestehen, dass ich absoluter Laie bin und somit kaum Informationen gehen kann.
     
  9. donngeilo

    donngeilo Platin Member

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    2.504
    Zustimmungen:
    126
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    SAT:
    integrierte Lösungen in Fernseher 1 und 2.
    Ansonsten:
    TEVION DVB-S 294
    Dzipia DS4H-9160 DVB-S2 Twin PVR
    Topfield TF-5000

    DVD:
    TEVION DVD 294

    HiFi:
    FR/FL: Canton LS 80
    SR/SL/BR/BL/SUB: CANTON 5.1
    AMP: TEVION AVR 2005 7.1

    TV:
    1. Philips 46PFL5507/K
    2. TERRIS LED TV 2933
    3. TERRIS LED TV 2224
    4. TEVION LCD TV 2292
    AW: RTL, RTLII, VOX Probleme

    Ich würde auf folgendes tippen:

    1. Empfang der Programme (welche vermutlich im gleichen Frequenzband liegen) ist nicht optimal
    2. Der LCD und der LED haben unterschiedlich empfindliche Tuner (Empfänger). Das würde auch das unterschiedliche Verhalten erklären
    3. LED Fernseher defekt (Tuner, Signalaufbereitung)

    Bitte gib mal folgende Informationen:

    - Wohnort
    - Kabelnetzbetreiber

    Dann kann man eine Aussage über die Frequenz treffen.
    Ich tippe mal auf Sonderkanäle und alte Dosen.

    Testen könntest Du folgendes:
    1. Entfernen der Kabel-Dose und testweise Verbindung der Anschlussleitung direkt mit dem TV (möglicherweise hat die Dose eine zu hohe Dämpfung im Frequenzbereich der von Dir genannten Programme)
    2. Testweises Aufregeln des Kabelverstärkers im Hausübergabepunkt (sofern vorhanden) und dann die Programme erneut testen

    Ich würde mir an Deiner Stelle das Leben einfach machen, den Kabelnetzbetreiber über Deine Empfangsschwierigkeiten informieren. Die sollen dann Deine Anlage im gesamten Frequenbereich am TV Anschluss mal durchmessen. 65dBµV sollten es schon sein für einen vernünftigen Empfang.

    Parallel dazu würde ich den Hersteller des LED kontaktieren. Vielleicht ist dieses Problem bekannt und es gibt eine Abhilfe.

    Nenne bitte auch mal von beiden Geräten die Modellbezeichnungen.

    Donn
     

Diese Seite empfehlen