1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

RTL: "Made in Germany" fliegt raus, "Undercover Boss" vorgezogen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 8. Januar 2014.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.857
    Zustimmungen:
    351
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Blitzschlag bei RTL: Nach nur einer einzigen Folge werfen die Kölner ihr neues Doku-Format "Made in Germany" direkt wieder raus. Auf dem Sendeplatz rückt nun vorzeitig der "Undercover Boss" an, der eigentlich erst im Februar kommen sollte.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. Kackmaddafacka

    Kackmaddafacka Senior Member

    Registriert seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: RTL: "Made in Germany" fliegt raus, "Undercover Boss" vorgezogen

    Ohne diese Sendungen jemals gesehen zu haben, aber was soll an "Undercover Boss" besser sein als "Made in Germany"?

    Alles dieselbe gescriptete schei...
     
  3. Thaddäus

    Thaddäus Foren-Gott

    Registriert seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    10.199
    Zustimmungen:
    283
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: RTL: "Made in Germany" fliegt raus, "Undercover Boss" vorgezogen

    RTL verspricht sich wohl höhere Quoten dadurch. "Made in Germany" war ein neues Format, das sehr mäßig gestartet ist. "Undercover Boss" hingegen ist ein bewährtes Format, das immer recht gute Quoten erzielt hat. Da hofft RTL jetzt wahrscheinlich, dass sie damit wieder mehr Zuschauer holen.

    Abgesehen vom Inhalt der Sendung (obwohl "Made in Germany" ja scheinbar gar nicht so übel war, wenn man die Kritiken so liest): Es ist schon erschreckend, wie schnell inzwischen bei manchen Formaten die Reißleine gezogen wird. Serien werden zwangsweise irgendwo im Nachtprogramm zu Ende gesendet, solche Reality-Sendungen verschwinden direkt ganz. Vor allem gibt man den Formaten ja auch kaum noch Zeit, sich zu entwickeln. Bei "Made in Germany" lief die erste Folge nicht so, wie man es sich vorgestellt hat - zack, weg damit. Wie gut, dass "Wer wird Millionär" schon vor 15 Jahren gestartet ist. Da waren die Quoten anfangs ja wohl auch nicht so berauschend, bis das Format dann irgendwann schlagartig durch die Decke ging und heute noch eine der sehenswertesten Sendungen bei RTL ist.
     
  4. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: RTL: "Made in Germany" fliegt raus, "Undercover Boss" vorgezogen

    Vielleicht sollten SAT1 und RTL dazu übergehen, die 1. Folge neuer Formate immer "Pilotfolge" zu nennen. So kann man dann nach Folge 1 mit Gesichtswahrung absetzen, anders als wenn man 4 oder 8 Folgen schon in Aussicht gestellt hat.

    Und in der Tat sind die Kritiken recht gut, der übliche Kitsch und die Vorführung (trotz RTL üblicher Extrem-Bewerber) fiel wohl aus. Aber ich vermute die Doku hat dasselbe Problem, wie letztens mal ein Format auf RTL2, was wirklich im ARTE Stil seriös aufklärte. Dumm ist dann wohl wie jetzt bei RTL, dass die Zuschauer nur noch gescripteten Müll erwarten, wo die Schauspieler hölzerne Dialoge labern, rumbrüllen, vorgeführt werden usw. Das war hier und dort nicht der Fall und prompt fiel es bei den Zuschauern durch. "Normale" Formate im seriösen Stil sind für die langweilig und werden mit wegzappen bestraft.
     
  5. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.025
    Zustimmungen:
    4.487
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: RTL: "Made in Germany" fliegt raus, "Undercover Boss" vorgezogen

    RTL zeigt damit wie austauschbar sein Programm ist. Dem Zuschauer ist es egal... ob man mit dem einen oder anderen berieselt wird - wurscht.
    Fatal ist es in Richtung der Kreativen: denen wird praktisch mitgeteilt: wir haben kein Erbarmen und nicht die geringste Geduld. Kommt etwas nicht sofort auf Anhieb an, wird es postwendend rausgeworfen. So kann sich natürlich nichts mehr entwickeln.

    Bestes Beispiel ist die heute show im ZDF: die lief anfangs auch sehr mäßig, entwickelte sich aber mit der Zeit zu einem Erfolg. Bei RTL wäre sie wohl spätestens nach Folge 2 geflogen...
     
  6. Koelli

    Koelli Foren-Gott

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    13.164
    Zustimmungen:
    534
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: RTL: "Made in Germany" fliegt raus, "Undercover Boss" vorgezogen

    "Made in Germany" ist ja gerade NICHT gescriptet!
    Deshalb hat es auch zu wenige Zuschauer interessiert und als Konsequenz fliegt es aus dem Programm.
    Leider interessiert es eben nur wenige Leute, wenn eine Frau ne Firma mit Arbeitslosen gründet. Ich hätte so ein Format aber auch nicht in die Primetime gesetzt. Dafür spricht so ein Thema einfach zu wenig Leute an.
     
  7. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: RTL: "Made in Germany" fliegt raus, "Undercover Boss" vorgezogen

    Hätte es schon, wenns in der üblichen Machart gewesen wäre. Aber halbwegs seriöser Dokustil kommt in der Zielgruppe eben nicht an. Das hat RTL eben nun davon, wenn sie ihre Zuschauer auf Scripted Mist konditionieren, wo mit völlig abstrusen Alltagsgeschichten aus dem Drehbuch gearbeitet wird, die so nie vorkommen. Ist wie Essen ohne Geschmacksverstärker, was einem - darauf konditioniert - total lasch vorkommt, dabei ist es der echte Geschmack. War doch auch bei den Gerichtshows. Nachdem anfangs noch reale, aber eher langweilige Fälle, nachgespielt wurden, musste zur Effekthascherei dann mit Drehbüchern nachgeholfen werden, damit die Zuschauer sich einen lachen konnten.
     
  8. Kackmaddafacka

    Kackmaddafacka Senior Member

    Registriert seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: RTL: "Made in Germany" fliegt raus, "Undercover Boss" vorgezogen

    OK sorry, das wusste ich nicht. :winken:

    Kann aber ja keiner Ahnen, das auf RTL doch tatsächlich reale Dokus laufen und nicht nur Scriptet-Reality.;)
     
  9. Happosai-Fan

    Happosai-Fan Junior Member

    Registriert seit:
    10. September 2013
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    8
    AW: RTL: "Made in Germany" fliegt raus, "Undercover Boss" vorgezogen

    Nicht direkt: Die Sendung wird am Sonntagnachmittag zu Ende gebracht. ;)
     
  10. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: RTL: "Made in Germany" fliegt raus, "Undercover Boss" vorgezogen

    Gerade zur Primetime gibt es genug "reale Dokus" ;).

    Auch Undercover Boss ;). Zwegat, oder das mit dem Koch...

    Man sollte aber nicht vergessen, dass im Grunde JEDE TV Produktion irgendwie gescriptet ist.

    "Die Aufnahme war nicht gut, können wir die nochmal wiederholen und dabei vielleicht etwas heulen?"
     

Diese Seite empfehlen