1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

RoHS-Problem?

Dieses Thema im Forum "Reelbox" wurde erstellt von MrX, 5. Januar 2007.

  1. MrX

    MrX Silber Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2006
    Beiträge:
    502
    Anzeige
    Hallo,

    ich hätte hier noch eine Überlegung, warum RMM seit geraumer Zeit keine Geräte mehr selbst ausliefert, sondern nur noch geringe Mengen über spezielle Händler oder eBay verkauft werden.

    Seit einigen Monaten ist nun die RoHS-Richtlinie in Kraft, welche das in Verkehr bringen von Geräten, welche bestimmte Giftstoffe (v.a. Blei) enthalten, untersagt. RMM hat wohl eine gewisse Anzahl an Mainboards im Frühjahr 2005 produziert; offensichtlich kamen seitdem keine weiteren hinzu.

    Hat einer der glücklichen Reelbox-Besitzer sich zufällig mal die Platinen genauer angeschaut, ob diese eine Kennzeichnung der Art "RoHS compliant" oder "Pb-free" (bleifrei) tragen? Wenn nicht, schwant mir ganz Übles...
     
  2. detschi67

    detschi67 Senior Member

    Registriert seit:
    22. April 2006
    Beiträge:
    190
    Technisches Equipment:
    Win7 MC inkl. DVB-S2 Dual Tuner, Diablo2, HD+, Sky kompl.
    AW: RoHS-Problem?

    Mir schwant langsam aber sicher auch Übles, wenn ich die neuen Kracher Threads von euch beiden lese.
    Aber ich möchte zu evtl. zukünftigen Sorgen die ihr euch macht schon mal beruhigend einwirken hier.
    Also, ich habe hier noch einen uralten Geigerzähler von meinem Großvater liegen und diesen mal an die Reelbox gehalten, nachdem ich das hier von euch gelesen habe, hatte ich das Gefühl von durchdringenden Strahlen war aber wohl nur Einbildung denn der Geigerzähler gab kein Mucks von sich! Da hab ich wohl noch mal Glück gehabt, allerdings ist die Box dann wohl für evtl. Attentäter uninteressant da als Atombombe ungeeignet!!!
    Mein Neffe studiert Chemie den werde ich nun auch mal vorschlagen die Reel genauestens auf evtl. Giftstoffe untersuchen zu lassen, nicht das ich hier noch eine C-Waffe im Wohnzimmer habe.
    Beim genauen hinsehen mußte ich klitze kleine Partikel auf der Platine feststellen, oh Gott was ist das? Antrax, E605???
    Meine Frau beruhigte mich, ist nur ein klein wenig Staub! Naja man kann ja nie wissen!!!

    Man jetzt werdet ihr aber langsam merkwürdig................

    detschi


    PS.Edit: Ich muß mich berichtigen ein Attentäter könnte die Reel doch als Waffe benützen! Er könnte damit geziehlt werfen!!!:D
     
  3. plutonium

    plutonium Senior Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    343
    AW: RoHS-Problem?

    @detschi67
    Herrlich! :D
     
  4. SmilingEnforcer

    SmilingEnforcer Junior Member

    Registriert seit:
    29. November 2006
    Beiträge:
    128
    AW: RoHS-Problem?

    @detschi

    Wenn Dein verunglückter Sarkasmus sich gegeben hat, könntest Du MrX ja evtl. mal seine Frage beantworten.

    Auf dem Board meiner Box ist davon nix zu finden. Wie sieht es denn bei den letzten Neukunden aus?
     
  5. plutonium

    plutonium Senior Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    343
    AW: RoHS-Problem?

    Mit verunglücktem Sarkasmus wäre er hier in bester Gesellschaft.
     
  6. BOFHELL

    BOFHELL Silber Member

    Registriert seit:
    4. Dezember 2006
    Beiträge:
    723
    Technisches Equipment:
    HUMAX PR-HD1000
    Philips DSR9005
    DBox2 ( Nokia / Sagem / Philips )
    Dreambox 7000 & 7020
    Tripple Dragon
    Hauppauge 1.3 VDR
    AW: RoHS-Problem?

    Ich tippe auf Polonium-210 :eek:


    RoHs ist aber in der Tat ein echtes Problem für alle Hersteller! nicht nur für Reel. Jedes mickrige Bauteil(Chipsätze, Netzteil, Tuner, Kondensatoren, Transistoren, Lacke und und und) muß RoHs konform sein, Das neue Lötzinn wird bei einer höheren Temperatur verarbeitet usw. Teilweise werden durch neue Chiprevision neue PCB Layouts notwendig, teilweise müßen Produkte sogar neu Zertifiziert werden. RoHs "war" für die meisten Hersteller eine echte Kracher Aufgabe, hätten die den Termin auf November gelegt hätten wir alle keine xmas Geschenke gehabt :D :D :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Januar 2007
  7. plutonium

    plutonium Senior Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    343
    AW: RoHS-Problem?

    Polonium != Plutonium

    Aber das kannst Du nicht wissen...
     
  8. overflow

    overflow Gold Member

    Registriert seit:
    19. Juni 2006
    Beiträge:
    1.329
    AW: RoHS-Problem?

    Oh ja es kommt noch viel schlimmer, im Gehäuse der Reelbox ist Asbest verarbeitet (wegen der Hitzebeständigkeit), das Display wird nicht elektrisch betrieben, sondern strahlt weil Uranrückstände aus den stillgelegten Bergwerken im Osten verbaut wurden (deswegen hält auch das Netzteil noch durch) und die neueren Modelle werden so ausgeliefert, dass man die Festplatte mit ner Kurbel in Rotation hält. Unter diesen Umständen reicht die Leistung des Netzteils eben locker für den Rest.

    Man seid Ihr echt Bescheu*****!:wüt:

    Gruß
    overflow
     
  9. overflow

    overflow Gold Member

    Registriert seit:
    19. Juni 2006
    Beiträge:
    1.329
    AW: RoHS-Problem?

    Falls es den Initiator dieses Treads trifft ist Freispruch zu erwarten .:eek: :D

    Gruß
    overflow
     
  10. SmilingEnforcer

    SmilingEnforcer Junior Member

    Registriert seit:
    29. November 2006
    Beiträge:
    128
    AW: RoHS-Problem?

    Ich bedanke mich!
     

Diese Seite empfehlen