1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

RTL-Chefin kritisiert öffentlich-rechtlichen Expansionsdrang

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 29. September 2007.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.084
    Anzeige
    Köln - Für RTL-Chefin Anke Schäferkordt ist das jüngste Urteil des Bundesverfassungsgerichtes zur Festsetzung der Rundfunkgebühren kein Freibrief für die öffentlich-rechtlichen Sender, sich weiterhin in allen Bereichen ausbreiten zu dürfen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. bta98

    bta98 Board Ikone

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.801
    AW: RTL-Chefin kritisiert öffentlich-rechtlichen Expansionsdrang

    Och...Anke....:rolleyes:

    Fass' Dich mal lieber an Deine eigene Nase; bevor Du sowas unsinniges vom Stapel lässt! Vor Deiner eigenen Tür, gibt's genug zu kehren! :rolleyes:
     
  3. dhadkan

    dhadkan Senior Member

    Registriert seit:
    27. Juli 2006
    Beiträge:
    382
    Ort:
    wasserbillig(Lëtzebuerg
    AW: RTL-Chefin kritisiert öffentlich-rechtlichen Expansionsdrang

    ja es ist schwer Frau Schäferkordt gegen das [SIZE=-1]Staatsfernsehen seine stimme zu erheben.der Expansionsdrang ist so hoch bei ARD und ZDF,das man dises nicht mehr aufhalten kann.die haben sich selbst ein Freischein gegeben,zu mächtig sind die geworden:rolleyes:
    [/SIZE]
     
  4. bta98

    bta98 Board Ikone

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.801
    AW: RTL-Chefin kritisiert öffentlich-rechtlichen Expansionsdrang

    In welcher Welt lebst Du? :eek: Deutschland hat KEIN Staatsfernsehen! :winken:

    Das mag vielleicht auf Luxemburg zutreffen, aber eben NICHT auf Deutschland! :p
     
  5. AW: RTL-Chefin kritisiert öffentlich-rechtlichen Expansionsdrang

    Naja man kann von ihr denken was man will, sie hat schon irgendwo recht. Die ÖR breiten sich dermaßen aus und wir Gebührenzahler müssen jede Gaud mitfinanzieren. Mit Grundversorgung hat das schon lange nichts mehr zu tun. Das ist nur noch ein Schaffen von Versorgungsposten und Raffen von Geld. Die ÖR habe ich schon lange bis auf die wichtigsten Sender ARD und ZDF aus der Kanalliste gekickt. Zu unübersichtlich und altbacken.
    Deutschland würde auch mit der Hälfte der ÖR Programme auskommen. Lieber Qualität statt Quantität. Aber dazu müßte man ja Kompetenzen, Posten und Macht abgeben...
     
  6. dennismd

    dennismd Gold Member

    Registriert seit:
    27. August 2004
    Beiträge:
    1.318
    AW: RTL-Chefin kritisiert öffentlich-rechtlichen Expansionsdrang

    Jaja, die bösen ÖRs, die sollen doch lieber ihr, teilweise auch teuer, eigenproduziertes Material in den Archiven vergammeln lassen, als dieses über Online Mediatheken und digitale Sender anzubieten. Wer will schon verpasste Fernsehfilme, Berichte oder Lokalnachrichten sehen. Ich kann es schon verstehen, wenn man das Material abrufen kann, verliert es an Qualität (oder wie ist "Lieber Qualität statt Quantität" gemeint???)
    Da lobe ich mir lieber die privaten Sender, die nehmen wenigstens für ihr Archivmaterial noch Geld.:D
     
  7. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Ort:
    ----------
    AW: RTL-Chefin kritisiert öffentlich-rechtlichen Expansionsdrang

    Die Schäferkordt sollte sich vielleicht mal die RTL-Sender eine Woche antun. Ich vermute aber das sie, wenn sie fernsieht, das bei den öffentlich-rechtlichen tut oder gar Auslandssender anzapft.

    Bertelsmann stand und steht für Volksverblödung, jahrelange Erfahrung.
     
  8. AW: RTL-Chefin kritisiert öffentlich-rechtlichen Expansionsdrang

    Komischerweise wird es gesehen und bei einer etwaigen Verschlüsselung gehen alle auf die Barikaden. Schon lustig.

    Die Anke bringt nur dass was das Volk sehen will. Also shit happens... Sie muß das Programm nicht selber angucken. Sie verdient genug um sich mit was "Besserem" zu unterhalten.
    Sie soll Zahlen abliefern und wenn die gut sind darf sie weitermachen... :winken:
     
  9. AW: RTL-Chefin kritisiert öffentlich-rechtlichen Expansionsdrang

    Na wenn du dafür mit einer ständig steigenden GEZ GEbühr blechen willst.

    Aber klar die ÖR sind ja die Heiligen die alles zum Wohle des Volkes machen. :winken:
     
  10. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: RTL-Chefin kritisiert öffentlich-rechtlichen Expansionsdrang

    Wird Frollein Anke etwa daran gehindert, selbst auch mal ein bißchen zu expandieren ? :)

    RTL Music, RTL Games, RTL Cooking, RTL Garden, RTL Blockbuster, RTL Nostalgie.... ...alles noch unbesetzte Posten... ;)
     

Diese Seite empfehlen