1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

RTL erhält kein Geld aus Receiververkäufen in Stuttgart

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 12. Februar 2009.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.651
    Zustimmungen:
    367
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Stuttgart - Dies erklärten unisono die RTL Sprecherin Bettina Klauser und die Visavision-Chefin Martina Rutenbeck heute gegenüber DIGITALFERNSEHEN.de.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: RTL erhält kein Geld aus Receiververkäufen in Stuttgart

    Und die nächste.

    Genauso erhält wohl der Hersteller kein Geld, auch der Vertrieb keins und überhaupt. Die gesamten Einnahmen gehen komplett ans SOS-Kinderdorf.
     
  3. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.301
    Zustimmungen:
    1.663
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: RTL erhält kein Geld aus Receiververkäufen in Stuttgart

    Ne aber aus den Smartcards.
    Premiere erhält ja von den Receiver Verkäufen auch kein Geld.
     
  4. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: RTL erhält kein Geld aus Receiververkäufen in Stuttgart

    Und da wundern wir uns über die Wirtschaftskriese ;)


    BTW: Das gabs doch schonmal: Pay-Tv was keines ist und die Abogebühren sind auch nur Technikpauschalgebühren. Und das sind ja eigendlich garkeine richtigen Gebühren ;)

    Wohl zu feige das Ding einfach Pay-TV zu nennen, was? Da scheint man dann ja vom eigenen Produkt nicht sonderlich überzeugt zu sein.

    Ich verstehe diese Rummacherei nicht. In <irgendwas>Crypt verschlüsseln und SmartCards vermieten (gegen ganz normale Abogebühren). Fertig. Ist doch wirklich nicht so kompleziert.
    Überzeugt das Produkt dann wird Geld damit verdient. Und überzeugt es nciht dann halt nicht.
    Aber durch sinnloses Marketingt drumherumgefasel macht man aus S_cheisse nun mal auch kein Gold. Den Leuten wird schon auffalen wenns Geld vom Konto abgebucht wird, da ist es egal wie mans nennt.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Februar 2009
  5. Kirk^

    Kirk^ Gold Member

    Registriert seit:
    11. April 2003
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    255
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: RTL erhält kein Geld aus Receiververkäufen in Stuttgart

    Vielleicht wissen die jetzt schon, dass die davon eh keine verkaufen werden und somit auch kein Geld einnehmen werden ;)

    Vielleicht werden die Teile ja irgendwann verschenkt wie damals die Betty Fernbedienungen....
     
  6. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    14.897
    Zustimmungen:
    729
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: RTL erhält kein Geld aus Receiververkäufen in Stuttgart

    Weder SOS noch Dorf, sondern SB-Kindergarten.
     
  7. TV.Berlin

    TV.Berlin Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    8.559
    Zustimmungen:
    158
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: RTL erhält kein Geld aus Receiververkäufen in Stuttgart

    Ich hab gehört, das Geld soll direkt an die Schäferkodt gehen - damit will sie ein Sparkonto eröffnen für die Zeiten, in denen es RTL schlechter gehen wird.
     
  8. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.859
    Zustimmungen:
    3.089
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: RTL erhält kein Geld aus Receiververkäufen in Stuttgart

    Wahrscheinlich haben Umfragen gezeigt dass es in Deutschland nur geringe Akzeptanz für Pay-TV gibt, also darf man es so nicht nennen.

    Und eigentlich geht es ja um DoublepayTV, man zahlt ja für die "Technik" mit dem Abo, und für den Inhalt mit der Werbung.

    Wenn also ständig versucht wird das böse Wort PayTV zu vermeiden, warum versucht man es dann nicht DoublePay, das klingt dann auch schon fast wie TripleP(l)ay, und das haben wir doch schon alle mal gehört. :D

    Gruß
    emtewe
     

Diese Seite empfehlen