1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

RTL-Chefredakteur Kloeppel wirft Öffentlich-Rechtlichen Nachahmung vor

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 26. März 2009.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.679
    Zustimmungen:
    368
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Berlin - RTL-Chefredakteur Peter Kloeppel wirft den öffentlich-rechtlichen Sendern indirekt die Nachahmung von Formaten der Privatsender vor.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Bökelberger

    Bökelberger Talk-König

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    6.001
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: RTL-Chefredakteur Kloeppel wirft Öffentlich-Rechtlichen Nachahmung vor

    Ach Gottchen... Der Werbesender namens RTL beschwert sich über die ÖR.

    Ich dachte Karneval wäre schon vorbei.
     
  3. IGLDE

    IGLDE Talk-König

    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    6.110
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: RTL-Chefredakteur Kloeppel wirft Öffentlich-Rechtlichen Nachahmung vor

    Leider trifft er mit der Aussage voll ins Schwarze. Der Programmauftrag der ÖR lautet immer öfter QUOTE.
     
  4. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: RTL-Chefredakteur Kloeppel wirft Öffentlich-Rechtlichen Nachahmung vor

    Ob das nun wirklich so ist oder nicht sei mal dahin gestellt.

    Aber die Privaten kopieren genauso vom ÖRR.
    Man muss sich nur mal die Gerichtsshows angucken. Oder die soaps/telenovelas.
    Wer hat damit angefangen? Richtig der ÖRR...

    Hier nehmen sich beide nichts...

    Der ÖRR sollte aber definitiv nicht immer nur auf die quoten gucken.
    Aber das tut er ja auch nicht überall.

    Es ist aber halt auch die frage ob man den auftrag "sendungen für jedermann" mit schlechten quoten erfüllt?
     
  5. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    26.715
    Zustimmungen:
    2.710
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: RTL-Chefredakteur Kloeppel wirft Öffentlich-Rechtlichen Nachahmung vor

    Auch "Bauer sucht Frau" und "Raus aus den Schulden" sind Kopien von Sendungen aus den Dritten Programmen.

    Aber Kloeppel hat im Prinzip schon Recht: Fast jede Niveau-Absenkung, die bei RTL & Co. stattgefunden hat, kam mit 2-3 Jahren Verspätung auch bei den ÖRs an.

    Das ist leider die Zwickmühle, in der ARD+ZDF stecken: Bleiben sie ihren alten Formaten, Produktionsweisen und journalistischen Prinzipien treu, gelten sie als altbacken und werden kaum noch geguckt. Greifen sie die Trends des Privatfernsehens auf (was dann als "modern" gilt), wirft man ihnen Nachahmung und Verflachung vor.
     
  6. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.119
    Zustimmungen:
    4.856
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: RTL-Chefredakteur Kloeppel wirft Öffentlich-Rechtlichen Nachahmung vor

    RTL darf nichts gegen Kopien sagen. Praktisch alles mit was RTL erfolgreich ist, sind Kopien. Diese ganzen Casting Dinger, Jauchs Quiz etc. stammt alles praktisch 1:1 aus England. RTL selbst erfindet überhaupt nix. Sie kopieren und kopieren.
    Und da verlangen sie, dass die ÖR überhaupt nichts kopieren? Ich denke, man hat derzeit einfach extrem Muffensausen bei den Privaten, dass die ÖR drauf kommen könnten, richtig gute Kopien von Sendungen zu machen, die auch Jüngere - ihre Zielgruppe - ansprechen. Man hat jetzt schon Geldprobleme...
     
  7. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    26.715
    Zustimmungen:
    2.710
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: RTL-Chefredakteur Kloeppel wirft Öffentlich-Rechtlichen Nachahmung vor

    Wobei sie für die England-Kopien aber ganz offiziell Lizenzgebühren zahlen, und das sicher nicht zu knapp. Das ist was anderes, als wenn man einfach die Ideen der einheimischen ÖRs "aufgreift" und vom geistigen Niveau her noch mal ein bis zwei Schubladen tieferlegt.
     
  8. liebe_jung

    liebe_jung Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    9.678
    Zustimmungen:
    767
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: RTL-Chefredakteur Kloeppel wirft Öffentlich-Rechtlichen Nachahmung vor


    Und wer hat voriges Jahr am lautesten Geschrien als die ÖR ins Internet wollten?
    Nu hat man die Erkenntnis, das sich die Medien verschmelzen also dann doch mal selbst wahrgenommen und schon ist es in Ordnung.

    Laaaaaaaaangweilig Herr Kloeppel!


    Allerdings muss ich ihm auch Recht geben, was die Kopien angeht. Einige Sachen hätte der ÖR sich echt sparen können. Da war die ÖR Kopie noch schlimmer als das "Pseudo-Original" der Privaten.
     
  9. Kellerkind

    Kellerkind Wasserfall

    Registriert seit:
    30. März 2004
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: RTL-Chefredakteur Kloeppel wirft Öffentlich-Rechtlichen Nachahmung vor

    Da will ich jetzt aber ganz konkrete Beispiele hören. Und bitte nicht Seifenopern (seit ~1994) oder Brisant. Das sind alte Hüte.
     
  10. Kellerkind

    Kellerkind Wasserfall

    Registriert seit:
    30. März 2004
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: RTL-Chefredakteur Kloeppel wirft Öffentlich-Rechtlichen Nachahmung vor

    Die sind aber doch alle geflopt. Darüber müssen die Privaten doch froh sein. Das schlimmste was denen passieren kann ist, dass die ÖR tatsächlich eine eigene Linie entwickeln und dabei noch erfolgreich sind. Dann haben die Privaten wirklich ein Problem.

    Derzeit ist es doch eher so, dass die ÖR etwas hintendran und ohne erkennbares Profil mittelmäßig dahersenden. Da gibts immer mal Kommentare wie "Die kopieren die Privaten" und alle stimmen zu, obwohl jeder weiß, dass sie bei allem Ärger lange nicht so niveaulos daherkommen.

    Dabei wollen Privaten und Zuschauer in Bezug auf die ÖR jeweils etwas anderes: Der Zuschauer will etwas für sein Geld. Die Privaten wollen nicht, dass der Zuschauer etwas von den ÖR bekommt, weil sie den Zuschauer für sich haben wollen. Mögliche Kopien sind also gar nicht das Thema, sondern dass die ÖR überhaupt jemanden erreichen. Davon lenkt Kloeppel ab.
     

Diese Seite empfehlen